Top 10 der schlechtesten Buchverfilmungen – Teil 2

BuchFilm

Die aus meiner Sicht fünf schlechtesten Buchverfilmungen habe ich euch bereits hier vorgestellt – nun folgt gleich der zweite Teil meiner persönlichen Top 10 und damit weitere fünf Buchverfilmungen, die meiner Meinung nach zu den schlechtesten überhaupt gehören.

Davor aber noch eine kurze Erklärung, da es in den Kommentaren des öfteren angesprochen wurde: die Verfilmungen, die in dieser Liste landen, wurden von mir mit der Buchvorlage verglichen und auf dieser Basis habe ich für mich ein Urteil gefällt, ob das jeweilige Buch gut oder eben schlecht verfilmt wurde. Über den Film an sich sagt diese Liste nichts aus, zumal ich bei Buchverfilmungen immer zwei Meinungen habe: eine über den Film als Buchverfilmung, eine über den Film an sich. Das können manchmal auch schon einmal zwei völlig unterschiedliche Meinungen sein.

„Maze Runner“ (James Dashner)

9783551520197   Maze-Runner-Poster

Eine ziemlich aktuelle Verfilmung, so lange ist es nämlich noch nicht her, dass der Film in den Kinos lief. Ich war zugegeben schon von Anfang an ein wenig skeptisch, da mir schon die Auswahl der Schauspieler nicht so recht gefallen hat und auch den Trailer fand ich wenig vielversprechend – zu viele Dinge haben mir da schon nicht gepasst. Auch war das Lesen der Buchvorlage nicht so lange her, deswegen waren mir recht viele Details noch gut bekannt. Kurzum: wie so oft wurde auch hier viel verändert und gerade die Darstellung der Griever und die Änderungen hinsichtlich des WICKED-Projektes haben mir überhaupt nicht gefallen (das Ende wieder!!). Die Schauspieler haben für mich so gar nicht den Bildern im Kopf entsprochen, was selbstverständlich recht normal ist, doch meistens merkt man dann doch im Laufe des Films, dass die Schauspieler recht gut passen – hier aber nicht.

„Harry Potter und der Halbblutprinz“ (J.K. Rowling)

9783551566669   4a2fc510a9c75

Vor ein paar Jahren habe ich in den Sommerferien jeden einzelnen Harry-Potter-Band gelesen und nach jedem Band den jeweiligen Film dazu angeschaut – wodurch mir erst einmal die vielen Veränderungen und Unterschiede bewusst geworden sind. Ich habe mir die Beiträge noch einmal durchgelesen und musste mich entscheiden, welchen HP-Film ich nun auf diese Liste setze – und es ist schließlich der sechste geworden, da hier wirklich sehr, sehr viel verändert wurde. Knapp dahinter wäre aber sicherlich „Harry Potter und der Orden des Phönix“, da auch hier so viel einfach falsch ist. Aber: diesen Film mag ich, genauso wie das Buch schon, am liebsten von allen. Und genauso mag ich auch „Harry Potter und der Halbblutprinz“ sehr gerne – als Film. Als Buchverfilmung wohl aber eher weniger.

„Der Teufel trägt Prada“ (Lauren Weisberger)

 Der Teufel traegt Prada von Lauren Weisberger   46a6aa26d61db

Beim Erstellen dieser Liste hatte ich ein wenig das Gefühl, dass Verfilmungen von ChickLit-Romanen irgendwie nicht so das Wahre sind, oder? Dabei hätte ich eigentlich gedacht, dass diese die einfachsten sind, weil dort sowieso schon alles einer typischen romantischen Komödie à la Hollywood gleicht? Wohl eher nicht. Denn auch „Der Teufel trägt Prada“ ist als Verfilmung eine absolute Katastrophe – hier wurde mehr als die Hälfte dazuerfunden oder völlig verändert. Als Film an sich mag ich den Film sehr gerne und finde, dass er die perfekte Besetzung mit Anne Hathaway und Meryl Streep hat. Aber weshalb schon wieder so viel zur Unkenntlichkeit verändert werden musste… so ziemlich genauso wie schon bei „Shopaholic“. Schade.

