One Lovely Blog Award – oder 7 Dinge über mich

063013_1841_getaggedein1Die allerliebste Sandra von der Büchernische hat verdientermaßen den One Lovely Blog Award verliehen bekommen und gemäß der damit einhergehenden Aufgabe…

„Verrate sieben Dinge über dich und vergebe den Award anschließend an 15 Blogs weiter.“

sieben Dinge über sich verraten und den Award u.a. an mich weitergegeben.

Normalerweise bin auch ich sehr skeptisch Awards gegenüber, aber ich finde die Idee, mal sieben Dinge über mich zu erzählen, die ihr vielleicht noch nicht wisst, ganz passend – und möglicherweise interessiert es euch auch ;-) Dann mal los:

[1] Neben meiner großen Bücherliebe habe ich noch ein zweites großes Laster: Serien. Wer mich auf Twitter verfolgt, weiß, dass ich z.B. ein großer Fan von Serien wie Grey’s Anatomy, Private Practice, Gilmore Girls oder Doctor Who bin. Gerade Doctor Who hat es mir dieses Jahr besonders angetan. Obwohl ich mit Science Fiction nie so recht warm werden konnte, ist DW einfach super gemacht, hat einen ganz tollen Humor und… ach, schaut einfach selbst rein! Vielleicht habt ihr auch noch weitere Serienempfehlungen für mich? ;-)

[2] Im Inneren bin ich immer noch ein Kind – ich liebe Disneyfilme, insbesondere die früheren Klassiker wie 101 Dalmatiner, Pocahontas etc. Auch die dazugehörige Filmmusik höre ich gerne und auch Animationsfilme wie aktuell Ice Age, Madagascar, Die Schlümpfe oder Ich, einfach unverbesserlich finde ich jedes Mal toll! ;-)

[3] Nur ein Wort: Prokrastination. Es ist ein Fluch, aber ich kann es nicht abstellen. Ob Projektbericht, Präsentation oder sonstige eher unangenehme Aufgaben – ich lasse mir immer bis kurz vor Abgabetermin Zeit und hetze und schwitze dann die letzten Stunden davor. Als ich dieses Semester ein Mal geschafft habe, einen Bericht 2 Tage vor Abgabetermin fertigzustellen, konnte ich es selbst gar nicht glauben. Es ist nicht so, als ob ich mir nicht jedes Mal fest vornehmen würde, rechtzeitig anzufangen und mich zu der und der Zeit hinzusetzen und etwas zu machen – aber letztendlich klappt es ja doch (fast) nie. Das Gute aber daran: ich habe es bisher immer pünktlich geschafft und auch recht gute Arbeiten abgeliefert. Scheinbar brauche ich eben den Druck ;-)

[4] Ich liebe Schmuck! Es vergeht kaum ein Tag, dass ich ohne jeglichen Schmuck das Haus verlasse – Ringe und Ketten haben es mir besonders angetan. Je größer und auffälliger, desto besser. Letztens habe ich mir übrigens diese zwei wunderbaren Ketten bestellt:

SAM_3571Ich denke, ihr wisst, was die linke Kette darstellt? ;-)

[5] Ich bin der Ansicht, dass mir irgendein Gen fehlt, welches für das Schmecken von Gewürzen verantwortlich ist – denn wenn ich koche (und ich koche eigentlich sehr gerne) kann ich es partout nicht abschmecken, ob da nun Salz oder Pfeffer fehlt. Ich koche meine Gerichte absolut geschmacksneutral. Ich salze und pfeffere, damit es eben enthalten ist, aber ich könnte beides ebenso weglassen. Ich esse es auch so. Außerdem hasse ich Zwiebeln und zu scharfes oder zu heißes Essen.

