Sonntagstanz #28

LogoSonntagstanz

Im letzten Sonntagstanz habe ich noch darüber gestaunt, dass der März schon vorüber ist, jetzt haben wir tatsächlich schon Mai. Der Mai ist übrigens mein liebster Monat, dieses Jahr habe ich jedoch fast schon ein wenig Angst davor – denn gefühlt die Hälfte der Bücher auf meiner gesamten Wunschliste erscheint im Mai. Gerade was englischsprachige Bücher angeht, so würde ich mir aktuell am liebsten direkt zwanzig neue Bücher bestellen können. Wenn nicht mehr. Auf zwei Bücher freue ich mich aber schon besonders und die sind auch bereits vorbestellt und erreichen mich hoffentlich ganz bald.

Doch auch im April gab es eine jede Menge toller Neuzugänge, allen voran einen beachtlichen Stapel mit aussortierten Bücher von Dani – ich adoptiere schließlich gerne Bücher, vor allem wenn sie sich sowieso schon auf der Wunschliste befanden. ;-) Den Großteil der hinzugekommenen Bücher habe ich übrigens auch schon gelesen. Allerdings bemühe ich mich trotzdem weiterhin, zwischendurch das ein oder andere Buch zu lesen, welches sich schon länger auf dem SuB befindet.

Neuzugänge:

IMG_8211 IMG_8213

———————————————-
Letzte Rezensionen:

Dont_tell_me_lies_Corey_Ann_Haydu 9783809026372_Cover 978-3-426-30453-2_Druck.jpg.33488578 Wiebke_Lorenz_Bald_ruhest_du_auch Steffen_Moeller_Viva_Warszawa 978-3-7341-0111-3 u1_978-3-8414-2161-6 Kuess dich gluecklich von Janet Evanovich9783455405286

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

IMG_7973

Dieser Roman war sowohl in deutscher („Mein Herz und andere schwarze Löcher“) als auch in englischer Ausgabe lange vor Erscheinen auf der Wunschliste – wie so oft, hat schließlich das Original gewonnen. „My heart and other black holes“ von Jasmine Warga ist ein ganz wunderbares Buch, welches man gelesen haben sollte. Ja, ich weiß, das sage ich oft. Die Autorin erzählt ihr über ein Thema, das manchen sehr anstrengend und vielleicht zu schwierig erscheint: es geht um geplanten Selbstmord von Jugendlichen, zwei Jugendliche genauer gesagt, die sich zusammenschließen, um ihren Selbstmord gemeinsam zu vollführen. Ich gestehe, ich bin nicht unbedingt ein Fan solcher Bücher, die ja immer mehr im Trend liegen. Aber die Protagonistin, Aysel, ist ein so unheimlich sympathischer Charakter, dass die Handlung tatsächlich stellenweise sogar locker erscheint, obwohl man das bei dieser Thematik nie vermuten würde. Ich war recht skeptisch, auch wenn ich das Buch unbedingt lesen wollte, aber schon nach wenigen Seiten war ich begeistert – also unbedingt eine Leseempfehlung. Wer eine ausführlichere Rezension lesen möchte, schaut bitte bei Yvonne vorbei.

Simon_vs_the_Homo_Sapiens_Agenda_Becky_Albertalli

Noch so eine weitere Unbedingt-Lesen-Empfehlung ist sicherlich „Simon vs. The Homo Sapiens Agenda“ von Becky Albertalli. Was daran so lesenswert ist, habe ich euch bereits in einer neuen Ausgabe der Buchliebe am Donnerstag erzählt. Bei Skys Buchrezensionen findet ihr zudem eine Rezension, die ich komplett genau so unterschreiben kann.

IMG_8091

„Das Labyrinth der Wörter“ von Marie-Sabine Roger wollte ich schon lange lesen, vor allem damit ich auch endlich die Verfilmung anschauen kann – außerdem hat der Atlantik Verlag diesen Roman gerade wunderschön neu verlegt. Mir hat die Geschichte um den etwas eigenwilligen, aber eigentlich herzensguten Germain und die unheimlich liebe Margueritte gut gefallen, natürlich auch weil es um die Liebe zu Büchern geht. Daneben geht es aber auch um Selbsterkenntnis und den Wert der Familie und Freundschaft. Ich bin auf jeden Fall froh, die Geschichte nun endlich zu kennen und kann sie euch guten Gewissens weiterempfehlen – falls es noch jemanden gibt, der sie nicht kennt?

 Since_youve_been_gone  Rizzoli IslesBlutrausch von Tess Gerritsen

Eine leichte Sommerlektüre habe ich mir von Morgan Matsons „Since You’ve Been Gone“ (dt. „Dreizehn Wünsche für einen Sommer“) versprochen – und habe diese auch bekommen. Zugegeben habe ich die Geschichte gelesen, als ich bei eiskalten Temperaturen und strömenden Regen im Zug saß, aber das ist ja an sich die perfekte Gelegenheit, sich in den Sommer und die Ferien zu träumen, oder? Die Idee dahinter, inbesondere die Liste, fand ich zwar nicht unbedingt so toll, aber im Großen und Ganzen konnten mich dann die Handlung und Emily überzeugen, nur Sloane war mir bis zum Ende unsympathisch. Eine Rezension, die meine Eindrücke ganz gut wiederspiegelt, findet ihr bei Sema IV. Wenn euch also nach einem unterhaltsamen Sommerbuch ist – greift zu.

