Sonntagstanz #20

LogoSonntagstanzWie die Zeit rennt – schon wieder sind vier Wochen seit dem letzten Sonntagstanz vergangen! Damals hatte ich schon angekündigt, dass ich eine Woche in der Lieblingsstadt sein würde – das war selbstverständlich München, wo ich die liebe Caroline besucht habe. Außerdem durfte ich endlich die Petzi von Die Liebe zu den Büchern kennen lernen, bei der ich übrigens auch als September Buchblog-Juwel ausgezeichnet wurde – wer also ein Interview mit mir lesen möchte, darf gerne reinklicken. Desweiteren gab es zu der Zeit gerade ein Büchermenschen-Treffen, an dem ich auch teil genommen habe und natürlich habe ich auch genügend Bücher eingekauft. Da mein kleiner Koffer für so viele Einkäufe kein Platz mehr hatte, sind einige der Neuzugänge auf den folgenden Bildern übrigens noch nicht dabei – die folgen dann beim nächsten Mal ;-)

IMG_6749IMG_6758IMG_6759

———————————————————

Das Karin-Slaughter-Buch ist übrigens signiert (!), die Bookwives haben die Autorin nämlich persönlich getroffen und zwei signierte Exemplare von „Bittere Wunden“ verlost – Dankeschön nochmal dafür!

In den letzten Wochen habe ich wieder etwas mehr gelesen – aber bevor ich euch meine Meinungen zu den jeweiligen Büchern vorstelle, hier schnell eine Übersicht über die gelesenen Bücher, die auch schon rezensiert wurden:

……………9743_MEINE_WUNDERVOLLE_BUCHHANDLUNG_CMYK-300   Kuessen und kuessen lassen von Janet Evanovich   Das Blubbern von Glueck von Barry Jonsberg

9783958180093_cover   Ermittlerin in Sachen Liebe von Alexandra Potter   022_15947_147776_xxl  Unbenannt

———————————————————

IMG_6590

„The Jewel“ von Amy Ewing ist wieder einmal ein Reihen-Auftakt und eine Dystopie. Da ich im Vorfeld nur Positives darüber gelesen habe und ich das Cover wirklich wunderschön fand, hatte ich es mir schon vor Monaten direkt vorbestellt. Hat mir im Endeffekt sogar ganz gut gefallen, teilweise ist es eine Mischung aus The Hunger Games und Selection, aber mit neuen Elementen. Der Ansatz hat mir gut gefallen und ich denke, dass ich die Reihe sicherlich weiter lesen werde. Liest sich auch sehr gut auf englisch, falls es noch jemand mit dem Englischen versuchen möchte ;-)

20140914_220500

Bisher habe ich den Eindruck, dass „Das Manuskript“ von Chris Pavone noch ziemlich unbekannt ist, oder? Dabei ist es ein richtig cooler, spannender Thriller – über Bücher (!). Da es sich in der Handlung hauptsächlich um ein sehr brisantes Manuskript handelt, werden sehr viele Eindrücke und Vorgehensweisen von Verlagen und Literaturagenturen beschrieben, für uns Bücherverrückten also wirklich perfekt! Hat mir gut gefallen, zumal ich es zur Zeit schwer finde, gute Thriller zu finden – also unbedingt empfehlenswert!

20140914_220551Mittlerweile sollte ich es eigentlich besser wissen, aber ab und zu gibt es ja doch New-Adult-Romane, die mir gut gefallen – „Wait for you“ von J. Lynn gehört aber leider nicht dazu. Es ist zwar immer noch angenehmer als die Abbi Glines-Bücher und es liest sich auch ganz gut, aber wenn ich nach zwei Seiten schon weiß, worauf es hinausläuft und mir der gesamte Handlungsverlauf da schon nicht mehr gefällt, macht es eben auch keinen Spaß mehr. So weit ich weiß, gibt es hiervon noch zwei weitere Bände – die werde ich bestimmt nicht mehr lesen und ich kann mir wie so oft auch nicht vorstellen, was da noch kommen soll. Aber es gibt ja genügend Anhänger dieser Serie, da macht es nichts, wenn ich nicht zu ihnen gehöre. ;-)

