[Rezension] Ella Kingsley – „Dancing Queen“

Ella Kingsleys Debütroman „Dancing Queen“ erstrahlt in den Knallfarben grün und pink und ist optisch ein richtiger Eyecatcher. Besonders die Aufdrucke seitlich auf den Seiten sind mal etwas anderes und machen 446 Seiten einzigartig. Aber auch inhaltlich verspricht der Roman einiges.

Peinliche Eltern hat fast jeder. Aber so peinliche Eltern wie Maddie Mulhern sie hat, haben nur wenige. Stars eines One-Hit-Wonders in den 80ern, Besitzer einer knallbunten, retro-stylischen Karaoke-Bar, in der nur wenig los ist. Und diese Eltern wollen jetzt auch noch auf eine Revival-Tour durch Osteuropa gehen, was nicht schlimm wäre, wenn sie nicht ihre Tochter dazu auserkoren hätten, die Karaoke-Bar in der Zwischenzeit weiterzuführen. Dabei hasst Maddie die Bar genauso wie die Musik ihrer Eltern. Trotdem beschließt sie kurzerhand, die Bar ihrer Eltern zu verändern – und attraktiver zu gestalten, um „Sing it back“ wieder aufleben zu lassen. Prompt findet sie sich in einer Reality-TV-Show wieder, mit der sie zwar vielleicht die Bar retten kann, aber dafür ihr ganzes Leben hergeben und der Öffentlichkeit presigeben muss – und das nicht unbedingt von der besten Seite.

Man nehme eine Prise Familie, Freundschaft, ein bisschen Liebe und dazu noch ein Hauch von Fremdschämen und Reality-TV – und man bekommt einen abwechslungsreichen, unterhaltsamen Roman, wie „Dancing Queen“.

Ich persönlich mag es, wenn ein Buch noch etwas „Besonderes“ aufzuweisen hat. Hier z.B. gibt es die schon erwähnten seitlichen Aufdrucke, welche mir total gut gefallen. Außerdem super ist die Idee, jeder Kapitelüberschrift einen Songtitel zu geben. Zugegeben, das gab es schon einige Male, aber mir gefällt es immer wieder. Vor allem, weil die Songtitel, wie „Sun always shines for TV“, immer zum Kapitelinhalt passen.

Auch die Handlung an sich bietet etwas Abwechslung, bleibt aber immer noch beständig. Der Schreibstil bietet alles, was man von einem Unterhaltungsroman erwartet, also gibt es absolut nichts zu bemängeln.

Kurzum – wieder mal ein interessanter Unterhaltungsroman, mit dem alle Liebhaber von Unterhaltungsromanen ihren Spaß haben werden.

4Ballerinas

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s