Sonntagstanz #5

LogoSonntagstanzOhweh, über einen Monat ist der letzte Sonntagstanz her – dabei hat sich in der Zeit so viel getan! Ich habe tolle Bücher gelesen, noch mehr Bücher sind neu eingezogen, habe bei einer Blogtour mitgemacht, war in München bei meinem allerersten Bloggertreffen und habe bei einer lustigen Leserunde mitgemacht. Statistisch gesehen: im Oktober habe ich 16 Bücher gelesen und 21 sind hinzugekommen. Nicht schlecht, oder?

Da ich die meisten Neuzugänge auch direkt gelesen habe, gibt es gleich einen Kommentar zu (fast) jedem Buch, so habt ihr auch gleich die wichtigsten Leseempfehlungen mit dabei – oder auch nicht ;-)

IMG_20131017_134646 IMG_20131019_215619

Bei der Leserunde zu dem neuesten und 3. Bridget-Jones-Roman bei LovelyBooks hatte ich das Glück, ein ganz tolles Bloggerpäckchen gewonnen zu haben – darin enthalten waren: die signierte (!!) Originalausgabe des Romans, „Mad about The Boy“, ein cooles T-Shirt, leckere Schokolade, Tee, eine Gesichtsmaske, eine Duftkerze und Taschentücher – also perfektes Girlie-Abend-Material. Die Leserunde hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn mich das Buch leider nicht ganz so begeistern konnte.

IMG_20131017_193535

Meine allererste Blogtour im Oktober war zu dem zweiten Band der Breathe-Dystopie, „Breathe – Flucht nach Sequoia“ von Sarah Crossan, und es ist ein absolut würdiger Nachfolger zu dem tollen ersten Buch! Meine Meinung könnt ihr natürlich auch nachlesen – es ist auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

Bei mir konntet ihr während der Tour darüber abstimmen, ob euch die deutschen oder amerikanischen Cover besser gefallen – die Mehrheit findet doch die Originalcover eindrucksvoller gestaltet.

20131020_151927Beim Bloggertreffen in München, welches von skoobe veranstaltet worden ist, fand auch eine Lesung von Juli Rautenberg statt, welche uns ihre beiden Bücher vorgestellt hat. „Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End“ sowie „Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil“ sind beides Romane, welche aus ihren Blogs entstanden sind und obwohl ich beide noch nicht gelesen habe, war der Eindruck aus der Lesung ungemein positiv!

IMG_20131021_225900Auch hierbei handelt es sich um einen zweiten Band – und zwar um die Fortsetzung der Geschichtshüter-Reihe von Damian Dibben. „Jake Djones in der Arena des Todes“ ist genauso voller spannenden Abenteuer wie auch schon sein Vorgänger und deswegen kann ich auch dieses Buch klar weiterempfehlen – die Reihe eignet sich nicht nur perfekt für Jugendliche (auch Jungs!), sondern natürlich auch für alle jung gebliebenen Erwachsenen ;-) Meine vollständige Meinung? Gibt es hier.

IMG_20131022_135511 IMG_20131022_151250

Püntklich am Erscheinungstag von „Allegiant“ kam der tolle Schuber mit der gesamten Divergent-Reihe von Veronica Roth an – auf englisch – und der 3. Band wurde natürlich auch sofort gelesen. Ihr kennt die Dystopie bestimmt unter dem Namen „Die Bestimmung“ – die Reihe ist hiermit abgeschlossen, wann „Allegiant“ aber auf deutsch erscheint, ist noch unbekannt. Da ich nicht spoilern möchte, sage ich nicht allzu viel dazu, aber ich denke, es wird euch überraschen. Und die Leseempfehlung gibt es hier für die gesamte Reihe – für Dysopiefans auf jeden Fall ein Muss.

IMG_20131016_182442

Bei diesem Buch habe ich mich auf den ersten Blick ins Cover verliebt – dass das Buch lesenswert ist, hatte ich schon auf Twitter mehrmals gelesen, aber ich hätte mir das Buch so oder so gekauft. Einfach auf Grund vom Cover. Und dem Buchtitel. Die Handlung ist aber auch eine ganz tolle – auch wenn meiner Meinung nach Cover und Inhaltsangabe einen etwas anderen Eindruck vermitteln. Man erwartet einen recht oberflächlichen Liebesroman, doch Tammara Webber erzählt in „Einfach. Liebe“ von viel mehr als nur einer Liebelei. Lest am besten einfach selbst, es lohnt sich auf jeden Fall!

