[Vorweihnachtsfreuden] Lieblingsrezepte: Vanille-Zitronen-Plätzchen

5Ganz ehrlich? Von den tollen Geschenkideen, die sich (außer Büchern) perfekt für einen Buchliebhaber eignen und die Petzi euch gestern vorgestellt hat, würde ich selbst am liebsten alles haben!

Doch ich finde, man kann sich auch mit dem Backen von Plätzchen was Gutes tun, vor allem in der Vorweihnachszeit. Deswegen stelle ich euch am 5.Tag unserer Vorweihnachtsfreuden das absolute Lieblingsrezept für Plätzchen vor: Vanille-Zitronen-Plätzchen. Ich backe nämlich sehr gerne und stand in dieser Zeit (bzw. eigentlich das ganze Jahr über) schon neben meiner Mutter in der Küche und habe ihr tatkräftig geholfen. Tatsächlich kann ich mich sogar daran erinnern, dass ich mein eigenes, kinderfreundliches Plätzchen-Back-Set hatte, mit Ausstechern aus Plastik und einem Mini-Wellholz. Kurzum – ich liebe Plätzchen (und Kuchen und Torten und so weiter…), bin mittlerweile aber schon wählerischer geworden was die Sorte und den Geschmack angeht. So mache ich eigentlich am liebsten recht einfache Plätzchen, da mir für Komplizierteres oftmals die Geduld fehlt, einfachste Butterkekse mag ich aber nicht, die sind mir zu trocken. Deswegen mag ich die Vanille-Zitronen-Plätzchen so sehr – sie sind einfach zu machen und sie schmecken erfrischend, weil man den Zitronengeschmack gut schmeckt und sind trotzdem süß. Meiner Meinung nach einfach perfekt!

Das braucht ihr für den Teig, mit dem ihr etwa 80 Plätzchen (je nach Größe der Ausstecher) erhaltet:

200g Butter (am besten kalt) // 400g Mehl // 120g Zucker // 2 Eier
4 Pck. Zitronenaroma 2 Pck. Vanillezucker (3 EL bei selbstgemachtem VZ)
3-4 TL Zitronensaft // 1 Prise Salz

Butter in kleinere Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten kurz und relativ schnell zu einem Mürbeteig verkneten. Den fertigen Teig dann für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig häppchenweise ausrollen und los geht’s mit dem Ausstechen!

Die ausgestochenen Plätzchen legt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt es für ca. 10 Minuten bei 180°C in den Ofen.

Je nachdem, ob und wie ihr eure Plätzchen gestalten wollt, könnt ihr vor dem Backen die Plätzchen einfach mit einer Mischung aus 2 Eigelb und 2 EL Sahne oder Milch verrühren, dann bekommen die Plätzchen noch eine schönere Farbe.

IMG_3710  IMG_20141111_154957

Ich persönlich mache immer zwei Versionen – ich bestreiche sie nach dem Backen und Auskühlen mit Zuckerguss (einfach eine kleine Schüssel voller Puderzucker mit ein wenig heißem Wasser vermischen) und bestreue sie dann mit Dekokram (rechtes Bild). Wenn ihr noch Lebensmittelfarbe (ich benutze Bio-Lebensmittelpulver, da habt ihr noch Geschmack drin) in den Zuckerguss macht, gibt es bunte Plätzchen ;-) Oder ich steche die Hälfte der Plätzchen nochmals in der Mitte aus, bestreue diese dann nach dem Backen und Auskühlen mit Puderzucker und die anderen, ganzen Plätzchen bekommen einen Klecks Gelée drauf und dann werden sie zusammengelegt (linkes Bild). Schmeckt beides fantastisch und macht weitaus weniger Arbeit als es scheint! Und wenn ihr keine Lust habt, alleine zu backen, schnappt euch doch einfach ein paar Freunde und backt zusammen – das macht dann wirklich viel Spaß!

5 Gedanken zu “[Vorweihnachtsfreuden] Lieblingsrezepte: Vanille-Zitronen-Plätzchen

  1. Huhu :)
    Tolles Rezept und das Resultat sieht auch gut aus. Regt sehr zum selbermachen an. Mal sehen, vielleicht probiere ich ja damit mal mein Glück :D

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende

    Philip

  2. Alexandra vom Bücherkaffee schreibt:

    Liebe Jess

    Danke für den tollen Beitrag. Ich habe direkt Lust bekommen, am Wochenende auch ein paar Plätzchen zu backen :-)
    Du hast gesagt, du hast Bio-Lebensmittelfarbe benutzt. Welche war das denn, wenn ich fragen darf? Habe schon ewig nichts mehr mit Lebensmittelfarben gemacht, aber diese roten Kekse mit dem „Dekokram“ ;-) gefallen mir gut, eignet sich auch toll zum verschenken.

    Liebe Grüße, Alexandra

  3. sommernacht schreibt:

    Die Farbe habe ich mir gleich mal aufgeschrieben, dann kann es im nächsten Jahr Fliegenpilze-Kekse geben!
    Tolles Rezept und sieht so super aus! Jammi, jammi!
    Liebe Grüße sommernacht!

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.