[Rezension] Suzanne Collins – „Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe“

Die Tribute von Panem Gefährliche Liebe Nachdem der erste Band der ‚Tribute von Panem‘, „Tödliche Spiele“ seine Leser in die Welt von Panem und die Hungerspiele entführt hat, tausende Leser begeistert, die Bestsellerlisten erklommen hat und alle voller Ungeduld zurückgelassen hat, kommt mit dem zweiten Band der Trilogie um Protagonistin Katniss Everdeen endlich die Erlösung.

In „Gefährliche Liebe“ müssen die Sieger aus Distrikt 12, Katniss und Peeta, die Tour der Sieger durch alle Distrikte und das Kapitol durchstehen. Dafür muss Katniss wieder das verliebte Mädchen spielen, spielen, dass ihre Welt vollkommen in Ordnung ist und dass sie selbst vollkommen und wunschlos glücklich ist. Doch das ist nicht der Fall. Denn der Präsident von Panem persönlich ist nach Distrikt 12, Katniss‘ Zuhause, gereist, um ihr auf äußerst ’subtile‘ Art und Weise klar zu machen, dass das Kapitol sich nicht so leicht provozieren lässt – und jede Provokation auch nicht unbestraft auf sich ruhen lässt. Er gibt ihr ganz klar zu verstehen, dass er alle umbringen wird, die ihr nahe stehen, sollte sie ihn und die Bevölkerung Panems nicht vollends davon überzeugen können, dass sie Peeta wirklich liebt. Er spricht von möglichen Aufständen gegen das Kapitol, die sich später schließlich auch als wahr herausstellen. Katniss weiß nicht, was sie tun soll – gegen das Kapitol kämpfen, Distrikt 12 zu einem Aufstand ermutigen oder mit ihrer Familie flüchten. Schließlich aber wird ihr die Entscheidung abgenommen, als bekannt wird, wie die 75. Hungerspiele, die dritten Jubiläumsspiele, ablaufen werden. Da es ein Jubiläum ist, haben sich die Spielmacher etwas Besonderes einfallen lassen: dieses Jahr werden jeweils zwei Tribute aus jedem Distrikt geschicht, die schon einmal die Spiele gewonnen haben – die Stärksten Tribute werden diesmal aufeinander treffen, das heißt also, dass Katniss wieder in die Arena, an den Ort ihrer Albträume, zurückkehren muss. Und mit ihr Peeta oder Haymitch, ihr Mentor. Um Peeta beschützen zu können, möchte Katniss mit Peeta die Arena betreten – und da Peeta wieder Katniss beschützen möchte, meldet er sich freiwillig. Das Liebespaar muss also wieder einmal gemeinsam ums Überleben kämpfen, in einer Arena, die buchstäblich wie eine Bombe tickt…die Zeit läuft ihnen davon…

Nicht ganz so berauschend gut wie der erste Teil, da die Handlung doch eher schleppend beginnt, bis es richtig spannend wird – doch nichtsdestotrotz eine unglaublich fesselnde Handlung und auch diesmal lässt sich das Buch sehr schnell durchlesen, weil man es einfach nicht weglegen kann. Ein toller, leichter Schreibstil und sehr ausgeprägte und interessante Charaktere, die die Handlung noch realer erscheinen lassen. Zudem schafft es die Autorin mit ihren Worten, dass man sich jedes noch so kleine Detail bildhaft während dem Lesen vorstellen kann, was das eigene Lesevergnügen zu 100 Prozent steigert.

Wer denkt, dass der zweite Band ihn von der Ungeduld und dem ewigen Warten erlöst – Fehlanzeige! Denn natürlich lässt uns auch dieses Ende nach 430 Seiten wieder einmal unbefriedigt und voller Fragen zurück und wir müssen uns bis März 2011 gedulden, bis schließlich der letzte Band erscheint und hoffentlich die erhoffte und endgültige Erlösung bringt.

4Ballerinas

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s