[Vorschauen] Auf diese Bücher freue ich mich – Juli bis September 2014

Es ist wieder soweit – die Verlage veröffentlichen ihre Herbstvorschauen, Blogger und alle anderen Bibliophilen packen ihre Wunschlisten aus und fügen dieser neuen Lesestoff hinzu. So auch hier. Bisher habe ich aber lediglich alle Vorschauen angeschaut, mir aber nie wirklich Bücher rausgepickt oder die jeweiligen Wunschbücher irgendwo festgehalten. Deswegen werde ich diesmal die Bücher, auf die ich mich besonders freue und die ich auch gerne lesen möchte, hier vorstellen und mit euch teilen. Knapp 40 Bücher sind es geworden, deswegen werde ich es auf zwei Posts verteilen und fange mit den Neuerscheinungen an, die von Juli bis September 2014 erscheinen werden – Achtung: die Liste ist ziemlich lang! ;-)

Juli 2014
„Neun Tage und ein Jahr“ – Taylor Jenkins Reid, bei Diana

Neun Tage und ein Jahr von Taylor Jenkins Reid Die außergewöhnliche Geschichte einer großen Liebe und einer einzigartigen Freundschaft
Elsie weiß: Ben ist ihre große Liebe, und so sagt sie Ja, als er nur ein halbes Jahr nach ihrer ersten Begegnung um ihre Hand anhält. Doch ihr Glück zerbricht jäh: Neun Tage nach der Hochzeit kommt Ben bei einem Unfall ums Leben. Erschüttert von ihrem Verlust steht Elsie im Krankenhaus Bens Mutter Susan gegenüber – die bisher nichts von der Existenz ihrer Schwiegertochter wusste. Was mit einem Zusammentreffen voller Ablehnung beginnt, entwickelt sich für die zwei ungleichen Frauen zu einer ganz besonderen Freundschaft.

„Wo ein bisschen Zeit ist“ – Emil Ostrovski, bei Fischer

u1_978-3-8414-2160-9 DREI TEENAGER UND EIN BABY: AUF DER FLUCHT VOR DER POLIZEI und auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ein Roadmovie-Roman.
Der 18-jährige Jack Polovsky entführt seinen neugeborenen und zur Adoption freigegebenen Sohn, um ihn seiner dementen Großmutter zu zeigen. Und so gerät alles aus den Fugen. Jack kauft ein Auto, holt seinen besten Freund Tommy und später auch die Mutter des Kindes dazu, und gemeinsam sind sie zwei Tage lang auf der Flucht vor der Polizei. Jack bespricht dabei schon mal die ganz großen Themen des Lebens mit seinem Sohn. Der heißt nämlich Sokrates – zumindest für Jack. Am Ende wird alles gut: Jack bekommt Besuchsrecht, das Baby Sokrates bekommt einen richtigen Namen und sie finden (fast) den Sinn des Lebens.

„Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb“ – Clare Furniss, bei Hanser

Furniss_978-3-446-24626-3_MR.indd Gerade ist Pearl mit ihren Eltern umgezogen, damit Platz ist für das neue Baby. Da bricht, völlig unerwartet, ihre heile Welt zusammen: Die Mutter stirbt bei der Geburt der kleinen Rose. Und Pearl ist mit ihrem Stiefvater allein. Das heißt, nicht ganz allein, denn da ist ja noch das Baby – der Eindringling, der schuld ist am Tod ihrer Mutter. Es dauert seine Zeit, bis Pearl lernt, mit ihrer Trauer umzugehen und sich gestatten kann, zurück ins Leben zu finden. Zurück zu ihren Freunden. Sich vielleicht sogar zu verlieben. Und Rose als Teil ihrer neuen Familie zu akzeptieren … Ein Jugendbuch, das herzzerreißend ehrlich, aber auch voller Witz und Leichtigkeit von Freundschaft, Liebe und vom Erwachsenwerden erzählt.

