[Vorschauen] Auf diese Bücher freue ich mich – Oktober ’15 bis Februar ’16

Nachdem ich euch bereits meine Favoriten aus den neuesten Verlagsvorschauen vorgestellt habe, welche im Juli, August und September dieses Jahres erscheinen werden, geht es nun an die Wintermonate – Oktober bis Februar. Auch hier sind so einige Bücher dabei, die vielversprechend klingen und die es schon einmal auf die Wunschliste geschafft haben. Weiter unten findet ihr nochmals zwei tolle Bücher, die ich bereits im Original gelesen habe und welche ich nicht nur empfehlen kann, sondern die auch endlich auf deutsch erscheinen. Viel Spaß beim Stöbern!

Oktober 2015

Im Oktober freue ich mich natürlich besonders auf den neuesten Stephanie-Plum-Roman sowie ein auf neues Buch von Matthew Quick.

„Zusammen küsst man weniger allein“ – Janet Evanovich, bei Goldmann

144_20500_156719_xxlSkrupellose Killer, sexy Kerle und wilde Chihuahuas
– willkommen im Leben von Stephanie Plum.
Trentons beliebtester Gebrauchtwagenhändler, Jimmy Poletti, hat zwei Gesichter: Der skrupellose Geschäftsmann hat nicht nur mit alten Autos, sondern auch mit jungen Mädchen gehandelt. Nun ist er flüchtig – ein Fall für die Kopfgeldjägerin Stephanie Plum. Das Problem: Die Hinweise zu Polettis Verbleib sind rar, weisen in falsche Richtungen, und nicht selten liegen an ihren Enden Leichen. Selbst Trentons heißester Cop, Joe Morelli, fischt im Trüben. Zu allem Überfluss wird dann auch noch Ranger, Sicherheitsexperte und Stephanies größte Versuchung, Ziel eines perfiden Mordanschlags … Skrupellose Killer, sexy Kerle und eine Meute wilder Chihuahuas – Chaos hoch drei für Stephanie Plum!

„Schön, schöner, tot“ – Roxanne St. Claire, bei Carlsen

9783551314611Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig – und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte!

.

„Und plötzlich klopft mein Herz“ – Kat Spears, bei cbj

439_40326_158099_xxlJesse erledigt alles – für Geld! Drogen verticken, Prüfungen fälschen, Losern zu einem Date verhelfen, alles kein Problem. Der Rest ist irrelevant. Denn Jesses Mutter ist tot, sein Vater eine Null und die Welt ein Ort, an dem man sich besser nicht zu viele Gedanken macht. Als der Footballkapitän und ausgemachte Idiot Ken Jesse 200 Dollar bietet, damit er ihn mit der engelsgleichen Bridget verkuppelt, stimmt also der Preis. Doch der Auftrag ist heikel: Jesse muss sich ins Altersheim schmuggeln, einen Opa »borgen« und sich auch noch mit Bridgets behindertem Bruder Pete anfreunden, um einen Blick hinter die perfekte Fassade dieses Mädchens zu erhaschen. Was dabei herauskommt? Bridget ist tatsächlich perfekt und Jesse hoffnungslos in sie verliebt …

 „Goodbye bellmont“ – matthew quick, bei dtv

goodbye_bellmont-9783423761222Was im Leben wirklich zählt
Finleys Ticket raus aus der von rivalisierenden Gangs regierten Stadt Bellmont heißt Basketball. Und er und seine Freundin Erin haben tatsächlich gute Chancen, in ihrem letzten Highschooljahr ein Stipendium zu ergattern. Da taucht Russ Allen auf. Er nennt sich Boy21 und behauptet, aus dem Weltall zu kommen. Nur Finley weiß, dass Allen seit der Ermordung seiner Eltern in einer Scheinwelt lebt und eigentlich einer der begnadetsten Basketballtalente überhaupt ist. Und er weiß auch, dass, wenn Russ je wieder spielen sollte, sein eigener Stammplatz im Team in Gefahr ist. Ausgerechnet Finley wird vom Coach gebeten, sich mit Russ anzufreunden, um ihm einen Weg zurück ins Leben und zurück zum Spiel zu ermöglichen…

„Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich“ – Deborah Ellis, bei cbj

022_17150_157546_xxlEine gefährliche Liebe…
Die 15-jährige Farrin hat eine Menge Geheimnisse. Denn obwohl sie auf eine Schule für Hochbegabte geht und aus einer angesehenen und wohlhabenden Familie stammt, ist es nach der islamischen Revolution besser, sich möglichst unauffällig zu verhalten. Zumal ihre Mutter eine Schah-Anhängerin war und ist. Aber dann begegnet sie Sadira und alles ändert sich mit der Freundschaft zu dem klugen, witzigen und beherzten Mädchen. Als aus ihrer Freundschaft allerdings mehr wird, wissen beide, dass sie einen gefährlichen Weg einschlagen: Homosexualität steht im Iran unter Todesstrafe. Doch ihre Beziehung wird publik und beide werden inhaftiert. Getrennt von Sadira kann Farrin nur hoffen, dass ihre Familie einen Weg findet, sie vor der Hinrichtung zu retten – sie beide.

