[Rezension] Bettina Hennig – „Der frühe Vogel kann mich mal!“

„Der frühe Vogel kann mich mal!“ – Wie oft habe ich selbst mit dieser Aussage geantwortet, als mein Vater meinte, mich schon zur unmenschlichen Zeit – 8 Uhr am Sonntagmorgen – mit einem fröhlichen ‚Der frühe Vogel fängt den Wurm‘ wecken zu müssen. Warum wir Langschläfer die besseren Menschen sind, erzählt Bettina Hennig allen Interessierten in diesem sehr interessanten Buch.

Es gibt die Frühaufsteher (Lerchen) und die Langschläfer (Eulen). Die Mehrheit bilden dabei die Eulen – doch trotzdem ist unsere heutige Gesellschaft ausschließlich auf Lerchen ausgerichtet. Geregelte Arbeitszeit von 8-16 Uhr, Baulärm bereits ab 7 Uhr, zu einer Zeit, in der Eulen noch glücksselig schlafen könnten. Der Schulunterricht beginnt zwischen 7.30 und 8.30, was bewirkt, dass alle schulpflichtigen Jugendlichen im Unterricht im Sitzen einschlafen und absolut nicht aufnahmefähig für neuen Lernstoff sind. Übrigens sind pubertierende Jugendliche meist Langschläfer! Denn eines erklärt uns Bettina Hennig: Langschläfer-Sein ist genetisch bedingt und keineswegs negativ! Es bedeutet nicht, dass wir Eulen faul sind! Nein, es bedeutet ausschließlich, dass unser Leistungs-/Energiehöhepunkt etwas später liegt als der der Frühaufsteher. Wir sind dann am leistungsfähigsten, wenn die Lerchen bereits abschalten und Feierabend machen. Wir gehen selten vor Mitternacht ins Bett, während Lerchen nach der Tagesschau zu nichts zu gebrauchen sind.

Auch erklärt uns Hennig ausführlich wieso Langschläfer Langschläfer sind und Frühaufsteher nun mal Frühaufsteher. Dann wird erklärt, ob und wie wir gegen unsere innere Uhr ankämpfen können und wie eine perfekte B-Society aussehen könnte (die sich keineswegs negativ auf die Welt der Lerchen auswirken würde, sondern zu einer perfekten Harmonie zwischen A- und B-Typen führen würde!).

Eine sehr interessante und informative Lektüre! Da ich selbst Langschläfer bin, erkenne ich vieles wieder und verstehe auch, warum etwas bei mir ist, wie es ist. Klargeworden ist mir nun auch, dass ich ganz bestimmt nicht zu einer gehassten Minderheit gehöre, sondern dass 85 % von uns Langschläfer sind. Wieso dann die gesamte Gesellschaft für 15% jener Gesellschaft ausgerichtet ist, bleibt mir aber dennoch ein Rätsel.

Ich kann „Der früher Vogel kann mich mal“ nur zu gerne weiterempfehlen! Sowohl für alle Eulen, die verstehen wollen, weshalb sie stolz darauf sein sollten, Eulen zu sein, als auch für Lerchen, damit sie verstehen und uns Eulen endlich mal respektieren und uns nicht vor 10 Uhr wecken mit Redewendungen à la ‚Morgenstund hat Gold im Mund.! Nichts da! Und übrigens: Albert Einstein, Marilyn Monroe, Helmut Schmidt und viele andere waren allesamt Langschläfer! Und haben trotzdem (bzw. gerade deswegen) Großes vollbracht!

5ballerinas

4 Gedanken zu “[Rezension] Bettina Hennig – „Der frühe Vogel kann mich mal!“

  1. Huch. Das ist ja toll. Bin gerade aufgestanden, und bekomme einen Google-Alert – und sehe diese schöne Besprechung. Ich danke sehr, liebe primeballerina. Das tut gut. Deine Bettina Hennig

  2. Shinwa schreibt:

    Na, ob Marilyn Monroe Großartiges vollbracht hat, wage ich mal zu bezweifeln.
    Ich hab auch keine Ahnung ob ich nun Lang- oder „Kurz“schläfer bin, vermutlich irgendwo dazwischen, wobei ich zugeben muss, dass ich am besten Nachts arbeite wenn es ruhig ist um mich herum.

    Und warum sich alles nach einer Minderheit richtet?
    Schau dir die Welt an, schau dir die Geschichte der Menschheit an und sage mir: Wann hat sich jemals etwas wirklich nach der Mehrheit gerichtet? Und wieso muss es sich überhaupt nach irgendeine Mehr- oder Minderheit richten???

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s