[HP 2] Harry Potter und die Kammer des Schreckens

 Ähnlich wie den ersten Band, habe ich auch diesen etliche Male gelesen. Und auch hier bin ich jedes Mal aufs Neue begeistert. Ich finde die Handlung hier besonders spannend, durch diese unheimliche Stimme – die natürlich dem Basilisken gehört – die nur Harry hören kann und durch Lockhart hat man ab und zu auch was Lustiges zum Lesen (man denke nur an den Valentinstag!). Aber das Higlight für mich ist und bleibt die Autofahrt nach Hogwarts. Davon war ich beim ersten Mal aus irgendeinem Grund total angetan und bin es immer noch!

Der Film beginnt wieder mit dieser typischen Harry-Potter-Melodie, die für mich immer zu einem HP-Film dazugehört. Die Verfilmung finde ich auch hier sehr gelungen, auch wenn so einiges verändert wurde, was ich nicht ganz so toll finde (z.B. Kräuterkunde mit Slytherin statt Hufflepuff oder ein Angriff an dem Strafarbeit-Abend und nicht an Halloween nach der Todestagsfeier). – Apropos: ist euch mal aufgefallen, dass in den Filmen nie Peeves zu sehen ist?! Bei dem Angriff von dem fast kopflosen Nick und dem Jungen findet im Buch ja Peeves Harry bei ihnen – im Film ist es Filch. Aber gut… 

Die Kammer des Schreckens hat mir wahnsinnig gut gefallen, das haben sie wirklich gut dargestellt, wie ich finde (umso erfreulicher, dass wir  diese Kulisse nochmals sehen werden…).

Ja, was bleibt mir da noch groß zu sagen? Tolles Buch, toller Film – ab zum nächsten Teil!

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s