Sonntagstanz #21

LogoSonntagstanz

Es scheint, als ob ich diesen Monat ein wenig zur Vernunft gekommen bin – es gab in den letzten Wochen zwar natürlich die ein oder anderen Neuzugänge, aber längst nicht so viele wie im September. Überraschenderweise haben mich auch die vielen Neuerscheinungen bisher noch nicht so gelockt wie eigentlich gedacht. Aber vielleicht kommt dann im November der Kaufrausch ;-) Dafür bin ich dadurch gerade endlich dazu gekommen, mehr und vor allem Bücher zu lesen, die länger auf dem SuB waren als nur ein paar Tage.

Neuzugänge:

IMG_6948a

IMG_6955

IMG_6863

Der Maze-Runner-Schuber stand übrigens schon seit Monaten auf der Wunschliste – meine Meinung zur gesamten Reihe gibt es hier nachzulesen.

Neue eBooks gab es auch mal wieder:

9781408836422  10244911  22843682  9783958180130_cover

———————————————–
Letzte Rezensionen:

6263_TB_DER_CLUB_DER_TRAUMTAENZER_CMYK-300  Der Beweis dass es ein Leben ausserhalb meines Zimmers gibt von Melissa Keil  Das Glueck der Worte von Sonia Laredo  Jake DjonesDie Dynastie des Boesen von Damian Dibben

9783789135224  timthumb  5004_zipse_Gluecksdrachenzeit  9783423760980

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

IMG_6935

Von den Büchern von Neil Gaiman habe ich schon viel gehört und dann auch fast nur Positives. Schließlich habe ich mir nach einer kurzen Twitter-Umfrage mit „The Graveyard Book“ mein erstes Neil-Gaiman-Buch bestellt und gelesen – und kann mich nun den begeisterten Stimmen anschließen. Die Geschichte hat mir außerordentlich gut gefallen, es war mal etwas gänzlich anderes als sonst, hat mich stellenweise an die Filme von Tim Burton erinnert und vor allem konnte ich mir durch Gaimans tollem Schreibstil alles bildlich vorstellen. So sehr, dass ich manchmal meinte, einen Film im Kopf zu sehen (gerade beim Danse Macabre!). Dies lag aber bestimmt auch an den wunderbaren Illustrationen im Buch. Wer Neil Gaiman auch noch nicht kennt – ich kann dieses Buch als Einstieg auf jeden Fall empfehlen!

IMG_6765

Der Debütroman von Jennifer Salvato Doktorski, „How my summer went up in flames“, war mal eine richtige Sommerlektüre – eine supersympathische Protagonistin, die etwas gezwungenermaßen einen Roadtrip mit ihrem besten Freund und seinen zwei Freunden unternimmt. Unterhaltsame, freche Dialoge, nicht zu kitschig, aber mit einer Prise Romantik, dazu noch ein tolles Roadtrip-Feeling – was will man mehr?

 IMG_6762  IMG_6738

„Anatomy of a misfit“ von Andrea Portes sowie „Falling into place“ von Amy Zhang habe ich beide hintereinander gelesen und sie sind sich beide von der Story her ziemlich ähnlich. Es scheint wohl ein neuer Trend zu sein. In beidem Büchern geht es um Mobbing in der Highschool, in beiden ist die weibliche Protagonistin diejenige, die dafür (teilweise) verantwortlich ist und andere schikaniert. Ich finde es übrigens sehr krass, dass das in den USA scheinbar wirklich ein Problem ist – das hat man in deutschen Schulen ja nicht in solchen Ausmaßen, oder? Mir haben beide Bücher recht gut gefallen, „Falling into place“ aber einen Tick besser. In „Anatomy of a misfit“ fand ich die Protagonistin recht unsympathisch, und nur das Ende hat es davor bewahrt, dass mir die Geschichte nicht gefallen hätte. Wer Lust auf etwas tiefergehende Jugendgeschichten verspürt, die evtl. auch zum Nachdenken anregen ist hiertmit bestens bedient.

IMG_6933

Während der letzte Teil der Mythos-Academy-Reihe von Jennifer Estep erst vor kurzem erschienen ist, habe ich mir spontan den ersten Band, „Frostkuss“, vorgenommen. Nach anfänglicher Skepsis hat mich die Handlung dann doch mitgerissen. Es ist ein ganz lesenswerter, wenn auch kurzweiliger Jugend-Fantasy-Roman – mich haben vor allem die verschiedenen Göttergestalten überzeugt und ich werde bestimmt weiterlesen. Also auf jeden Fall eine Empfehlung!

IMG_6767

Die Bücher von David Levithan sind eh immer eigentlich ein Muss, auf „The Lover’s Dictionary“ war ich sehr gespannt, zumal es wieder ein etwas anderer Schreibstil ist. Ich habe mir zwar etwas anderes darunter vorgestellt und fand es recht schwer, in die „Geschichte“ reinzukommen, aber letztendlich finde ich dieses Büchlein schon alleine durch den außergewöhnlicheren Stil lesenswert und dass dadurch trotzdem eine authentische Liebesgeschichte erzählt wird. Gibt es übrigens auch auf deutsch.

IMG_6710

„Geek Girl“ von Holly Smale ist ein Reihenauftakt und erzählt eine sehr teeniehafte Geschichte, für die ich manchmal ein wenig zu alt gefühlt habe (was das deutsche Cover beweist). Aber im Großen und Ganzen ist es trotzdem eine nette, kurzweilige und unterhaltsame Geschichte und gerade gegen Ende hin gibt es Hoffnung, dass der zweite Band etwas besser wird.

IMG_6693

„Quantic Love“ von Sonia Fernández-Vidal ist mir damals in den Vorschauen aufgefallen und hat mich auch sofort angesprochen. Die erwartete Nerd-Liebesgeschichte gibt es dann zwar auch, aber wahrscheinlich waren meine Erwartungen doch etwas zu hoch, als dass es mich richtig begeistern hätte können. Kurzum: eine ganz nette Jugendgeschichte, aber nichts, was man unbedingt gelesen haben müsste.

IMG_6708

Es ist kein Geheimnis, dass ich die Bücher von Jodi Picoult liebe – umso gespannter bin ich schon seit längerer Zeit auf ihren Jugendroman, den sie gemeinsam mit ihrer Tochter, Samantha van Leer, geschrieben und veröffentlicht hat. „Between the lines“ erzählt eine eigentlich sehr schöne und märchenhafte Geschichte, die gerade die Bücherliebenden begeistert. Auch mir haben die wechselnden Perspektiven und die Mischung von Jugendroman und Märchen sehr gut gefallen; allerdings habe ich die ganze Zeit auf einen Höhepunkt, den Knaller, gewartet – der leider nicht so recht kam. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass mich die eigentlich wirklich tolle Idee, verbunden mit wundervollen Illustrationen, nicht so sehr begeistern konnte, wie ich es mir erhofft hätte. Aber: allein wegen der Idee lesenswert. Und soweit ich weiß, beinhaltet auch die deutsche Ausgabe die Illustrationen.

———————————————–

Kennt ihr denn schon eines meiner neuen oder gelesenen Bücher? Was sind eure Meinungen dazu? Habt einen schönen Sonntag!

2 Gedanken zu “Sonntagstanz #21

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s