[Rezension] Kate Jacobs – „Umgarnt“

Nach „Die Maschen der Frauen“ ist „Umgarnt“ nun der zweite Band der Reihe.

Nach dem Tod von Georgia Walker, der Gründerin des Wollladens „Wakler & Daughter“ und des Freitag-abend-Strickclub, sind fünf Jahre vergangen. Dakota, Georgias Tochter, ist nun schon fast erwachsen geworden und besucht das College. Die übrigen Frauen sind weiterhin eng miteinander befreundet. Peri führt nun den Laden. Anita hat beschlossen zu heiraten und ihre Schwester, die sie seit langer Zeit nicht mehr gesehen hat, zu finden. Darwin ist endlich Mutter von Zwillingen geworden und Lucie ist eine sehr bekannte Regisseurin. Catherine hat nach ihrer Scheidung endlich einen eigenen Antiquitäten-Laden aufgemachtund K.C. ist nun Rechtsanwältin in ihrer früheren Redaktion.

Immer noch regelmäßig veranstalten die Frauen und enge Freundinnen ihre Treffen, stricken gemeinsam „Georgia-Decken“, plaudern gemeinsam über ihre Probleme oder ihre Erfahrungen und gedenken dabei immer ihrer besten Freundin und Mutter – Georgia Walker.

Ich möchte nicht zuviel vom Inhalt verraten, man muss dieses Buch einfach selbst lesen. Genauso wie im vorherigen Roman, berührt dieser Roman seine Leser mit seiner außerordentlichen Geschichte.

Der Schreibstil ist wunderschön – flüssig, leicht, aber traurig und berührend zugleich. Wer „Die Maschen der Frauen“ gelesen hat und das Buch gemocht hat, wird auch den Nachfolger lieben!

5ballerinas

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s