August 2014
„Ein Buchladen zum Verlieben“ – Katarina Bivald, bei btb

Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.
Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

„Das Haus der verschwundenen Kinder“ – Claire Legrand, bei Heyne

Das Haus der verschwundenen Kinder von Claire Legrand Alle Erwachsenen können dir gefährlich werden – und Mrs. Cavendish besonders!
Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Belleville ist genau so, wie die zwölfjährige Victoria es gern hat: übersichtlich, vorhersehbar und aufgeräumt. Und Victoria mit ihrem strengen Zopf, den ordentlichen Kleidern und den hervorragenden Noten passt perfekt nach Belleville. Eine einzige Unregelmäßigkeit erlaubt sie sich: den verträumten und vergesslichen Lawrence, der so ganz das Gegenteil von ihr ist. Lawrence ist ihr bester Freund. Als er plötzlich spurlos verschwindet, ist es allerdings vorbei mit Victorias geordnetem Alltag. Sie würde es nie zugeben, aber sie vermisst ihn furchtbar. Daher stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an. Was Victoria entdeckt, gefällt ihr gar nicht: Unter der glatten Oberfläche von Belleville verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Eines, das offenbar in der Erziehungsanstalt von Mrs. Cavendish seinen Ausgang nimmt. Die rebellischen Kinder, die dorthin geschickt werden, kommen ungewöhnlich still und brav zurück – oder gar nicht mehr. Steckt Mrs. Cavendish hinter Lawrences Verschwinden?

„Quantic Love“ – Sonia Fernández-Vidal, bei Hanser

Fernandez_978-3-446-24625-6_MR.indd So turbulent hat sich die junge Laila den ersten Sommer nach dem Schulabschluss nicht vorgestellt. Aber so ist das eben mit der Liebe – sie ist unberechenbar! Als Laila einen Ferienjob als Kellnerin im CERN – dem größten europäischen Kernforschungszentrum – ergattert, ist sie mittendrin in der Welt der Wissenschaft. Und dann begegnen ihr gleich zwei interessante junge Männer. Alessio schmeichelt ihr mit seinem Charme, aber Laila ist eher von dem sensiblen Brian fasziniert. Doch warum zieht er sich immer gleich zurück, wenn sie ihm näherkommt? Die Liebe, die Quantenphysik und das Universum – in einem aufregenden Jugendbuch.

 

„Kopf, Zahl oder Liebe“ – Liz Czukas, bei Loewe

9783785579473 Wenn Heart etwas noch mehr nervt als ihr bescheuerter Name, dann sind es große Gefühle und deren Inszenierung. Deshalb sind Hearts Pläne für den Abschlussball auch so perfekt: eine fröhliche Party mit ihren Freunden, ohne den Druck, ein tolles Date zu finden. Doch dann bekommt Heart völlig unerwartet gleich zwei Einladungen zum Ball. Weil Heart sich nicht entscheiden kann, wirft sie eine Münze … und damit nimmt das Chaos seinen Lauf. Von da an kann sie beide Varianten des Ballabends erleben – mit allen Höhepunkten und Peinlichkeiten! Eine wortwitzige Komödie rund um Schicksal, die erste Liebe (oder eben nicht) und Freundschaft – ach ja, und um den Abschlussball, ein Vintage-Kleid, Tanzen, romantische Sonnenaufgänge, wilde Partys …

September 2014
„Filippo und die Weisheit der Schafe“ – Paola Mastrocola, bei carl’s books