November 2015

Im November erscheinen überraschend viele Bücher, die ich auf Anhieb lesen möchte. Matthias Sachau veröffentlicht zum ersten Mal ein Kinder-/Jugendbuch – da bin ich schon sehr neugierig, seine „normalen“ Bücher mochte ich nämlich bisher immer. Dann gibt es, wie jedes Jahr, die übliche Karen-Swan-Pflichtlektüre zur Vorweihnachtszeit und bei zwei weiteren Büchern wird getanzt: „Regenbogentänzer“ und „Dich tanzen zu sehen“. Nicht nur die Buchtitel klingen super, sondern auch die Klappentexte.

„Das Geheimnis von Tylandor“ – Matthias Sachau, bei dtv

9783423761277Aufregend und einfach magisch!
Vor über 1000 Jahren verschwanden über Nacht alle Bewohner aus Tylandor, der alten Stadt der Zauberer, und auch heute noch fehlt jede Spur von ihnen. Zurück blieben nur ihre magischen Geräte und Bücher. Über die Jahre wurde die Stadt wieder besiedelt, doch die magische Gabe der Zauberer scheint für immer verloren. Bis der Fischerjunge Timur nach Tylandor kommt und durch einen Zufall die magische Gabe, das Olisam, in ihm zu leuchten beginnt. Doch damit weckt er finstere Mächte und alte Feindschaften, durch die nicht nur er selbst, sondern die ganze Stadt in große Gefahr gerät. Mit seinen treuen Gefährten Julina und Malakin muss Timur hinter das Geheimnis von Tylandor kommen, ehe es zu spät ist.

„Cop Town. Stadt der Angst“ – Karin Slaughter, bei blanvalet

043_0551_157681_xxlEine Stadt in Angst. Ein Killer, der Cops tötet. Zwei Frauen, die ihren Mann stehen.
Atlanta, 1974: Kate Murphy fürchtet, dass ihr erster Tag beim Police Department gleichzeitig ihr letzter sein könnte. Denn ein Killer terrorisiert die Stadt – seine Opfer sind ausschließlich Cops. Und als würde das nicht reichen, machen auch Kates männliche Kollegen ihr den Job zur Hölle: Eine weibliche Polizistin zählt in ihren Augen keinen Cent. Zum Glück ist Kate nicht allein. Auch ihre Partnerin Maggie Lawson spürt, wie die Stimmung unter den männlichen Kollegen kippt. Ihnen ist jedes Mittel recht, um den Killer zur Strecke zu bringen. Und plötzlich befindet sich Atlanta im Ausnahmezustand – denn die Cops beginnen eine brutale Menschenjagd und werden so gefährlich wie der Killer selbst.

„Winterküsse im Schnee“ – Karen Swan, bei Goldmann

142_48379_159596_xxlKarrierefrau Allegra hat keine Zeit für Romantik. Doch das Fest der Liebe macht seinem Namen alle Ehre…
Weihnachtszeit in London: Die Stadt funkelt, unter den Sohlen knirscht der Schnee – doch Allegra Fisher hat nur einen Wunsch: dass die Feiertage schnell vorübergehen. Die Karrierefrau arbeitet an einem Riesendeal und hat keine Zeit für das „Fest der Liebe“. Als im verschneiten Zermatt eine alte Berghütte entdeckt wird, kann Allegra kaum glauben, dass der Fund etwas mit ihrer Familie zu tun haben soll. Weil sie dort ohnehin beruflich zu tun hat, fliegt sie in die Schweiz – und mit der Reise und ihrem attraktiven Konkurrenten Sam nimmt Allegras Leben eine neue Wendung. Vielleicht wird es doch ein Fest der Liebe…

„Die Zeitspringer-SagA: Die Farbe der Zukunft“ – Meredith McCardle, bei Piper

produkt-11959Explosiv, spannungsgeladen, wendungsreich – Band 2 der Zeitenspringer-Saga!
Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will… Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.

