[Rezension] Silke Porath – „Mops und Möhren“

Mops und MöhrenNach „Nicht ohne meinen Mops“ geht es mit dem neuesten Roman von Silke Porath nun in die zweite Runde. In „Mops und Möhren“ treffen wir wieder auf die sympathische WG mit Tanja, Rolf und Chris – und natürlich dem Mops, Earl of Cockwood.

Tanja arbeitet nun gemeinsam mit Freund Arne, der gleichzeitig ihr neuer Chef ist, in der Tierrettung. Währendessen haben sich Rolf und Chris einen kleinen Schrebergarten angeschafft, der in den warmen Tagen ein idyllisches Plätzchen ist, um herrlich entspannen zu können. Allerdings könnte dieser Traum bald vorbei sein, da die gesamte Laubenkolonie der Stadt Stuttgart über 40.000 Euro zurückzahlen soll und ein großer Immobilieninvestor genau dort neue, schicke Wohnungen bauen möchte. Da kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen, denken sich die vier Freunde und gehen der ganzen Sache nach – und kämpfen um den Erhalt der Schrebergärten.

Das bunte, knallige Cover samt Mops und Zwerg lädt sofort zum Lesen ein – und auch innerhalb des Buchumschlags erwartet den Leser eine herrlich leichte und unterhaltsame Geschichte mit ein wenig Spannung, Romantik und Stoff zum Schmunzeln. Reichlich toller Lesestoff! Silke Porath überzeugt mit einem leichten, flüssigen und angenehmen Schreibstil und wundervoll sympathischen Charakteren. Egal ob Tanja, Chris, Rolf, Arne oder Earl of Cockwood – alle sind sie zwar sehr verschieden, aber dafür umso sympathischer und witziger!

Dass ich den Vorgängerband nicht kannte, bereitete meiner Meinung keine allzu großen Schwierigkeiten – zwar ist man beim Lesen der ersten Sätze kurz verwirrt, aber das legt sich schnell, da noch kurz das Wichtigste zusammengefasst wird bzw. man es sich im Laufe der Handlung erschließen kann.

„Mops und Möhren“ ist eine etwas schrullige, aber wahnsinnig unterhaltsame und spannende Lektüre, die ruhig ein wenig länger hätte andauern können. Für alle, die etwas Leichtes zwischendurch lesen möchten, also durchaus empfehlenswert!

4Ballerinas

2 Gedanken zu “[Rezension] Silke Porath – „Mops und Möhren“

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s