Sonntagstanz #13

LogoSonntagstanzNachdem ich im März sagenhafte 29 Bücher gelesen hatte, leide ich im April an einer kleinen Leseflaute, was sich in letzter Zeit auch leider auf dem Blog wiedergespiegelt hat. Nichtsdestotrotz habe ich genügend Bücher gelesen und auch bekommen, um euch endlich wieder davon zu erzählen ;-) Auf meine nagelneue John-Green-Collection bin ich ja ganz besonders stolz – endlich liegen die Bücher in meinem Regal und zwei davon dürfen noch gelesen werden. Hier alle meine Neuzugänge seit dem letzten Sonntagstanz:

IMG_5667

IMG_20140326_173435
Ein Roman, auf den ich mich sehr gefreut hatte und an den ich recht hohe Erwartungen hatte, da dieser immer so hochgelobt wurde, war „Just One Day“ von Gayle Forman. Erwartet habe ich eine Liebesgeschichte, ähnlich denen in den Romanen von Stephanie Perkins. Stattdessen ist es eher eine Geschichte, in der es ums Erwachsenwerden werden – zwar nicht unbedingt schlecht, aber überzeugen konnte mich dieser Roman leider wirklich nicht. Zumal ich die Protagonistin recht unsympathisch fand. Eigentlich waren bzw. sind die weiteren Romane von Forman auf meiner Wunschliste – aber ich glaube, da haben andere Bücher Vorrang.

Auch sehr gehypt wurde vor längerer Zeit schon Kai Meyers „Asche und Phönix“ – auch mit dieser Geschichte konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden. Für mich war es zu fantasylastig – ich habe da wohl einen anderen Lesegeschmack als die vielen Leser des Autors.
IMG_5675
Welches Buch mir dafür ziemlich gut gefallen hat, war der erste Band einer Trilogie – „The Selection“ von Kiera Cass. Auch davon hatte ich bisher nur Positives gelesen und jetzt war ich doch mal gespannt und wollte mir eine eigene Meinung bilden. Anfangs war ich ein wenig überrascht, da mir gar nicht klar war, dass es sich hierbei um eine Dystopie handelt. Meiner Meinung ist dieser Roman eine leichte Mischung aus The Hunger Games und The Princess Diaries. America finde ich supersympathisch und da ich seit The Princess Diaries total auf Prinzessinnengeschichten stehe (ich schäme mich mal nicht ;-) ), möchte ich jetzt auf jeden Fall die gesamte Trilogie lesen. Einziges Manko hier, dass es stellenweise ein wenig zu perfekt und schnell zugeht.
IMG_20140405_190742
Eine weitere Buchempfehlung gibt es auf jeden Fall noch für „Paper Towns“ von John Green – aber dazu muss ich wohl nicht mehr sagen, da es eben John Green ist ;-)

Als ich „Hopeless“ von Colleen Hoover angefangen habe zu lesen, freute ich mich auf eine locker-leichte Geschichte und war dann am Ende doch ziemlich geschockt – mehr verrate ich nicht, es ist ein wirklich guter YA-Roman, aber es geht tatsächlich um ernstere Themen als Teenieverliebtheit und für mich persönlich war es am Ende dann auch ein wenig zu viel von allem. Aber definitiv lesenswert!

……………………………..IMG_20140411_093027          IMG_20140410_105541

Aktuell lese ich gleich zwei Bücher: mit „Stolz und Vorurteil und Zombies“ hatte ich angefangen, bin mir aber noch unsicher, ob ich es wirklich weiterlese, da es stellenweise sehr bizarr und eklig ist (Zombies eben). Dann habe ich mir in der Bibliothek den ersten Band der so-sehr-gehypten Highland-Saga zum Reinlesen geschnappt. Mittlerweile habe ich fast die Hälfte von Diana Gabaldons „Feuer und Stein“ hinter mir und auch wenn es besser als erwartet ist für einen historischen Roman, bin ich noch nicht so überzeugt, dass ich die weiteren Bände lesen würde. Aber ich bin mal gespannt, ob mich das Highland-Fieber nicht doch noch packt.

Übrigens ist seit dieser Woche endlich die Verfilmung zu Veronica Roths Dystopiereihe „Divergent“ in den Kinos und ich habe das riesige Vergnügen, es mir morgen mit sehr lieben Menschen anschauen zu dürfen – ich bin schon sehr gespannt darauf, auch wenn ich noch keine wirklichen Erwartungen daran habe. Hier nochmal der Trailer dazu – wer hat es schon gesehen und wer hat es noch vor?

So, das war es auch schon wieder – die kommenden Tage wird es hier wieder stiller werden, deswegen wünsche ich euch neben einem ruhigen Sonntag auch eine tolle Woche mit vielen Büchern! :-)

 

3 Gedanken zu “Sonntagstanz #13

  1. Ich habe mir gestern Divergent angeschaut. Die Symbolik mit dem Vorschlaghammer war nicht so meins, dafür gab´s ein paar nette Actionszenen. Die starke Anlehnung an “Die Tribute von Panem” fand ich störend, dafür war die Liebesgeschichte nicht allzu kitschig. Bei mir also ein klares “Kann man gesehen haben”. Viel Spaß dir!

  2. tani1210 schreibt:

    Huhu :)
    Ich lese auch gerade Feuer und Stein und im Moment sehe ich es noch so wie du, es ist zwar gut, aber so wirklich überzeugen kann es mich leider noch nicht. Es fällt mir manchmal auch schwer, da überhaupt weiter zu lesen. Ich bin auch gespannt wie es weiter geht und ob ich die weiteren Teile noch lesen werde.

    Liebe Grüße

    Tani

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s