IMG_6177Libba Brays „The Diviners – Aller Anfang ist böse“ ist ja zur Zeit sehr präsent in der Buchblogger-Welt und auch ich habe es eigentlich schon vor Wochen angefangen zu lesen – es aber nun nach 300 Seiten, also ca. der Hälfte, endgültig abgebrochen. Die Handlung klang sehr vielversprechend und es gab teilweise auch recht spannende und interessante Momente, aber so wirkliche Spannung wollte zumindest bei mir überhaupt nicht aufkommen. Jedes Mal, wenn es ein bisschen interessant wurde, zog es sich wieder endlos. Ich hätte das Buch sehr gerne gemocht und weitergelesen, aber nachdem es nun so lange so langweilig war, fehlt mir irgendwann die Motivation. Umso gespannter bin ich jetzt, ob ich mit meiner Meinung alleine dastehen werde.

IMG_6593

Seit Monaten freuten sich eine Vielzahl aller Buchblogger auf die Neuauflage von „Das Haus der vergessenen Bücher“ von Christopher Morley, und auch ich war unheimlich gespannt darauf. Obwohl ich die Handlung, wie sie war, nicht erwartet hätte, hat sie mir ganz gut gefallen – eine liebevoll und etwas andere Buchhandlung, unterhaltsame Charaktere und eine spannende Geschichte. Ein lesenswerter Roman, dem man gar nicht anmerkt, dass er vor knapp hundert Jahren geschrieben worden ist.

IMG_6653

Ein weiteres Schmuckstück aus der Kategorie Bücher über Bücher ist die Briefsammlung „84, Charing Cross Road“ von Helene Hanff – übrigens auch meine zweite Buchliebe am Donnerstag.

Oh, wieder ein literaturbezogenes Buch – diesmal „Der beste Roman des Jahres“ der Autors Edward St Aubyn. Hier geht es um die Verleihung eines Literaturpreises und auf höchst sarkastische und unterhaltsame Art und Weise erzählen diverse Beteiligten über ihre Erfahrungen und Eindrücke damit. Hat mir sehr gut gefallen und kann ich unbedingt empfehlen!

IMG_6692

Lust auf einen Roadtrip? Dann ist „The Disenchantments“ von Nina LaCour defintiv das Richtige – drei Mädels und ein Junge touren nach ihrem Abschluss durch die USA. Hier ist alles an Emotionen da, was man sich nur wünschen kann – fast perfekte Sommerlektüre.

IMG_6394

„This song will save your life“ von Leila Sales hat mir ziemlich gut gefallen. Die Protagonistin ist auf ihrer Highschool recht unbeliebt, hat keine Freunde und einen Selbstmordversuch hinter sich, der eigentlich ein Schrei nach Aufmerksamkeit war. Eines Abends entdeckt sie aber einen versteckten Club, freundet sich dort mit zwei Gleichaltrigen an und entdeckt ihren Spaß am DJ-Dasein. Absolut anders als die typischen YA-Romane, mit einem ernsteren Hintergrund und voller Leidenschaft zur Musik – wer also mal etwas anderes lesen will, hier bitte, lesen! ;-)

IMG_6714

„Ein Engel im Winter“ ist eigentlich einer der älteren Romane von Guillaume Musso – und zwar durchaus lesenswert, hat mich teilweise an Jodi Picoult erinnert, aber für mich ist es kein typischer Musso – weniger spannend und für mich auch ein eher uninteressantes Thema. Wer Musso noch nicht kennt, dem empfehle ich lieber „Nachricht von dir“ oder „Vielleicht morgen“.

IMG_6322

Und hier noch meine das Buch, das ich soeben erst beendet habe: „The Geography of you and me“ von Jennifer E. Smith. Eines ihrer Bücher fand ich ganz ok, eines hat mir richtig gut gefallen – dieses hier entscheidet also darüber, ob ich weitere Romane der Autorin lesen möchte; und ich fand es leider wieder nur ganz in Ordnung, aber nicht überragend. Insofern ist Jennifer E. Smith für mich erst einmal kein Thema mehr.

Das war’s jetzt auch schon und ich bin schon selbst sehr gespannt darauf, von welchen Büchern ich euch beim nächsten Mal berichten darf. Diesen Monat erscheinen nämlich tatsächlich schon die ersten Weihnachtsbücher und damit ganz viele Wunschbücher! Was sind eure Must-Reads für den Oktober? 