IMG_20131026_142006

Genau heute erscheint dieser Roman: „Das Geheimnis von Ella & Micha“ von Jessica Sorensen, der erste Band einer Reihe. Ich durfte den Young-Adult-Roman bereits vorab rezensieren und kann es nur empfehlen. Euch erwartet hier eine sehr gefühlvolle Geschichte, aber auf eine sehr nicht-kitschige Art und Weise und zwei Jugendliche, die in ihrem recht jungen Alter mit ziemlich heftigen Problemen kämpfen müssen.

IMG_20131012_191130     IMG_20131029_153512     IMG_20131101_203432

Ich muss zugeben, ich dachte immer, die Night-School-Reihe von C. J. Daugherty hätte irgendetwas mit Vampiren zu tun – ich weiß nicht weshalb, aber mich hat der Begriff „Night School“ in die Irre geführt. Nachdem mich aber Caroline fast dazu gezwungen hat, mir den ersten Band zu bestellen, war ich sofort begeistert. Schnell wurden die weiteren zwei Bände gekauft („Legacy“ und „Fracture„) und gelesen. Ganz ehrlich – mich hat schon lange keine Reihe so begeistert, wie diese hier! Alle drei Romane sind absolut unvorhersehbar, hochspannend und voller Überraschungen – und wurden alle mit 5 von 5 Sternen bewertet. Jetzt muss ich leider, leider auf Band vier warten, aber bis dahin kann ich die Reihe nur weiterempfehlen – alle drei Bände gibt es auch auf deutsch im Handel, also los, lesen!!

Dann habe ich, absolut unerwartet (ich gewinne nie!), eines Tages eine Mail im Postfach: ich hätte bei einem Gewinnspiel der Kampagne Vorsicht, Buch! einen BücherScheck über 30 Euro gewonnen. Gefreut und geglaubt habe ich es erst, als dieser dann tatsächlich zwei Tage später im Briefkasten lag. Und das Glücksgefühl beim Einlösen war natürlich unbeschreiblich ;-)

IMG_20131106_160117      IMG_20131108_134932

IMG_20131108_234413

Da ich nach „Ein Geschenk von Tiffany“ schon dem Erscheinen von Karen Swans „Ein Geschenk zum Verlieben“ entgegengefiebert habe, musste ich den Roman auch gleich lesen, sobald er in greifbarer Nähe war (s.o.) – ich hatte ehrlich Angst, dass meine recht hohen Erwartungen nicht erfüllt werden können, aber das war absolut nicht der Fall. Ganz im Gegenteil: auch diese Geschichte ist wunderschön beschrieben, vielseitig, unterhaltsam, spannend und einfach nur perfekt. Wirklich. Auch wieder perfekt geeignet als Lektüre in der Vorweihnachtszeit, deswegen auch hier: klare Leseempfehlung!

So, das waren nun in etwa alle neuen und alle gelesenen Bücher. War ja doch recht viel. Der nächste Sonntagstanz lässt dann hoffentlich nicht so lange auf sich warten.

Übrigens findet am Samstag, den 16.11., der 1. Bücher- und Blubberstammtisch in Stuttgart statt, veranstaltet von der lieben Anka – ich bin dabei, wer noch? :-)

4 Gedanken zu “Sonntagstanz #5

  1. Oh, Stammtisch in Stuttgart und ich kriegs nicht mit (und kann nicht…), schade. Viel Spaß ;)

    Nyah, viele tolle Bücher hast du gelesen, wirklich tolle Gesamtauswahl, da werde ich glatt ein bisschen neidisch!

    Alles Liebe, Chimiko

    • Ach, schade, wäre richtig toll gewesen, dich dort anzutreffen! Aber so ein Stuttgarter Stammtisch soll dann alle paar Wochen, also regelmäßig stattfinden, also klappt es vielleicht beim nächsten Mal! :-)

      • Oh ja, das hoffe ich doch. Immerhin ist Stuttgart wirklich nicht die Welt ♥
        Schauen wir mal, Dezember und Januar sind bei mir immer kritisch wegen vielen Geburtstagen u.u

        Alles Liebe, Chimiko

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s