Filippo und die Weisheit der Schafe von Paola Mastrocola Filippo ist ein Bilderbuch-Sohn: begabt, wissbegierig, liebenswert. Das BWL-Studium hat ihn bis zur Promotion nach Stanford gebracht. Seinen stolzen Eltern berichtet er oft per Skype von seinen Erfolgen.
Nur schade, dass das alles gar nicht stimmt. In Wahrheit hat Filippo nach einigen Semestern genug vom Leistungsdruck und den ehrgeizigen Karriereplänen seiner Mitstudenten. Er bricht das Studium ab und sucht sich heimlich ein neues Leben mit viel Zeit zum Nachdenken und Lesen. Er wird Schäfer.
Als Filippos Eltern vom Doppelleben ihres Sohnes erfahren, sind sie entsetzt. Sie brechen sofort auf, um ihn zur Rede zu stellen. Doch erst nach einer abenteuerlichen Reise durch mehrere Länder erfahren sie, warum ihr Sohn jemand ganz anderer geworden ist, als sie immer dachten. Und warum Filippo mit seiner gesamten Schafherde eine hochkarätige internationale Wirtschaftskonferenz im College von Oxford gestürmt hat… Eine charmante Feel-Good-Geschichte über einen jungen Mann, der mit allen familiären und gesellschaftlichen Erwartungen bricht, um sein Glück dort zu finden, wo es niemand erwartet.

„Der unglaubliche Sommer des Tom Ditto“ – Danny Wallace, bei Heyne

Der unglaubliche Sommer des Tom Ditto von Danny Wallace

Der Frühmorgen-Radiomoderator Tom Adoyo kommt eines Tages von der Arbeit nach Hause und findet dort einen Zettel vor, auf dem ihm seine Freundin Hayley eröffnet, dass sie jetzt weg ist, ihn aber nicht verlässt. Sie bittet ihn einfach, so weiterzumachen wie bisher. Toms Welt bricht in Stücke. Zumal er keine Erklärung für ihr Verschwinden hat. Und so macht er sich auf die Suche nach seiner Freundin. Stück für Stück kommt er dem Geheimnis ihres Verschwindens auf die Spur und trifft dabei auf eine seltsame Selbstfindungsgruppe, die auch sein Leben gehörig auf den Kopf stellen wird.

 

„Alle meine Leben“ – Sarah Wylie, bei cbj

Alle meine Leben von Sarah Wylie Neun Leben sind nicht genug
Die 16-jährige Dani ist überzeugt, sie besitzt neun Leben. Schließlich hat sie schon als Kind zweimal einen tödlichen Unfall überlebt. Ihre Zwillingsschwester Jena dagegen scheint nur über ein Leben zu verfügen – und selbst das schwindet dahin. Dani, voller Angst aber auch Schuldgefühle gegenüber der leukämiekranken Schwester, schließt einen Pakt mit dem Schicksal: Sie wird ihre überzähligen Leben aufs Spiel setzen. Vielleicht reicht das Universum sie dann an jemanden weiter, der so ein Leben viel dringender braucht als sie. Jemanden wie Jena. Doch als Dani ihr Spiel schließlich auf die Spitze treibt, muss sie der Wahrheit ins Gesicht sehen. Vielleicht hat sie gar nicht neun Leben zur Verfügung. Vielleicht hat auch sie nur dieses EINE. Und das zu leben erfordert all ihren Mut.

„Das Blubbern von Glück“ – Barry Jonsberg, bei cbt

Das Blubbern von Glueck von Barry Jonsberg Ein Buch, dass jeden Leser glücklich macht
Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen … anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach …
Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

„Küssen und küssen lassen“ – Janet Evanovich, bei Manhattan

Kuessen und kuessen lassen von Janet Evanovich Zusammen küsst man weniger allein!
In Trentons drittklassigem Krankenhaus Central Hospital geschehen merkwürdige Dinge: Patienten verschwinden spurlos aus ihren Klinikbetten. Und weil unter den Vermissten ein Kautionsflüchtling ist, ermittelt Stephanie Plum in dem rätselhaften Fall. Ihre Spurensuche führt die Kopfgeldjägerin 1. in ein Seniorenheim, dessen Bewohner um ihre Ersparnisse gebracht wurden, 2. an den FKK Strand und 3. in ein leerstehendes Gebäude, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht. Mit einem Mal schwebt Stephanie selbst in Gefahr. Doch sie hat neben Ranger und Morelli einen dritten Beschützer: eine geheimnisvolle hawaiianische Schnitzfigur, die sich unverhofft als Lebensretter entpuppt …

