[Aktion] Buchempfehlungen zur (Vor-) Weihnachtszeit am 2. Advent

Weihnachtslogo13

Wisst ihr was? Es sind nur noch etwas mehr als 2 Wochen bis Weihnachten! Nach den ersten Besuchen auf dem Weihnachtsmarkt, den ersten Tassen heißen Glühwein und meinen ersten Backorgien bei Mama ist heute schon tatsächlich der 2. Advent. Nachdem ich euch letzte Woche Weihnachtsbücher nur aus dem ChickLit-Bereicht vorgestellt habe, gibt es dieses Mal Buchempfehlungen aus verschiedenen Genres – da ist hoffentlich für jeden was dabei!

Alex Thanner – „Weihnachten mit Mama“

043_0447_128206_xxl

.Alle Jahre wieder: Terror unterm Tannenbaum

Weihnachten steht vor der Tür. Doch diesmal ist für Johannes Siebenschön alles anders. Seine Mutter hat beschlossen, dass sie zum Fest der Liebe alle ihre Lieben um sich haben will. Doch wenige Tage vor Heiligabend erreicht Johannes ein panischer Anruf seines Vaters: »Hilfe, deine Mutter dreht durch, du musst sofort kommen!« Der pflichtbewusste Sohn macht sich umgehend auf den Weg nach München und stolpert mitten hinein in die Krisen und Katastrophen von Mama Siebenschöns Festvorbereitungen …

Die lustigste und ungewöhnlichste Liebeserklärung an Mama.

(c) Blanvalet Verlag

Dieses ultimative Weihnachtsbuch habe ich letztes Jahr gelesen und es hat einfach perfekt gepasst. Denn letzten Winter habe ich in München verbracht und „Weihnachten mit Mama“ spielt in München. Es geht auf den Christkindlmarkt und den Marienplatz und für mich als Münchenliebhaber gibt es wirklich kein besseres Buch, um das „Heimweh“ zu stillen. Es ist aber auch so ein sehr, sehr lustiger Roman, in dem es wirklich vorranging um die Familie geht. Was passiert, wenn alle Verwandten zusammenkommen? Meistens bricht das pure Chaos aus. Und auch hier ist das Chaos vorprogrammiert. Ein wirklich empfehlenswerter, unterhaltsamer Weihnachtsroman, sowohl für Frauen als auch für Männer!

Rachel Cohn & David Levithan – „Dash & Lilys Winterwunder“

441_30886_134404_xxl

.Eine hinreißende Winter-Weihnachts-Romanze

Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – ohne sich jedoch zu begegnen. Immer größer wird der Wunsch, den anderen endlich kennenzulernen, und doch macht ihnen der Gedanke daran auch Angst. Und so zögern sie das erste Treffen hinaus, bis es fast zu spät ist.

(c) cbt Verlag

Als ich diesen wundervollen Roman gelesen habe, war er noch nicht ganz so bekannt, aber mittlerweile scheinen ihn (glücklicherweise) wirklich sehr viele zu lesen – und das absolut zu Recht! Vergesst das Cover, das passt so gar nicht zum Inhalt dahinter, denn dieser ist wirklich gar nicht kitschig sondern wunderbar normal und nerdig. Zwei Jugendliche, die Bücher lieben, er hasst, sie liebt Weihnachten. Und durch eine Art Schnitzeljagd und eine Buchhandlung begegnen sie sich direkt zur Weihnachtszeit. Ich finde, dieses Jahr ist „Dash & Lilys Winterwunder“ (oder „Dash & Lily’s Book of Dares) absolute Pflichtlektüre.

Abby Clements – „Ein Kuss unter dem Mistelzweig“

142_48020_136352_xxl

Merry Kissmas! Wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt

Laurie und Rachel kennen sich seit Kindertagen. Mittlerweile lebt Laurie jedoch in London, wo sie in der Modebranche Karriere macht, und Rachel hat mit Mann und Kindern das Glück auf dem Land gefunden. Als Rachels Schwiegermutter kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus nach London muss, beschließen die beiden Freundinnen kurzerhand, Wohnungen zu tauschen – mit turbulenten Folgen. Laurie versucht, sich in das Dorfleben einzufinden und den Mann zu vergessen, der ihr das Herz gebrochen hat. Rachel wiederum fühlt sich in London bald wie zu Hause. Und vielleicht gibt es ja an Weihnachten für alle ein Happy End …

(c) Goldmann Verlag

Nur ein paar Tage ist es her, dass ich diese Neuerscheinung gelesen habe. Das Cover ist wirklich der Inbegriff der Vorweihnachtszeit – es glitzert mehr als die beleuchteten und dekorierten Einkaufshäuser und Weihnachtsmärkte. Das superkitschige Cover sollte euch aber nicht abschrecken – dahinter verbirgt sich eine wirklich schöne Geschichte über zwei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und zwei Wochen vor Weihnachten einen Häusertausch machen. In dieser Zeit kämpfen sie um sich selbst, ihre Familien und ihre Freundschaft. Zusätzlicher Bonus: am Ende gibt es noch ein Rezept. Und wer das ultimative Weihnachtspaket möchte, der holt sich noch das kostenlose E-Book der Autorin mit einer Kurzgeschichte zum Buch, vielen Plätzchenrezepten und einer Leseprobe zum obrigen Roman.

