[Rezension] Kiera Cass – „The Heir“

23019291Die Selection-Reihe von Kiera Cass geht weiter: „The Heir“ ist der vierte Band der Reihe und spielt 20 Jahre nach den Ereignissen im dritten Band, „The One“ (dt. „Der Erwählte“).

Lediglich sieben Minuten haben dazu geführt, dass Americas und Maxons Tochter, Eadlyn, Kronprinzessin von Illeá und damit die zukünftige Königin ist. Ihr Zwillingsbruder Ahren, sowie ihre jüngeren Brüder sind gewöhnliche Prinzen, genießen alle Privilegien, die das Leben in einer Königsfamilie mit sich bringt, haben aber weiter keine Verpflichtungen. Nicht so Eadlyn. Sie steht bereits ihrem Vater, König Maxon, bei allen Regierungsangelegenheiten zur Seite und hat selbst eine Menge Aufgaben und Arbeit. Schließlich ist niemand so mächtig wie sie selbst und Eadlyn ist voller Zuversicht, in Zukunft Illeá selbst regieren zu können. Ohne einen Ehemann an ihrer Seite. Ihre Eltern haben diesbezüglich aber andere Pläne und so muss sich Eadlyn nun selbst der Selection stellen.

Kiera_Cass_The_Heir

Obwohl ich die eigentliche Trilogie und die Geschichte von America, Maxon und Aspen sehr gerne gelesen habe, war ich schon bei der Ankündigung, dass es zwei weitere Folgebände geben würde, recht skeptisch. Das Ende in „The One“ war meiner Meinung nach genau richtig. „The Heir“ gibt jetzt, 20 Jahre später, aber einen guten Einblick, wie es für America und Maxon weiter gegangen ist. So ist man, auch wenn diese Geschichte nun Americas Tochter erzählt, wieder sofort in der Selection-Welt drin und es macht wirklich Spaß, mehr darüber zu lesen, auch wenn die wichtigsten Ereignisse der verpassten zwanzig Jahre natürlich nur kurz angerissen werden.

Eadlyn selbst hat mir anfangs sehr gut gefallen, da sie ein sehr selbstbewusstes Mädchen ist, welches ganz genau weiß, was es will. Dieses Selbstbewusstsein wandelte sich aber für mich mit der Zeit in Arroganz um, so dass ich sie recht schnell immer unsympathischer fand. Auch America war in den drei früheren Büchern nicht unbedingt immer sympathisch und die beste Protagonistin, aber Eadlyn ist in meinen Augen tatsächlich noch eine ganze Spur nerviger. Ihr Verhalten und ihre Gedanken konnte ich manchmal so gar nicht nachvollziehen und so fand ich im Endeffekt alle Charaktere liebenswerter als die Protagonistin selbst.

Selection_Kiera_Cass

Obwohl es durchaus interessant war, diesmal die Selection sowie das Leben im Königshaus aus der Sicht eines Königsfamilienmitglieds zu erleben, konnte mich die Handlung selbst nicht ganz so überzeugen wie in der ersten Selection. Vieles ist einfach schon einmal geschehen, viele Abläufe sind die selben und dadurch wiederholt sich sehr vieles. Auch wenn es hier 35 junge Männer sind, die um die Gunst einer Prinzessin buhlen, unterscheidet sich das Gesamte im Grunde nicht besonders von dem früheren Schema (35 junge Frauen und ein Prinz). Zwar waren bisher alle Geschichten mehr oder weniger vorhersehbar, doch in den ersten drei Büchern gab es, zumindest für mich, doch die ein oder andere überraschende Wendung, die ich hier vermisst habe. Dies trägt maßgeblich dazu bei, dass mir diese Geschichte sehr viel vorhersehbarer und kurzweiliger erschien.

Es war zwar toll, mit „The Heir“ wieder nach Illeá reisen zu dürfen und im Grunde habe ich die kurze Zeit dort wieder genossen, allerdings bietet der vierte Band für mich nicht viel Neues, außer einer neuen, aber unsympathischen Protagonistin. Doch vielleicht kann mich die Fortsetzung wieder mehr begeistern.

3Ballerinas

———————————————————————————————————

Bibliografie:

ISBN: 978-0062391308 / Verlag: Harper Teen / Seiten: 368 / ET: 05.05.2015  

Deutsche Ausgabe: „Selection – Die Kronprinzessin“ bei Fischer am 23.07.2015

9 Gedanken zu “[Rezension] Kiera Cass – „The Heir“

  1. Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Da bin ich mal gespannt, wie ich Eadlyn empfinde. Ich freue mich schon sehr auf die Reise und kann es kaum erwarten, dass es Juli wird. :)
    Die Bücher sehen toll zusammen aus.

    • Ich bin schon sehr gespannt, was du dazu sagst! Und glücklicherweise müsst ihr ja diesmal wirklich nicht lange auf die Übersetzung warten. :-)

      Liebe Grüße!
      Jess

  2. Ich fand die Selection-Reihe ja nur so mittelmäßig. Trotzdem habe ich mir „The Heir“ schon geholt und angefangen zu lesen. Irgendwie interessiert es mich dann doch, was das Gör von America anstellen wird hehe. :D

    • Man kommt ja irgendwie nicht drum rum – zumal ich Reihen auch einfach beendet haben will, außer ich fand ein Buch wirklich sehr mies. Und wer weiß, vielleicht gefällt dir Eadlyn ja doch besser als America ;-)

      Liebe Grüße,
      Jess

      • Du meinst wohl „gefallen“. :D Aber ja, ich möchte eine Reihe, auch wenn sie noch ein Spin-off hat, wirklich richtig beenden und dann wissen was noch passiert. Außerdem sind die englischen Bücher ja nicht sooo teuer und auch nicht so schwer zu verstehen. :)

  3. Saskia schreibt:

    Huhu Jess,

    ah, das dachte ich mir schon … Schade, dass dich der vierte Band nicht so überzeugen konnte! Da ich die Geschichte um America so unterhaltsam fand, werde ich auf jeden Fall auch den vierten Band lesen. Aber noch ein fünfter?! Da bin ich ja mal gespannt.

    Das Cover ist wie immer bezaubernd, eigentlich sogar das schönste der Reihe, wie ich finde! Ich muss mir die Bücher wirklich mal als Taschenbücher anschaffen.

    Liebe Grüße

    Saskia

    • Liebe Saskia,

      ich finde auch, dass dieses Cover das Schönste ist – die Reihe hat aber generell unheimlich hübsche Cover!

      Und ein fünfter Band macht nach dem vierten schon Sinn, ich finde nur, dass man eben nach dem dritten aufhören hätte sollen, so wie es ja im Grunde auch gedacht war. Man will ja bei Märchen auch nicht wissen, wie es nach dem „Happily ever after“ weiter ging. ;-)

      Liebe Grüße!
      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s