„Der Mitternachtspalast“ – Carlos Ruiz Zafón, bei Fischer

u1_978-3-596-03138-2 In der verblassten Kolonialschönheit Kalkutta begegnet Ben in den 30er Jahren der geheimnisvollen Sheere, von der er sich magisch angezogen fühlt. Beide sind ohne Eltern aufgewachsen; er im Internat, sie bei ihrer Großmutter. Nun können sie nicht mehr ohne einander sein. Doch als hätte eine dunkle Macht nur auf ihr Zusammentreffen gewartet, geraten die beiden bald in einen mörderischen Strudel und müssen erkennen, dass sie weit mehr verbindet als große Gefühle… Mit dem dunkel schillernden Kalkutta hat Carlos Ruiz Zafón ein Traumgespinst von einer Stadt geschaffen, das seinem unvergleichlichen Barcelona in nichts nachsteht – Ben und Sheeres große, tragische Geschichte wird man lange nicht vergessen.

„Die Seiten der Welt“ – Kai Meyer, bei Fischer

u1_978-3-8414-2165-4 Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

„Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ – A. J. Betts, bei Fischer

u1_978-3-596-85661-9

LIEBE IST STÄRKER ALS JEDE STATISTIK

Zwei Ich-Erzähler zum Verlieben erzählen ihre Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe

Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Alter: 16. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre…

 

„Das wilde Buch“ – Juan Villoro, bei Hanser

Villoro_978-3-446-24639-3_MR.indd Mit Büchern kann der 13-jährige Juan wenig anfangen, bis er die Sommerferien bei seinem buchvernarrten Onkel Tito verbringt. Der lebt in einer gigantischen Bibliothek und er hat gleich einen Auftrag für Juan: Er soll das wilde Buch finden, ein rebellisches Buch, das sich dem Gelesenwerden widersetzt und lange von niemandem gefunden werden konnte. Juan lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwischen sonderbaren Buchtypen entdeckt er die tollsten Geschichten – nur das wilde Buch nicht. Erst als er seine erste Liebe, die Apothekerstochter, von der Magie der Bücher überzeugt und eine Verbindung zum echten Leben herstellt, offenbart es sich… Ein fantasievolles Jugendbuch über die Liebe zum Lesen.

„Hummeln im Herzen“ – Petra Hülsmann, bei Bastei Lübbe

U1_Huelsmann-RD4.indd Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme

„Meine wundervolle Buchhandlung“ – Petra Hartlieb, bei Dumont

9743_MEINE_WUNDERVOLLE_BUCHHANDLUNG_CMYK-300 Eine Frau, eine Familie und ein gelebter Traum
Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer Buchhandlung. Ihrer eigenen. Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sie sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditionsbuchhandlung in Wien. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt. Im Herzen ist Petra Hartlieb noch immer Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin.
In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene Familie wird, und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden, die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind. Petra Hartlieb erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

So, das war nun die erste Ladung – war auch etwas für euch dabei? Oder auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch am allermeisten? 

23 Gedanken zu “[Vorschauen] Auf diese Bücher freue ich mich – Juli bis September 2014

    • Ohja, definitiv eines der schönsten Cover! Wobei ich mich auch in das Cover von „Das Haus der vergessenen Bücher“ aus dem Atlantikverlag verliebt hatte – nur gibt es das Buch bisher lediglich in der Vorschau.

  1. Die „Bücher-Bücher“ sind direkt mal alle auf die Merkliste gewandert! :) Aber eigentlich klingen viele davon toll … argh. Muss. stark. sein :D
    Auf jeden Fall toller Post! Bei der Masse an Verlagen wühle ich mich eher selten durch die Verlagsvorschauen und übersehe dann sicher den ein oder anderen Schatz

    • Jaa, ich weiß, so viele Bücher über Bücher – das ist das ultimative Paradies!! ;-) Mit dem in-der-Masse-Rumwühlen ging es mir bisher eben auch so, deswegen dachte ich, ich mache es einmal einfach und habe dann aber auch etwas davon. :-)

