[Vorweihnachtsfreuden] Meine fünf liebsten Weihnachtsfilme

21Gestern haben unsere Vorweihnachtsfreuden weitere Blogger-Unterstützung erhalten, nämlich von Mara von buzzaldrins Bücher. Welche Bücher sie euch empfiehlt, könnt ihr hier nachlesen.

An Weihnachten müssen es aber nicht nur Bücher sein – tatsächlich ist die Vorweihnachtszeit die Zeit, in der ich auch sehr gerne Weihnachtsfilme schaue. So quillt meist auch das Fernsehprogramm über von diversen Weihnachtsfilmen. Welches meine fünf liebsten davon sind, möchte ich euch heute direkt mal vorstellen – und nein, „Tatsächlich…Liebe“ gehört nicht dazu, auch wenn dies wohl bei den meisten zutreffen würde. ;-)

Top5Weihnachtsfilme

„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens zählt zu meinen absoluten Lieblingsweihnachtsbüchern und zu meinen frühesten Kindheits-Lese-Erinnerungen. Verfilmt wurde die Geschichte schon oft und ich weiß noch gut, wie ich damals in der Bibliothek auch in dem Bilderbuch zum Zeichentrickfilm geblättert habe. Doch die Verfilmung von Disney aus dem Jahr 2009, also eigentlich die neueste, mag ich mittlerweile am liebsten, obwohl ich die Art Animation nicht unbedingt mag. Für mich stimmt hier einfach alles und seitdem ich diesen Film zum ersten Mal gesehen habe, ist es mein alljährliches Muss an Weihnachten.

Ein absoluter Klassiker ist natürlich „Kevin allein zu Haus“ – kennt und mag doch wahrscheinlich jeder? Da ich ein Fan von Komödien bin, mag ich es einfach, was für Unsinn Kevin anstellt und bin dann doch jedes Mal froh, dass mein Bruder anscheinend ja nicht ganz so schlimm war, wie früher gedacht. Zugegebenermaßen schaue ich diesen Film nicht mehr jedes Jahr, aber vor Jahren wurde er dafür gleich mehrmals hintereinander geschaut, schon alleine weil es der Familienweihnachtsfilm schlechthin ist.

„Liebe braucht keine Ferien“ schaue ich ehrlich gesagt eher selten direkt an Weihnachten oder in der Vorweihnachtszeit, da es sowieso schon einer meiner Lieblingsfilme ist und ich ihn so bereits oft genug schaue – aber es ist definitiv ein wunderbarer Film für die (Vor-)Weihnachtszeit. Für mich übrigens auch viel besser als „Tatsächlich…Liebe“. Ein absolut schöner Herzensfilm.

„Schöne Bescherung“ dagegen ist wieder eine Komödie und gehört wirklich jedes Jahr aufs Neue zum Pflichtprogramm. Ehrlich, ich schaue diesen Film seit ich denken kann, jedes Jahr. Auch wenn ich alle Szenen bereits auswendig kenne und weiß, was gleich geschehen wird, ich kann nicht aufhören zu lachen. Für mich ist dies definitiv einer der schrägsten, aber auch lustigsten Weihnachtsfilme überhaupt.

Vor zwei oder drei Jahren mochte ich „Der Grinch“ noch überhaupt nicht – aber da ich bis heute anscheinend selbst mehr und mehr zum Grinch mutiert bin, mag ich den Film total. Der Grinch ist einfach so herrlich böse und die kleine Taylor Momsen einfach zu süß, vor allem wenn man sie erst aus Gossip Girl kannte. Mir gefällt gerade am Anfang vom Film auch die übertriebene, aber wahre Darstellung des ganzen Weihnachtskonsums.

Jetzt habe ich natürlich wieder direkt Lust auf einen der Filme bekommen – verratet ihr mir doch, welches denn eure liebsten Weihnachtsfilme sind! 

7 Gedanken zu “[Vorweihnachtsfreuden] Meine fünf liebsten Weihnachtsfilme

  1. Alexandra vom Bücherkaffee schreibt:

    Guten Morgen :-)

    Eine schöne Bescherung und Kevon allein zu Haus ( und auch New York) ist für mich immer Pflichtprogramm und beide habe ich auch in diesem jahr schon wieder aneschaut, :-)
    Das tut einfach gut und senkt oft ein klein wenig den Stresslevel.

    Ich wünsche dir einen tollen und entspannten 4. Advent. Lass es dir gut gehen!

    Liebe Grüße, Alexandra

    • Ja, nicht? Manchmal ist ein Film einfach herrlich zum Entspannen und fast auch besser als ein Buch – zumal man Filme auch mit anderen gemeinsam schauen kann.

      Auch dir noch einen ruhigen Abend und entspannte Feiertage!

      Liebe Grüße,
      Jess

  2. Hallo Jess,
    Da kann ich dir bei deinen Top-5-Filmen nur zustimmen! :)
    Bei mir muss aber noch „Gremlins-Kleine Monster“ mit ins Fernsehgepäck! Der ist so putzig! :)
    Liebe Grüße, Melli

  3. Ist zwar kein richtiger Weihnachtsfilm, aber die Herr der Ringe Trilogie lief in meiner Familie immer statt den langweiligen Weihnachtsfilmen, weil wir Weihnachten nicht wirklich gefeiert haben. :D

  4. sommernacht schreibt:

    Ich finde „Der Polarexpress“ und „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ immer wieder super!
    Liebe Grüße
    sommernacht!

  5. Ich glaub, ich muss mich schämen gehen – ich hab nämlich keinen einzigen davon gesehen :D
    Weihachten ist für mich die optimale Zeit, um alle Harry Potter oder Herr der Ringe Teile durchzuschauen ;)

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s