5 Gedanken zu “Sonntagstanz #20

  1. Huhu liebe Jess <(")

    Erster Schritt: Runterscrollen bis zum Kommentarfeld, schon mal lieb Hallo sagen :-)
    Zweiter Schritt: Wieder hochscrollen, in Ruhe lesen… *Kaffee schlürf*

    Soviele wundervolle Bücher! ♥ Sechs davon möchte ich auch wahnsinnig gern noch lesen, eines kenne ich und liebe es abgöttisch: Wonder. Bei "The Diviners" bin ich so gespannt, nachdem mir die Leseprobe so gut gefiel. Helene Hanffs Bücher möchte ich auch noch lesen, ihr habt mich angefixt, bzw. Dani mit ihren alten Ausgaben von HoCa :-)

    Ein Engel im Winter hatte ich mir damals gekauft, dann war die Ausgabe vergriffen und das ist jetzt eine Neuauflage, richtig?

    "Das Haus der vergessenen Bücher" habe ich auch sehr geliebt, ein ganz besonderes Buch ♥ herzerwärmend und einfach mal etwas anderes, ein Sprachjuwel.

    "Zeit für die Liebe" hat mir die Autorin angeboten, aber ich habe abgelehnt, es ist zwar kein typisches Chicklit laut deiner Rezension, aber irgendwie.. weiß nicht. Mir ist gerade nicht danach.

    Ist das schon der dritte Jake Djones? ich habe noch den zweiten zu lesen, liegt hier. Aber seit der Pause damals habe ich die Reihe nicht mehr angefasst, sollte ich nachholen. Ebenso liegen geblieben ist damals "Throne of Glass", das möchte ich auch noch irgendwann re-readen.

    ich drück dich ♥ ich wünschte, du wärst in Frankfurt, würde dich auch so gerne mal kennenlernen!

    Liebe Sonntagsnischengrüße
    Sandra

    • Yay, ich freue mich, dass ich deine Kaffee-schlürf-Lektüre bin! ;-)

      Das auf dem Bild ist der 3. Jake-Djones, genau, bin schon ganz gespannt drauf – du musst unbedingt auch weiterlesen! (Aber die Leseliste ist ja eh schon endlos lang… hust).

      „Ein Engel im Winter“ wurde jetzt nochmal neu aufgelegt von Piper.

      „Zeit für die Liebe“ wäre auch nichts für dich, glaube ich. Dafür sind die Bücher von Helene Hanff ganz bestimmt was für dich! Ich hoffe ja sehr, dass die zwei anderen jetzt dann auch neu verlegt werden, damit ich sie alle passend im Regal habe.

      Bei „The Diviners“ bin ich sehr, sehr gespannt auf deine Meinung!! Wenn es dir super gefallen würde, würde ich auch evtl. doch nochmal weiterlesen.

      Hab einen schönen Sonntagabend noch! <3

  2. Oh, das sind so viele tolle Bücher! *_*
    „Wonder“ habe ich bereits gelesen & ich fand es richtig gut!
    „To Kill a Mockingbird“, „The Diviners“ & „The Geography of Me and You“ will ich unbedingt noch lesen :D

    Liebe Grüße
    Maura

    • Liebe Maura,

      auf „Wonder“ bin ich tatsächlich sehr gespannt – das mochten ja wirklich alle. Damals wollte ich es aber nicht lesen, aufgrund des Hypes, jetzt aber reizt es mich doch. ;-)

      Liebe Grüße,
      Jess

  3. Hey Jess!
    Danke für die vielen tollen Buchtipps in deinem neuen Sonntagstanz! “The Disenchantments” und „The Jewel“ sind direkt auf meiner WuLi gelandet.
    Must-Reads im Oktober? Definitiv erstmal SuB-Abbau – dort liegen jede Menge Bücher, auf die ich mich freue, neue als auch alte. Eine feste Leseliste möchte ich jedoch nicht festlegen – ich lese nach Lust und Laune.
    Einen schönen Dienstag dir!
    Liebe Blubbergrüße
    Anka

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s