      Ich würde sagen, du schaust am Mittwoch am besten nochmal hier vorbei ;-)

  2. Oje, oje… wegen dir habe ich jetzt in die Vorschau vom Atlantik Verlag geschaut und will nicht nur das eine Buch am liebsten sofort haben :-)

    Ansonsten hast du dir da schöne Bücher rausgesucht, wir überschneiden uns ja auch bei einigen! Hoffentlich sind sie alle so toll, wie sie aussehen. Es scheint doch wirklich der Herbst der Bücher, in denen es um Buchhandlungen, Leser und Co. geht, zu sein.

      • Achja, du bekommst ja die Hanserbücher immer schon vorher – bin ich zugegebenermaßen neidisch drauf ;-) Kannst du dann sagen, ob es wirklich so toll ist wie es klingt? :-)

      • Aber klar, ich werde auf jeden Fall berichten! Vielleicht fange ich heute gleich an! Dieses Mal haben es die Bücher auch nur mit Umweg zu mir geschafft. Anscheinend gingen sie vorher noch an die alte Adresse.

    • Jaa, die Bücher vom Atlantikverlag sind fast alle so toll! Es wird wirklich schlimm diesen Herbst… Und Bücher über Bücher – die muss man einfach haben! :-)

  3. Ohja, viele tolle Bücher ♥ ich muss mal ganz doof fragen: Wo findet ihr denn die Verlagsvorschau vom Atlantikverlag für den Herbst? Ich finde auf der Webseite nichts..

    Einige der Bücher, die du hier vorstellst, sind auch schon auf meinem Wunschzettel gelandet, das wird wieder ein toller literarischer Herbst! Witzig, diese Cern-Lovestory „Quantic Love“ klingt irgendwie interessant, da könnte ich schwach werden :-)

    Auf „Die Seiten der Welt“ freue ich mich auch schon, die Promoaktion mit Einblick in den Druckprozess ist ja superaufwändig und groß angelegt. Ich finds klasse, dass man mal hinter die Kulissen sehen kann, aber ich bin ehrlich: ich stelle damit schon recht hohe Erwartungen an das Buch. Ich bin gespannt, ob Kai diese erfüllen kann. Bisher gefielen mir alle seine Bücher sehr, sehr gut.

    „Das Haus der verschwundenen Kinder“ und „Wo ein bisschen Zeit ist“ hat auch so wunderschöne Cover, genau wie der Bivald Roman.Ohjeeee, unser armes Portemonnaie ♥

    Ich muss mal meine Vorschauartikel weiterschreiben, hatte mit dem NordSüd-Verlag angefangen.

    Ganz liebe Umarmungsgrüße <(")
    Sandra

  4. Hummeln im Herzen habe ich auf der Verlagspreview bekommen. Darauf freue ich mich schon ganz besonders. Ansonsten hätte ich hier lieber nicht vorbeischauen sollen. Das ist mein Untergang! :)

    Liebe Grüße
    Katha :)

  5. Eva schreibt:

    Eine tolle Liste! Sage und schreibe zehn Bücher sind auf meine Wunschliste gewandert. Sehr gespannt bin ich auf „Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb“ und natürlich auf Carlos Ruiz Zafons Kalkutta.

    • Da freue ich mich, dass ich dich auch noch verführen konnte ;-) Das Buch von Zafón gibt es ja genau genommen schon, aber ich möchte die Bücher einheitlich haben, deswegen bin ich froh, dass es nun mit diesem Cover rauskommt.

      Liebe Grüße,
      Jess

  6. Das ist eine schöne Zusammenstellung :)
    Am meisten freue ich mich wohl auf Mitternachtspalast (Indiiiieeen) und Hummeln im Herzen :) (schon allein weil es zu letzterem so tolle Postkarten gibt *_* )
    Allerdings tut der Beitrag einem echt nicht gut, wenn man noch Buchkaufverbot hat :D Hilfeee :D

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s