Sonntagstanz #22

LogoSonntagstanz

Die wenigen Neuzugänge im letzten Sonntagstanz, also vor drei Wochen, waren allem Anschein nach lediglich die berühmte Ruhe vor dem Sturm. In den letzten 21 Tagen hat sich hier einiges angesammelt – „Schuld“ daran: Dani, die mir einen Teil ihrer aussortierten Bücher vermacht hat (Danke!), Caroline, die ein unglaubliches Geburtstagspaket schickte (thank you!), mein Bruder, der mir immer meine Buchwünsche erfüllt, und natürlich ich selbst, die mich nicht beherrschen konnte. Aber bei solchen fabelhaften Neuerscheinungen…ihr wisst ja, wie das ist.

Der November hat übrigens auch mit einem richtigen Lesefluss angefangen – bis dann eine totale Leseflaute angerauscht kam. Aber auch das geht vorüber. Und bevor es nun an die neuen Bücher geht, erstmal eine kurze Vorstellung eines ganz besonderen Neuzugangs:

IMG_7061  IMG_7062

Als ich vor gut einer Woche das kleine Päckchen auspackte, war es mir ja tatsächlich ein wenig peinlich, noch nie von Personal Novel gehört zu haben – umso stolzer bin ich dafür jetzt auf meine doch eher nicht-buchaffinen Freundinnen, die auf diese Idee kamen und mir tatsächlich ein Buch mit einer personalisierten Geschichte schenkten. Mit einer persönlichen Widmung und einer Handlung, die zwar bestimmt nicht allzu spannend oder niveauvoll sein wird, aber dafür eine Protagonistin enthält, die meinen Namen trägt und aussieht wie ich. Dazu noch Charaktere, welche die Namen besagter Freundinnen sowie der (realen) Familienmitglieder tragen. Es mag euch zwar vielleicht ein wenig übertrieben vorkommen, aber ich freue mich immer noch riesig  über dieses Geschenk, welches eigentlich wirklich perfekt für jeden Buchliebhaber ist und zeigt, dass sie meine Buchliebe ja doch verstanden und akzeptiert haben. ;-)

Neuzugänge:

IMG_7098  IMG_7108 IMG_7164

.IMG_7069   IMG_7072

Diese im Oktober erschienene Doctor-Who-Box ist das Geschenk des Bruders und absolut großartig – zumindest äußerlich, die Bücher habe ich nämlich noch nicht gelesen. Aber die 12 Geschichten sind von richtig tollen Autoren verfasst worden (Neil Gaiman, Patrick Ness,….) und als Cover haben sie ein Bild des Kleidungsstils des jeweiligen Doktors (siehe rechtes Bild). Und als zusätzliches Extra gibt es diese Cover nochmals als Postkarten (!) mit dabei. Kurzum – ich habe eine Postkarte von Ten und Eleven. Diese awesomeness daran verstehen nur Whovians, sorry.

———————————————-
Letzte Rezensionen:

420_16327_152038_xxl Ein Weihnachtskuss fuer Clementine von Karen Swan 9783958180130_cover produkt-10501 Fuer immer und ehrlich von Kirsty Greenwood

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

Mit „Der Novembermöder“ von Helene Tursten bin ich passenderweise in den November gestartet – der Kriminalroman um Kommissarin Irene Huss, der auch schon verfilmt wurde, liest sich sehr gut, ist auch stellenweise sehr spannend – allerdings waren mir zu viele und längere Abschnitte etwas zu langatmig. Da ist ein Thriller doch etwas spannender.

IMG_6962

„Superhero“ von Anthony McCarten lag verhältnismäßig sehr lange auf dem SuB – aber jetzt wurde dieser Roman endlich gelesen. Da ich mich mal wieder null mit dem Klappentext beschäftigt hatte, war ich anfangs überrascht und auch enttäuscht, dass es sich um eine Krebsgeschichte handelt (enttäuscht deshalb, weil ich eigentlich keine Lust auf das Thema hatte), aber der außergewöhnliche Schreibstil des Autors macht das gut wett. Den Protagonisten fand ich wunderbar authentisch und im Großen und Ganzen einfach eine etwas andere, traurige aber irgendwie auch coole Geschichte. Wer also „Superhero“ auch noch ungelesen im Regal liegen hat – lesen!

IMG_6966

Emma Garcias „Liebe auf den ersten Klick“ ist mal wieder der Beweis dafür, dass auch ich nicht jeden ChickLit-Roman mag. Eine unfassbar nervige, Klischee behaftete Protagonistin, eine ziemlich langweilige und (sehr) vorhersehbare Story – kann man sich getrost sparen. Da gibt es wirklich lesenswertere ChickLit.

IMG_6959

Da ich von „Sternschnuppenträume“ und Julie Leuze bisher so viel Positives gehört/gelesen habe, habe ich mir diesen Jugendroman kurzerhand in der Bibliothek mitgenommen und gelesen. Mein Fazit? Eine ganz nette Jugendliebesgeschichte, die mir jedoch teilweise zu konstruiert schien und eigentlich nichts Besonderes war. Da gefallen mir eine jede Menge solcher Geschichten viel besser.

IMG_6987

Es scheint, als ob ich nicht viele gute Bücher in den letzten Wochen gelesen habe – zumindest konnte mich „Love and other perishable items“ von Laura Buzo (dt. „Wunder wie diese“) auch nicht so sehr begeistern, wie ich es mir erhofft hätte. Auch hier eine ganz nette Geschichte, einen Pluspunkt gibt es für wechselnde Perspektiven, aber so ganz fesseln oder begeistern konnte mich auch dieser YA-Roman nicht.