„Tatort Tannenbaum“

978-3-499-24366-0.jpg.674919

Kommissare feiern Weihnachten

Was von ihr noch übrig war, sah übel aus. Haut und Fleisch waren weitgehend weggerissen, darunter kamen die Rippen zum Vorschein, das ganze Skelett. An einigen entfleischten Gelenken hing noch der Knorpel, aber die meisten der langen Gliederknochen waren exartikuliert. «Hättest du gern ein Stück Gans, David?», fragte Anja und trat zu mir ans Buffet.

12 Kurzgeschichten von 13 Krimiautoren.
Lesespaß und Gänsehaut unterm Tannenbaum!

(c) Rowohlt Verlag

Ich muss zugeben, dieses Buch habe ich (noch) nicht gelesen. Aber meiner Meinung gehören auch Krimi-Bücher zur Vorweihnachtszeit, denn an kalten und ungemütlichen Abenden passt eben doch auch ein spannender Krimi sehr gut, oder nicht? „Tatort Tannenbaum“ enthält gleich ganze 12 fesselnde Kurzgeschichten, von den allerbesten Krimiautoren, wie Simon Beckett, Friedrich Ani, Wolfgang Burger, Petra Busch, Åke Edwardson, Elly Griffiths, Hjorth & Rosenfeldt, Inge Löhnig, Kate Pepper, Peter Robinson, Helene Tursten und Andreas Winkelmann. Da kann diese Sammlung ja nur gut sein – oder?

Das war’s auch schon mit meinen vier Buchempfehlungen für die (Vor-) Weihnachtszeit für den 2. Advent – ich wünsche euch auch heute einen ruhigen und erholsamen Tag! Und mich würde interessieren – kennt ihr denn schon eine meiner Empfehlungen? Und was sind eigentlich eure Buchempfehlungen? Ich habe nämlich gemerkt – außer meinen schon gelesenen, habe ich keine Weihnachtsbücher mehr! Also los mit euren Vorschlägen!

.

9 Gedanken zu “[Aktion] Buchempfehlungen zur (Vor-) Weihnachtszeit am 2. Advent

  1. „Ein Kuss unter dem Mistelzweig“ schiebt sich immer weiter nach oben auf meiner Wunschliste :)

    Auf „Dash & Lilys Winterwunder“ bin ich schon extrem gespannt, ist grad vorgestern bei mir eingezogen :)

  2. Ach, das sind wieder ganz ganz tolle Weihnachtsbuch-Lesetipps. Das Mistelzweig-Buch hatte ich gestern in der Buchhandlung auch schon in der Hand. Zuckersüß!
    Ich wünsche dir einen gemütlichen 2. Advent!
    Liebe Grüße
    Anka

    • Lieben Dank für deinen Kommentar, liebe Anka :-) Du siehst ja, ich kann es nicht lassen, Dash & Lily in Dauerschleife zu empfehlen :D
      Eine schöne Woche dir!

      (Weihnachtsland diese oder nächste Woche? ;-))

  3. Liebe Jess (who’s that giiiiirl, who’s that girl.. – ja, du kennst das ;-) ),
    danke für die tollen Buchtipps, auch wenn ich jetzt wieder neugieriger auf Dash & Lilys Winterwunder bin. Meine Strategie zum weniger Bücher kaufen ist zurzeit nämlich eigentlich Verdrängung bzw. das für mich schlechtreden :D „Ahhh neeein, das gefällt mir bestimmt nicht, mega kitschig und bäääh“ Hättest du mal nicht gesagt, dass das Buch gar nicht kitschig sondern nerdig ist, das war nämlich der ausschlaggebende Punkt :D

    Einen schönen Adventssonntag für Dich <3

    • Bröseliiiii :-) Ha, ich bedräng dich jetzt einfach so lange mit Dash & Lily bis du es dir kaufst :D Es ist wirklich gar nicht kitschig! ;-)
      Dankeschön für den Kommentar und dir noch eine ruhige Woche! :-)

  4. Um „Dash&Lilys Winterwunder“ schleiche ich auch schon länger herum. Vielleicht kaufe ich es mir wenn ich nach Hause fahre kurz vor Weihnachten.
    Bei mir gab’s ja diese Woche einen eher ungewöhnlichen Buchtipp ;) Ich kann eigentlich mit diesen ganzen Weihnachtskitsch-Büchern so gar nichts anfangen ^^

    • Liebe Lena, ja, tu das, das passt dann perfekt ;-) Ach, auch ungewöhnlichere Buchtipps braucht man abseits von allen Weihnachtskitschbüchern! Die „anderen“ brauchen ja auch was zum Lesen über die Weihnachsttage ;-)
      Liebe Grüße und ich bin gespannt auf deinen nächsten Tipp!

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s