Eine eBook-Kurzgeschichte von Tess Gerritsen – dass ich sie lesen musste, war ja selbstverständlich. „Blutrausch“ ist eine typische Rizzoli-&-Isles-Story, welche aber eher der TV-Serie gleicht, als der Buchreihe. Da ich die Serie gerne anschaue, hat mir das nichts ausgemacht. Allerdings sind die 46 Seiten Handlung weder großartig spannend, noch irgendwie raffiniert. Für Hardcore-Gerritsen-Fans sicherlich ganz nett, mehr aber auch nicht.

IMG_8147 IMG_6998

Sowohl für „Coffeehouse Angel“ von Suzanne Selfors als auch für „Wild Awake“ (dt. „Hellwach“) von Hilary T. Smith gibt es leider nur eine mittelmäßige Empfehlung. Ersteres ist eine süße und kurzweilige Geschichte, die ich eigentlich ganz nett fand und an der ich im Grunde nichts auszusetzen habe – vier von fünf Sternen gab es dafür immerhin. „Wild Awake“ dagegen ist nicht ganz so leichte Kost und hat mir anfangs wirklich sehr gut gefallen, nur hat mich im Laufe der Handlung das Verhalten der Protagonistin zunehmend genervt. Wer aber mal etwas anderes YA lesen möchte, dem kann ich den Roman auf jeden Fall empfehlen – zumal das deutsche Cover wirklich ein Hingucker ist.

IMG_8217 IMG_5948

Zwei Bücher, die schon lange, lange auf dem SuB lagen, habe ich über Ostern nun endlich gelesen: „Mr. Darcy bleibt zum Frühstück“ von Kim Izzo sowie „Romantik für Anfänger“ von Ron Markus. Ersteres mehr ChickLit als das Zweite, beides klang ziemlich vielversprechend, beides hat dafür umso mehr enttäuscht. Izzos Geschichte fand ich im Grunde ganz nett, als Austen-Fan mag ich solche Handlungen eh, aber leider war die Protagonistin sehr nervtötend. Genauso eine gab es auch in Markus‘ Roman, hier kamen allerdings noch mehr unsympathische Charaktere und eine blödsinnige Handlung hinzu. Kurzum: kann ich beides nicht unbedingt empfehlen.

———————————————–
Welttag des Buches – #ichlese

Ich muss ehrlich sagen, die Entscheidung, bei Blogger schenken Lesefreude, nicht mitzumachen, habe ich absolut nicht bereut. Stattdessen habe ich euch am Welttag des Buches meine liebsten Bücher der letzten vier Jahre vorgestellt und die Idee, welche mir total spontan kam und von der ich mir gar nicht sicher war, ob sie überhaupt auf Interesse stößt, hat euch anscheinend gut gefallen – und über das viele positive Feedback habe ich mich am 23. April, als auch die Tage danach noch unheimlich gefreut. Allgemein fühlte ich mich an den Tag so wohl unter den vielen Lesern und Bloggern wie schon lange nicht mehr – das lag sicherlich an dem fantastischen #ichlese-Flashmob der Mayerschen Buchhandlung. Ab 19 Uhr klebte ich quasi am Smartphone und bei Twitter fest – so viele Leseempfehlungen und #ichlese in den Twittertrends – ein tolles Gefühl! Das Storify dazu hat das super fest gehalten und ich freue mich riesig, dass die Aktion so klasse gelungen ist! Eine Wiederholung folgt hoffentlich im kommenden Jahr?

———————————————–

Falls ihr mal wieder bis hierhin durchgehalten habt – dankeschön! Für mich geht es in der kommenden Woche übrigens zu einem sehr besonderen Event, auf welches ich schon unheimlich gespannt bin – und von dem ich euch auch schon bald berichten werde. 

Ich wünsche euch noch einen entspannten Sonntag und einen tollen Start in den Mai!

7 Gedanken zu “Sonntagstanz #28

  1. Ohhh so ein toller Stapel Bücher und ich sehe schon mindestens drei, die mich interessieren könnten. Ohweh mein armer SuB und meine arme Wunschliste ;)

    „Simon vs. The Homo Sapiens Agenda“ muss ich unbedingt lesen, das hast du mir schmackhaft gemacht und da kann ich dann nicht widerstehen. „Das Labyrinth der Wörter“ habe ich glaube ich sogar schon hier, genau.. in der alten HoCa-Ausgabe! Das muss ich mir dann auch mal genehmigen :)

    Ich mag deinen Sonntagstanz ♥

    Umarmende Grüße
    Sandra

  2. Das ist wirklich ein beachtlicher Bücherstapel. Ich wünsche dir damit schon mal sehr viel Lesespaß.
    Oh, ein Event im Mai… Jetzt bin ich aber neugierig und sehr gespannt, was du berichten wirst.
    Ganz liebe Grüße
    Mareike

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s