Sonntagstanz #12

LogoSonntagstanzWer mir auf Twitter oder Instagram folgt, wird es schon bemerkt haben – der März ist mein Superlesemonat! War ich beim letzten Sonntagstanz noch bereits bei 11 Büchern in 9 Tagen, sind es jetzt 23 Bücher in 23 Tagen. Tief in mir schlummert noch die Hoffnung, dass ich es zu 31 Büchern in 31 Tagen schaffe, aber in der kommenden Woche sieht mein Zeitplan schon ein wenig strenger aus, deswegen wird das wohl nicht ganz zu schaffen sein ;-) Aber auch so bin ich selbst mehr als überrascht von meinem Lesetempo. Man sollte meinen, der SUB schrumpft dabei, aber dem ist natürlich nicht so – und das ist auch gut so, oder? :-)

Und so gab es in den letzten zwei Wochen auch genügend Nachschub:

IMG_5665

…und da ich in den letzten zwei Wochen viel gelesen habe, gibt es heute ausnahmsweise mal nicht zu jedem Buch gesondert meine Meinung – die könnt ihr einfach immer hier schnell nachschauen. Diese zwei Bücher wurden aber in der Zeit rezensiert:

                                              produkt-9859       9783843706391_cover

Was ihr unbedingt bald lesen solltet, falls ihr das noch nicht getan habt: „The Maze Runner“ oder auf deutsch „Die Auserwählten im Labyrinth“ von James Dashner – ein unheimlich spannender dystopischer Jugendroman, dessen Verfilmung noch dieses Jahr in die Kinos kommt. Ich habe es einen Tag vor Veröffentlichung des ersten Trailers ausgelesen und muss sagen, dass ich den Trailer sehr vielversprechend finde! Da ich das e-Book gelesen habe, werde ich mir bald einfach die Box mit allen drei Büchern der Reihe holen.

IMG_20140321_105007

.

Der YA-Roman von Kasie West, „The Distance Between Us“, hat mir sehr gut gefallen – auch wenn es für meinen Geschmack manchmal ein wenig zu perfekt lief – auch wenn es nicht Besonderes ist. Es ist einfach eine ziemlich kitschtige Geschichte und erinnert an Aschenputtel. Aber mich hat es ein wenig an die Romane von Stephanie Perkins erinnert und da ich Kitsch in Büchern liebe, war es perfekt. Da die Autorin schon weitere Bücher veröffentlicht hat und sie laut Sandy alle super sind, wanderten alle Bücher kurzerhand auf die lange Wunschliste. (Ein Teufelskreislauf!)

IMG_20140318_121605Unbedingt lesenswert ist auch der Roman von Anna Gavalda „Zusammen ist man weniger allein“, eines von Carolines Lieblingsbüchern und welches ich auch von ihr bekommen habe (Dankeschön! :-) ). Eine Verfilmung davon gibt es übrigens auch schon. Ich fand die Geschichte der ziemlich unterschiedlichen Charaktere, die alle mit ziemlichen Problemen zu kämpfen haben, unheimlich angenehm zum Lesen und auch sehr amüsant. Insbesondere Camille und Philibert habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen – sie haben so eine komische, aber doch sehr liebenswürdige Art, dass man sie einfach nur umarmen möchte. Kann ich also auf jeden Fall sehr empfehlen!

Die weiteren Bücher, die ich gelesen habe, fand ich alle leider relativ enttäuschend oder zumindest nicht unbedingt empfehlenswert. So konnte ich mich mit der Geschichte in „Before I Fall“ von Lauren Oliver (Autorin der Amor-Trilogie) gar nicht anfreunden. „Lieblingsmomente“ von Adriana Popescu wurde gerade bei Instagram hochgelobt und wird scheinbar sehr gemocht – ich fand die Geschichte leider eher langweilig und die Protagonistin unsympathisch. Auch die Fortsetzung von Ali McNamaras „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ – „From Notting Hill to New York Actually“ fand ich relativ unnötig und langweilig. Auf den YA-Roman mit dem wunderschönen Cover – „Meant to Be“ von Lauren Morrill hatte ich mich auch sehr gefreut und das Buch hat auch ganz gut angefangen, aber irgendwie konnte mich die Autorin hier nicht so mitreißen wie beispielsweise Kasie West.

Das war es auch erst einmal von mir – kommende Woche erwarten euch dann Rezensionen zu dem neuen Inge-Löhnig-Krimi und (endlich!) zum neuesten Levithan-Roman. Bis dahin wünsche ich euch einen ruhigen Wochenstart!

5 Gedanken zu “Sonntagstanz #12

  1. 23 Bücher? So viele habe ich noch nicht einmal dieses Jahr geschafft :D Wow! Aber das Lesefest hat zum Beispiel ja auch sehr angespornt :)

  2. 23 Bücher, der pure Hammer. Du bist doch verrückt du :) ♥ ich nuckele immer noch an meinem Kater herum g* gefällt mir allerdings sehr, sehr gut und kommt auch demnächst die Rezension zu. Schön, dass du so viel gelesen hast, ich finde das bewundernswert!

    Liebe Pingugrüße <(")
    Sandra

  3. „Zusammen ist man weniger allein“ finde ich auch ein sehr schönes Buch. Ich habe es vor einigen Jahren innerhalb kürzester Zeit gelesen und danach jedem in der Bibliothek in die Hand gedrückt :-)
    „The Distance between us“ habe ich im Februar auf Deutsch gelesen. Auch mir hat „Blaubeertage“ gut gefallen und es wird bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin sein.

    Oh mein Gott …. 23 Bücher …. Wahnsinn!
    Ich bin schon auf meine 13 Bücher im Monat März stolz.

    lg Favola

  4. „Zusammen ist man weniger allein“ finde ich auch ein sehr schönes Buch. Ich habe es vor einigen Jahren innerhalb kürzester Zeit gelesen und danach jedem in der Bibliothek in die Hand gedrückt :-)
    „The Distance between us“ habe ich im Februar auf Deutsch gelesen. Auch mir hat „Blaubeertage“ gut gefallen und es wird bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin sein.

    Oh mein Gott …. 23 Bücher …. Wahnsinn!
    Ich bin schon auf meine 13 Bücher im Monat März stolz.

    lg Favola

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s