10 Gründe, warum ich das Dussmann Kulturkaufhaus so gerne mag

Wer mir seit meinem Umzug nach Berlin auf Social Media folgt, weiß es wahrscheinlich schon: Das Berliner Kulturkaufhaus Dussmann ist mein allerliebster Ort in Berlin, meine Wohlfühloase und meine Nr. 1 Buchhandlung.

Ich bin bereits mehrmals darauf angesprochen worden, hatte leider teilweise auch das Gefühl, dass man sich über mich und die Tatsache, dass ich sehr oft dort bin, lustig macht, was mich in dem Moment immer etwas getroffen hat, weil ich es schlichtweg nicht verstehe, weshalb dieser Umstand etwas negatives sein soll. Ich meine, ja, natürlich hat Berlin, wie jede andere Stadt auch, viele tolle kleinere, Inhabergeführte Buchhandlungen, die meine Unterstützung sicherlich eher bräuchten als das Kaufhaus. Aber es gibt eben den ein oder anderen Grund, weshalb ich mich dort so wohl fühle und da dachte ich – wieso teile ich diese Gründe einfach nicht mal mit euch? So here we go:

dussmann berlin primeballerinasbooks

Sonntagstanz #49

Long time, no see. Der letzte Sonntagstanz ist vor über einem Jahr veröffentlicht worden und wenn ich mir so anschaue, wie viele Beiträge wöchentlich ich noch vor zwei Jahren geschrieben habe, frage ich mich, wann ich das bitte alles verfasst habe. Aber in der Zwischenzeit ist viel passiert und gänzlich weg war ich ja nie – nur eben ein bisschen aktiver auf Instagram als auf dem Blog, weil es, wenn wir mal ehrlich sind, dort tatsächlich einfacher ist, schnell mal eine Buchempfehlung oder einen Moment aus dem Alltag zu teilen. Und viele Bücher gelesen, noch mehr Bücher gekauft habe ich in dieser Zeit selbstverständlich immer noch und auch die Bloglust war an sich niemals weg… doch ich gebe zu, es war ein bisschen die Luft raus. Die DSGVO (das Unwort des Jahres, oder?) hat die Bloggerwelt nicht unbedingt animiert zum Weitermachen, viele tolle Blogs haben sich geschlagen gegeben und mit dem Bloggen aufgehört. Auch ich habe zwischendurch immer wieder überlegt, ob es das nun war, aber letztendlich wusste ich, die Lust zum Bloggen wird zurückkehren – und gestern war es soweit. Ich habe mich kurzerhand an den Laptop gesetzt, in einer ziemlichen Hauruck-Aktion ein neues Theme aufgesetzt, einiges verändert und jetzt seht ihr das Ergebnis.

bty

„Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ von Petra Hülsmann

Petra Hülsmann Wenn's einfach wär, würd's jeder machen„Wenn’s einfach wäre, würd’s jeder machen“ ist der bereits vierte Roman von Bestsellerautorin Petra Hülsmann und spielt auch diesmal nicht nur wieder in Hamburg, sondern beschert den LeserInnen ein Wiedersehen mit dem aus den Büchern bekannten Taxifahrer Knut.

Die Geschichte selbst dreht sich aber eigentlich um die Hamburger Lehrerin Annika, die kurz vor den Sommerferien aufgrund Lehrermangels von ihrer Traumschule zur ALS, einer Brennpunktschule in einem Hamburger Problembezirk, versetzt wird. Da Annika selbst recht behütet aufgewachsen ist, fällt ihr ihr neuer Alltag in der neuen Klasse nicht leicht. Schnell muss also ein Plan her, durch welchen sie schnellstmöglich wieder zurück wechseln kann… Die Idee: Eine Musical-AG gründen, mit den recht untalentierten Schülern ein Musical einstudieren und den begehrten Preis gewinnen. Und das Tüpfelchen auf dem i: Theaterregisseur und damaliger Jugendschwarm Tristan, welcher ihr bei diesem Vorhaben behilflich sein soll.

Ein Abend mit Jodi Picoult – ein Erlebnisbericht

Jeder Vielleser fürchtet sich vor den Fragen nach dem einen Lieblingsbuch und dem einem Lieblingsautor, der Lieblingsautorin. Sich zwischen all den vielen, vielen tollen Büchern auf eines festzulegen, scheint absolut unmöglich, vor allem, wenn die Antwort nicht schon wieder einfach Harry Potter lauten soll. Mir ergeht es hier nicht anders, und doch stelle ich immer wieder fest, dass ich auf die Frage nach meinem Lieblingsbuch jedes Mal aufs Neue antworte: Ich habe sehr viele Lieblingsbücher, aber das Buch, welches ich immer wieder und absolut jedem empfehle, ist „Beim Leben meiner Schwester“ von Jodi Picoult.

Es war mein erster Roman der Autorin, viele weitere folgten, tatsächlich habe ich auch viele noch ungelesen im Regal, aber die Autorin begeistert mich bereits seit Jahren immer wieder aufs Neue. „Beim Leben meiner Schwester“ – welches ich als erstes auf polnisch, dann auf deutsch und dann nochmal auf englisch gelesen habe – hat mich so unfassbar berührt, überwältigt… es ist wirklich seit Jahren ein Buch, welches ich gerne als mein Lieblingsbuch betitele. Genauso gilt Jodi Picoult seither als eine meiner liebsten Autorinnen. Natürlich habe ich viele, viele LieblingsautorInnen, aber wenn wir mal ganz ehrlich sind, gibt es vielleicht eine Top 5 – und Jodi Picoult ist ganz definitiv in dieser Top Five.