„P.S. Ich liebe dich“ (Cecelia Ahern)

978-3-596-16133-1.287121   4739ce1c56569

Wenn wir schon bei den romantischen Büchern sind… „P.S. Ich liebe dich“ mochte ich wie viele andere Leser wirklich sehr, wenn ich auch ein anderes Buch der Autorin noch mehr mochte. Auf die Verfilmung habe ich mich damals schon eher mittelmäßig gefreut, da ich mir Hilary Swank so gar nicht in der Rolle der Holly vorstellen konnte. So hat es mich dann auch gar nicht groß überrascht, als sie mich tatsächlich nicht überzeugen konnte, genauso wenig wie der gesamte Film. Wie viel genau im Film verändert wurde, weiß ich mittlerweile leider wirklich nicht, aber ich weiß, dass ich damals sofort dachte: eine der schlechtesten Buchverfilmungen.

„Silver Linings“ (Matthew Quick)

Quick_Silver Linings_HK2.indd   SILVER_LININGS_Poster_72dpi

Dieser Film auf dieser Liste? Ja, ich habe nicht die Listen verwechselt. Ich weiß, dass sehr viele den Film lieben – aber ich bin eine der Wenigen, die das Buch tatsächlich um Welten besser finden als seine Verfilmung. Außerdem passt für mich Jennifer Lawrence einfach nicht in diese Handlung rein, während Bradley Cooper dafür perfekt ist. Den Oscar für den Film hätte meiner Meinung nach auch eher Cooper verdient, aber ich wurde ja nicht gefragt ;-) Da ich die Verfilmung kurz nach dem Lesen der Vorlage gesehen habe, hatte ich den direkten Vergleich und der schnitt nicht besonders gut ab – deswegen gehört „Silver Linings“ für mich in diese Top 10.

Das war also die Top 10 der schlechtesten Buchverfilmungen – was sagt ihr nun zu dieser und zur gesamten Auswahl? Versucht doch mal eure Top 10 (oder 5 oder 3) aufzulisten!

17 Gedanken zu “Top 10 der schlechtesten Buchverfilmungen – Teil 2

  1. Huhu,
    Silver Linings kommt übrigens morgen im Fernsehen, ich bin mal gespannt, da ich die Verfilmung bisher noch nicht gesehen habe. Mal sehen, ob ich dir dann zustimmen kann oder nicht.

    Liebe Grüße
    Anna

  2. Hey :)

    P.S. Ich liebe Dich ist als Buchverfilmung wirklich schlecht, da unglaublich viel geändert wurde. Dennoch mag ich diesen Film sehr gerne. Was allerdings eher an Gerald Butler liegt :P

    Maze Runner habe ich weder gelesen noch gesehen. Aber die Verfilmung spar ich mir dann direkt. :)

    Liebe Grüße
    Kate

    • Liebe Kate,
      Ich gebe zu – P.S. Ich liebe dich schaue ich wenn dann auch nur wegen Gerald Butler ;-)

      Maze Runner zu lesen kann ich dir dafür aber umso mehr empfehlen! :-)

      Liebe Grüße,
      Jess

  3. Oh je, von allen vorgestellten Büchern kenne ich bislang nur den Film *peinlich berührt*… Noch peinlicher: Die Auserwählten, HP und PS. Ich liebe dich liegen auf meinem SuB… Da muss ich lesetechnisch wirklich sehr viel nachholen!

    Liebste Grüße,
    Kasia

  4. Saskia schreibt:

    Na du,

    uii, „Silver Linings“ hatte ich letztens noch in der Hand und war kurz davor, es mir zu kaufen, da ich den Film so genial fand! Da das Buch noch besser zu sein scheint, bin ich nun wohl gezwungen, es ganz oben auf meine Wunschliste zu setzen (auch wenn ich den Film dann vielleicht weniger mag).