[6] Ohne Nagellack verlasse ich seltenst das Haus. Schon als kleines Mädchen hatte ich schon rote Fingernägel und noch heute lackiere ich mir am liebsten mit meiner Oma oder meiner Mama die Nägel. Natürlich sind meine Finger- und Fußnägel am besten in irgendeiner Knallfarbe lackiert, obwohl ich dieses Jahr auffallend oft dunkelblau trage. Ganz so krass ist es zur Zeit zwar nicht, aber als ich 18 war und neben der Schule in einem Feriendorf in der Küche gearbeitet habe, wurde der Nagellack kurz vor der Arbeit erst entfernt und gleich danach wieder drauflackiert. Musste ich am nächsten Tag wieder arbeiten, machte das absolut keinen Unterschied. Hier zur Veranschaulichung ein Teil meiner Nagellacksammlung:

SAM_3654

[7] Ich könnte immer und überall schlafen. Sobald ich in meinem kuscheligen Bett Zuhause liege, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. Hinzu kommt, dass ich viel Schlaf brauche. Unter 9 Stunden geht eigentlich nichts, aber da ich dazu noch eher spät ins Bett gehe, ist das so gut wie nie zu schaffen. Natürlich bin ich damit auch Langschläfer und deswegen hasse ich Vorlesungen oder Termine vor 9 Uhr (wobei 9 Uhr auch schon sehr früh ist!). Auch wenn ich mal wach bin, werde ich erst ab 12 Uhr so richtig wach und gesprächig. Davor verfolge ich zwar Anweisungen, aber selbst richtig aktiv werden, geht erst danach ;-) Meine Freunde und Mitbewohner haben sich schon damit abgefunden, dass ich vor meinen ersten zwei Bechern Kaffee am Morgen nichts reden kann und auch dann noch eine Zeit lang brauche, um zu etwas nützlich zu sein…

Das waren nun einige Dinge über mich – aber eigentlich gibt es da natürlich noch viel mehr zu erzählen ;-) Kommen wir zu dieser Sache mit der Award-Weitergabe… ich bin kein Fan davon, ehrlich nicht. Zumal ich alle Blogs, die ich für empfehlenswert halte, bestimmt schon verlinkt habe. Deswegen kommen hier keine 15 Blogs, sondern einige wenige liebe Buchblogs, die ich zur Zeit fast täglich lese – vielleicht kennt ihr sie ja noch nicht und findet etwas Interessantes?

(Natürlich) Büchernische
Textverliebt.
Philips Welt
ankas geblubber
Brösel’s Bücherregal
Buch-Blog um die Ecke
Chimiko’s kleine Bücherwelt

4 Gedanken zu “One Lovely Blog Award – oder 7 Dinge über mich

  1. Ui, cool. Ich bin verlinkt worden, vielen Dank! :) Zwar halte ich auch nicht so viel von diesen Tag-Aktionen, aber bei manchen freut mich das sehr, vor allem wenn man dann von dir oder auch Sandra verlinkt wird!
    Ich muss mal sehen, ob ich zu diesem Tag komme, da mir der doch schon sehr gut gefällt! :)

    Deine Kette finde ich richtig schick, schön Harry Potter mäßig ;) Ein Serienjunkie bin ich auch, nur hab ich da einen etwas anderen Geschmack bzw. kenne ich die Serien die du gerne schaust, nicht (nur vom Namen her^^). Werf mal einen Blick auf Game of Thrones, Sherlock, Lost oder Prison Break. Sehr zu empfehlende Serien ;)
    LG, Philip

    • Yeah, du hast es erkannt! ;-)

      Bei Games of Thrones möchte ich mich erstmal an die Bücher wagen… Sherlock habe ich schon angeschaut, hat mir sehr gut gefallen, muss die Serie nur mal endlich weiterschauen ;-)

      Liebe Grüße!

      • Game of Thrones ist aber eine gute Unterstützung um am Anfang durch die ganzen Charaktere durchzusteigen. So war es zumindest für mich und meine Freundin sehr hilfreich^^ :)

        Sherlock bekommt ja eine dritte Staffel, aber das dauert ja noch bis die erscheint :( Hast also noch etwas Zeit ;) LG und ein schönes Wochenende :)

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s