[Rezension] Damian Dibben – „Jake Djones: Die Dynastie des Bösen“

Jake DjonesDie Dynastie des Boesen von Damian DibbenBereits zum 3. Mal geht es nun mit den Geschichtshütern auf die Reise durch die Zeit – in „Jake Djones: Die Dynastie des Bösen“ nimmt der Autor Damian Dibben seine Leser mit auf ein weiteres spannendes Abenteuer.

Seit Ewigkeiten versuchen die Geschichtshüter, den Aufenthaltsort von Xi Xiang, ihrem grausamsten Feind, aufzuspüren. Als eines Tages unerwarteter Besuch geheime Aufzeichnungen auf die Insel bringt, bietet sich eine einmalige Chance – Xi Xiang versteckt sich allem Anschein nach in London des 17. Jahrhunderts. Gemeinsam mit seinen Freunden Nathan, Topaz und Yoyo macht sich Jake auf eine weitere abenteuerliche Reise in seine Heimatstadt.

Jake Djones Damian Dibben

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Abenteuer von Jake Djones und seinen Freunden immer mehr gefallen. Von einem Band zum nächsten gibt es nicht nur neue Welten und Personen zu entdecken, sondern auch so unterschiedliche Zeiten. Da werde ich wieder daran erinnert, weshalb ich Zeitreisen so sehr mag – man hat einfach so viel mehr Möglichkeiten! Auch wenn man in ein und demselben Land/Gebiet bleiben würde, gäbe es nahezu unendlich viele Geschichten zu erzählen, sobald man durch die Zeit reisen würde. Und die Geschichtshüter springen nicht nur durch die Zeit, in andere Länder und Städte, sondern müssen zudem ziemlich gefährliche Missionen erfüllen. Der Autor schafft es damit, mich jedes Mal in fremde, neue und vor allem spannende Welten zu entführen.

Jake Djones Damian Dibben

So ist es ihm auch in diesem dritten Abenteuer gelungen – mit Yoyo haben wir sogar einen neuen Charakter mit an Bord, der für einige Abwechslung sorgt und auch die alten Charaktere Nathan Wilder und Topaz St. Honoré, trifft und begleitet man nur allzu gerne wieder bei ihrem neuester Mission. Die dritte Mission für die Jugendlichen birgt wieder einmal allerlei Gefahren, entführt sie in ganz neue Welten, lässt sie neuen Gegnern begegnen und sorgt für ganz viele Höhepunkte. Hier ist wirklich für absolut jeden Geschmack etwas dabei und jeder Lesetyp kommt hier sicher auf seine Kosten – schließlich wird es action- und fantasiereich, eine Spur romantisch, es geht sowohl um Freundschaft als auch um Familie – hier fehlt es wahrlich an nichts.

Jake Djones Damian Dibben Reihe

Tatsächlich freue ich mich jetzt schon wieder auf das nächste Abenteuer und bin sehr gespannt darauf, wie es mit Jake Djones und den anderen Geschichtshütern weitergehen wird.

Für mich ist „Jake Djones: Die Dynastie des Bösen“ das bisher spannendste und aufregendste Abenteuer der Reihe um die Geschichtshüter. Ein tolles Leseerlebnis und bisher eine der wirklich lesenswerten Reihen!

5ballerinas

5 Gedanken zu “[Rezension] Damian Dibben – „Jake Djones: Die Dynastie des Bösen“

  1. Guten Morgen Jess,
    eine wundervolle Rezension zu einen unglaublich tollen und mitreißenden Buch. Ich kann dir quasi in jedem Punkt ausnahmslos zustimmen.
    Mir hat dieses Abenteuer richtig gut gefallen und ich hoffe einfach, dass es einen vierten Teil geben wird und der auch bald erscheint.

    Liebe Grüße :)

    • Danke dir, Philip! Schön, dass wir uns da einig sind! :-) Ich werde gleich mal schauen müssen, wann der nächste Band im Original erscheint – es muss ja schließlich weitergehen. Aber ich befürchte, dass wir wohl wieder ein Jahr warten müssen…

      Bin gespannt was du zum Buch schreibst! :-)

      Liebe Grüße,

      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s