Jahresabschluss 2017 – BuchSaiten Blogparade

Eine Tradition, die ich mir seit Jahren auf dem Blog bewahre, ist die Buchsaiten Blogparade. Jahr für Jahr findet sie statt und ist so simpel: Es werden fünf Fragen – immer die gleichen! – beantwortet, die auf das vergangene Bücherjahr zurückschauen und schon einmal einen Ausblick auf das kommende Bücherjahr geben. 7 Jahre lang organisiert von Katrin, letztes und dieses Jahr von Die Liebe zu den Büchern. Und als endgültiger Jahresabschluss und mit klitzekleiner Verspätung nun auch hier auf dem Blog:

BuchSaitenBlogParade2017

2. Halbjahr 2017 – meine Buch-Highlights & Jahreshighlights 2017

Hallo 2018! Seid ihr auch alle gut ins neue Jahr gestartet? Auch wenn ich 2017 so wenig gebloggt habe wie noch nie, so darf der obligatorische Rückblick auf die gelesenen Bücher nicht fehlen. Für das neue Jahr habe ich mir zudem fest vorgenommen, wieder mehr zu bloggen – allerdings verspüre ich gerade auch den starken Drang nach einer Veränderung, insofern wird sich der Blog in Kürze vielleicht auch verändern, sowohl optisch als auch inhaltlich. Gib es denn Inhalte, die ihr euch vermehrt wünschen würdet? Dann schreibt es mir doch gerne in die Kommentare!

Facebook LInk

Wieso Romance-Fans die Bücher von Liora Blake unbedingt lesen sollten!

Dass ich sehr gerne und viel Romance lese, dürfte den meisten bekannt und auch auf den ersten Blick auf diesen Blog schnell klar sein. Doch während ich viele AutorInnen lese, die den meisten anderen Romance-LeserInnen bekannt sein dürften, ist Liora Blake den meisten wahrscheinlich – zumindest empfinde ich es so – eher unbekannt und das würde ich gerne ändern. Deshalb möchte ich euch heute keine schnöden Rezensionen zu den Büchern präsentieren, sondern eher meine persönliche Lesegeschichte mit den Büchern von Liora Blake vorstellen:

Illuminae Blogtour: Soundtrack Ezra

Herzlich willkommen zur vorletzten Station der großen Illuminae Blogtour! Ihr habt ja bereits viel über dieses großartige Meisterwerk von Jay Kristoff und Amie Kaufman erfahren und ich freue mich sehr, dass ich Teil dieser Tour sein und euch mit erzählen darf, wieso dieses Buch so außergewöhnlich ist.

Nachdem Elli euch gestern schon viel über die fantastische Kady Grant sowie ihren Soundtrack erzählt hat, teile ich euch heute etwas über Ezra Mason mit – wer dabei den passenden Soundtrack hören möchte, scrollt nach unten und drückt mal geschwind auf Play!

Illuminae Blogtour

„Aria, die Dämonenjägerin“ von Alena Coal

„Aria, die Dämonenjägerin“ ist das Debüt der jungen Autorin Alena Coal und spielt in einer Welt, in welcher diverse Arten von Dämonen, Ghule und Anderes leider zum Alltag der Menschen gehören. Um die Menschen vor diesen Kreaturen zu schützen, gibt es etliche – staatlich anerkannte – Dämonenjäger, die dafür ausgebildet worden sind, gegen Dämonen zu kämpfen und diese zu vernichten.

Als Arias älterer Bruder vor vier Jahren ganz plötzlich völlig spurlos verschwunden ist, hat sich das ehemalige reiche Partymädchen zur Dämonenjägerin ausbilden lassen – konnte ihre Prüfung jedoch nicht abschließen, da sie (noch) zu jung war. Aria ist nämlich durch immer wiederkehrende Träume überzeugt, dass ihr Bruder noch lebt und von einem Schattendämon entführt wurde.

Seit einiger Zeit macht sie ganz heimlich Jagd auf Dämonen, um irgendwann endlich einen Schattendämonen zu finden. Doch dann macht ihr eines Tages Polizist Dan einen großen Strich durch die Rechnung und möchte sogar, dass Aria mit der Polizei, statt wie sonst gegen sie, zusammenarbeitet.

BFU Countdown – Die Burn-Trilogie & der Soundtrack zum Finale

Herzlich willkommen zum BFU Countdown! In wenigen Tagen, am 2. Oktober 2017, ist es soweit und das große Finale der Burn-Trilogie von Claudia Balzer erscheint: „Burn for Us – Brennende Leidenschaft“.

Für mich ein ganz besonderer Moment, da es nicht nur das erste Buch ist, welches nun veröffentlicht wird, seitdem ich mit Claudia befreundet bin, sondern weil ich Jonas‘ und Liesas Geschichte auch von Anfang an begleiten durfte. Kapitel für Kapitel durfte ich erleben, wie sich diese tolle Story entwickelt und ihr könnt mir glauben – sehr viele GIFs, Emojis und vor allem Großbuchstaben und Ausrufezeichen wurden während dieser Zeit an Claudia gesendet.

Nun dürft aber auch ihr endlich „Burn for Us“ lesen und da ich glücklicherweise nicht das einzige Fangirl bin, habe ich mich mit Laura und Tati zusammengetan, um euch in einem BFU-Countdown auf das Finale der Trilogie einzustimmen!