IMG_7172

Nun aber endlich wieder eine Buchempfehlung – „For Real“ von Chelsea M. Cameron war wieder einmal ein Buchtipp von Yvonne (sie ist fast schon so etwas wie mein persönlicher eBook-Dealer…) und eine weitere lesenswerte Geschichte der Autorin. Anscheinend sind alle ihre Protagonisten belesen, was schon mal einen großen Sympathiepunkt bringt, aber auch die gesamte Handlung stimmt einfach. Typisch YA eben, aber dafür wirklich lesenswert und voller Hach-Momente. Aber nicht ganz so kitschig wie es vielleicht klingt. Einen kleinen Minuspunkt gab es zwar von mir für eine bestimmte Sache, aber – Spoiler. Den Folgeroman, „For Now“, werde ich auf jeden Fall bald auch noch lesen.

IMG_7050

An das Cover bzw. die Farben von „My true love gave to me“ musste ich mich erst ein wenig gewöhnen, aber mittlerweile gefällt es mir richtig gut. Dieses Schätzchen ist eine Kurzgeschichtensammlung mit Winter-/Weihnachtsgeschichten von insgesamt 12 Autoren – aber nicht von irgendwelchen Autoren, sondern von fantastischen und immer lesenswerten, wie Rainbow Rowell, Stephanie Perkins, David Levithan, Jenny Han, und vielen mehr. Fangirling pur! Bisher habe ich zwar erst die Hälfte der Geschichten gelesen, aber die haben mir schon richtig gut gefallen – alles auf einmal kann bzw. sollte man nicht lesen, sonst gibt es eine Winterwunderland- und Kitsch-Überdosis, aber eine Story pro Tag geht ganz gut und ist meiner Meinung nach die perfekte Einstimmung in die Vorweihnachtszeit.

IMG_6957

Nachdem ich Jane Eyre gelesen hatte, schrieb jemand auf Instagram, dass er Jasper Ffordes „Der Fall Jane Eyre“ empfehlen könnte – die Bücherreihe um LitAgentin Thursday Next standen eigentlich eh schon länger auf der Wunschliste, nun habe ich den ersten Band gelesen. Hm. Besonders viel mit Jane Eyre zu tun hat die Geschichte eigentlich nicht, zumindest nicht in solchem Ausmaß wie es der Klappentext vermuten lässt. Die Idee der LiteraturAgentin fand ich unheimlich interessant, genauso wie viele andere tolle Dinge im Buch. Aber so wirklich mitreißen konnte mich die Geschichte nicht – ich habe 20 Tage für dieses Buch gebraucht, weil ich mich immer zum Weiterlesen zwingen musste. Mich konnte es einfach nicht mitreißen, ständig habe ich darauf gewartet, dass es Klick macht. Schade, aber die weiteren Bücher um Thursday Next werde ich in dem Fall dann wohl eher nicht lesen.

IMG_7051

Der dritte Band der Hunger Games – Reihe war natürlich ein ReRead – heute Abend geht es nämlich ins Kino und ich hatte von der Handlung in „Mockingjay“ kaum mehr eine Ahnung. Nun sind die Erinnerungen aber aufgefrischt und ich hoffe sehr, dass mir wenigstens die Verfilmung gefallen wird. Mir hat der dritte Band nämlich auch beim zweiten Mal nicht wirklich gut gefallen, insofern kann es gut sein, dass ich diesmal tatsächlich den Film besser finde als die Buchvorlage. Ich bin sehr gespannt auf den Film und bin froh, dass ich beim Cut vom ersten Teil schon weiß, wie es weiter geht. Hat jemand von euch schon Mockingjay gesehen? Wie fandet ihr die Verfilmung?

———————————————–

Da wir schon bei Verfilmungen sind – heute Abend läuft um 20.15 Uhr im ZDF die Verfilmung des wirklichen lesenswerten Romans „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau – wer den Roman also schon kennt – einschalten!

———————————————–

Habt ihr auch schon die neuen Vorschauen entdeckt? Ich war die Tage schon ganz neugierig am Stöbern und am Zusammentragen der Wunschbücher für das kommende Frühjahr – und ich denke, dass es wieder einen ordentlichen Vorschauen-Post geben wird. 

Habt einen entspannten Sonntag!

8 Gedanken zu “Sonntagstanz #22

  1. thatyvo schreibt:

    Du musst unbedingt die Geheime Geschichte lesen – am besten jetzt sofort gleich, weil das am besten in den Winter passt^^ Und – oh mein Gott – ich bin deine persönliche ebook-Dealerin? :D Jetzt interessiert mich natürlich eins: welche ‚Sache‘?

    Eine Personal Novel hab ich auch mal bekommen – total süße Idee <3

    • Alles klar, dann nehme ich das auf jeden Fall noch dieses Jahr in Angriff! ;-)

      Jaaa, du empfiehlst mir doch immer die tollsten eBooks ;-)

      Die Sache mit der Jungfräulichkeit hat mir das Ende ein wenig verdorben…

      • thatyvo schreibt:

        Ja, das fand ich auch sehr… merkwürdig^^ Aber For Now hat mir in der Hinsicht besser gefallen, und ich schätze, damit hast du dann auch mehr Spaß ;)

  2. Huhu :)

    Wow, das sind ja sooo viele tolle neue Bücher!!!! *-*
    „My true love gaves to me“ klingt nach einem tollen Weihnachtsbuch, das habe ich mir gleich mal aufgeschrieben! :)

    Danke auch für den Filmtipp heute Abend! <3

    Ganz liebe Grüße und Dir viel Spaß mit Deinen tollen Neuzugängen,
    Hannah

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s