    „Der Teufel trägt Prada“ habe ich, ehrlich gesagt, ebenfalls noch nicht gelesen, fand den Film jedoch immer wieder sehr amüsant.

    „Maze Runner“ wollte ich demnächst auch mal in Angriff nehmen. Denkst du, es lohnt sich, direkt die Box zu kaufen? Oder ist die Reihe eher Geschmackssache und ich sollte mich erst einmal an den ersten Band herantasten?

    Bei Harry Potter kann ich dir übrigens zustimmen … den sechsten Teil fand ich sehr schwach.

    Hast du eigentlich „Divergent“ gesehen? Ich habe das Buch vor einer Weile gelesen (fand’s doof :D) und überlege, heute den FIlm zu schauen, da ich krank bin und Unterhaltung brauche. Sollte der Film aber vollkommen grottig sein (so wie „Rubinrot“, haha), dann lasse ich es lieber. :D

    Liebste Grüße

    Saskia

    • Liebe Saskia,

      Ich sag’s dir lieber gleich – bei Silver Linings sind die Meinungen sehr gespalten, ich bin wirklich leider eine der wenigen, die das Buch lieber mögen als den Film – aber ich mag seine Bücher total!

      Maze Runner ist schon etwas speziell, ich hatte damals erst den ersten Band als ebook günstiger bekommen und habe danach die Box gekauft. Vielleicht kannst du ja erst einmal in eine Leseprobe reinlesen, oder so?

      „Divergent“ habe ich gesehen – ich mochte aber das Buch damals total, wie die ganze Reihe eigentlich. Die Verfilmung war okay, wenn du eh Unterhaltung brauchst, reicht er auf jeden Fall. Und ganz so schlimm wie „Rubinrot“ war er schon mal nicht – er hat es immerhin nicht auf die Liste geschafft ;-)

      Gute Besserung!!

      Liebste Grüße,
      Jess

  5. Bei P.S. ich liebe dich hatte ich sogar erst den FIlm gesehen und später das Buch gelesen. Schon der Film an sich hat mich nicht überzeugt, weil er mich emotional nicht berührt hat. Ich fand das alles so überdramatisiert. Dann las ich das Buch und verstand, was vermittelt werden sollte, aber meiner Meinung nach gründlich schief ging. Auch sowas gibt es ;-)

    • Genauso ging es mir ja mit den Twilight-Büchern. Da habe ich erst den ersten Film gesehen und fand ich dermaßen schlimm, dass ich dann die Bücher gelesen habe zum Glück :D

      Liebe Grüße,
      Jess

  6. Dann will ich auch mal meinen Senf zum zweiten Teil Deines Beitrages dazutun.

    Dashner habe ich sowohl als Buch, als auch als Film noch auf dem SUB. Ich habe mir letztes Jahr den schönen Schuber gegönnt! :-D

    Bei Potter bin ich voreingenommen, weil ich sowohl die Bücher, als auch die Filme gleichermaßen liebe.

    Bei „Der Teufel trägt Prada“ habe ich das Buch mal angelesen und fand es blöd und den Film finde ich göttlich. Ich bin aber wahrscheinlich auch der größte Meryl Streep Fan auf Erden! :-D

    Bei Silver Linings subbt das Buch noch und den Film fand ich okay. Hab nicht so recht verstanden, was an dem Film so unglaublich gut war. Ehrlich gesagt, ist das Buch seit dem Film auch ziemlich tief im Regal verschwunden…

  7. Ach, ich liebe auch alle Harry-Potter-Filme, für mich gehören sie genauso dazu wie die Bücher. Aber hier geht es auch nur um die Umsetzung an sich und da sind die Filme leider nicht immer die besten.

    Von Maze-Runner habe ich auch den (engl.) Schuber – solltest du unbedingt mal lesen!

    Ich würde dir wirklich empfehlen, wenigstens in „Silver Linings“ reinzulesen – wie gesagt, für mich eines der besten Bücher überhaupt und um Welten besser (und anders) als die Verfilmung. :-)

    Liebe Grüße,
    Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s