„Ich.Bin.So.Glücklich“ – Jessica Knoll, bei Egmont INK

Jessica_KnollIhr perfektes Leben ist eine perfekte Lüge

Ani FaNelli lebt das perfekte Leben: Sie hat einen glamourösen Job beim angesehensten Modemagazin der USA, wohnt in einem hippen Penthouse in Uptown New York, trägt die neueste Designerkleidung und wird schon sehr bald ihrem adeligen Verlobten auf einer sündhaft teuren Hochzeitsfeier das Jawort geben. Ani FaNelli ist so glücklich. Doch Ani FaNelli hat auch ein Geheimnis, das sie seit ihrer Jugend verfolgt. Ein dunkles, brutales Geheimnis, das sie nun eingeholt hat und droht, ihr Bilderbuchleben für immer zu zerstören…

„Dich tanzen zu sehen“ – Maggie Shipstead, bei dtv

dich_tanzen_zu_sehen-9783423260893Ein fesselnder Tanz um Liebe, Leidenschaft und Lebenslügen
Joan steht der Abschied vom Ballett bevor:Sie ist schwanger und ihre Karriere als Tänzerin beendet, bevor sie richtig beginnt – falls sie denn jemals begonnen hätte. Sie heiratet ihren alten Schulfreund Jacob, und das Paar zieht aus New York an die Westküste, wo sich beide stumm nach der Welt des Balletts verzehren: Joan nach dem Tanz, Jacob nach der Tänzerin, die Joan einst gewesen ist. Doch ein Leben für den Tanz bedeutet nicht nur Drama, sondern auch hochfliegende Hoffnungen, stürmische Gefühle, erhabene Momente, und Joan ist und bleibt eine Tänzerin…

„Regenbogentänzer“ – Nicole Walter, bei Knaur

RegenbogentänzerWas ist es, das das Leben lebenswert macht? Für den alten Alfons sind es seine Saalflugzeuge, so zart und zerbrechlich, dass sie eigentlich nur in geschlossenen Räumen fliegen können. Milena kann ihn gerade noch daran hindern, sich von einer Brücke in die Isar zu stürzen, als sein Flugzeug eine Bruchlandung erleidet und im Fluss unterzugehen droht. Dabei würde sie selbst gern springen, jetzt, wo ihre Karriere als Tänzerin vorbei ist. Stattdessen bringt sie Alfons zurück in das Regenbogenhaus. Und lernt dort wundervolle Menschen kennen: Menschen, die allein nicht in der Welt zurechtkommen und die doch wissen, was das Leben lebenswert macht.

Dezember 2015

Im Dezember erscheinen recht wenige Bücher, zumindest nicht besonders viele, die mich interessieren würden – aber irgendwann braucht man ja auch Zeit, um die Bücher zu lesen. „Ein anderes Paradies“ sowie „All die verdammt perfekten Tage“ sind schon länger im Original auf der Wunschliste – mal schauen, ob ich bis zur deutschen Veröffentlichung diese noch kaufen werde oder doch abwarte.

„Ein anderes Paradies“ – Chelsey Philpot, bei Carlsen

9783551583451Zusammen gegen den Rest der Welt, so lautet ihr Motto: Seit Charlotte im Internat St. Anne’s die schillernde Julia Buchanan kennengelernt hat, steht sie vollkommen unter ihrem Bann. Bald lernt Charlotte auch Julias Bruder Sebastian und den Rest der Familie kennen und taucht in eine für sie neue Welt ein: mondäne Partys, ein Sommeranwesen am Atlantik, Ruderregatten. Unausweichlich verliebt sie sich nicht nur in Sebastian, sondern in die ganze Familie, und möchte unbedingt dazugehören – doch die glückliche Fassade trügt…

.

„Während du stirbst“ – Tammy Cohen, bei blanvalet

243_0219_157431_xxlDrei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das nächste –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …

.

„All die verdammt perfekten Tage“ – Jennifer Niven, bei Limes

660_2657_157438_xxlEin Mädchen lernt zu leben – von einem Jungen, der sterben will
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Januar 2016

Im neuen Jahr gibt es eine ordentliche Portion Liebe – so freue ich mich auf „Der Leo Plan“, ein Buch, welches durch den #erzählesuns-Wettbewerb zu Piper kam. Bei den „Diamond Sisters“ hatte ich schon überlegt, sie mir auf englisch zu holen, deswegen kommen sie jetzt einfach mal auf deutsch auf die Wunschliste.

„Der Leo Plan“ – Janne Schmidt, bei Piper

produkt-12153

Anne leidet an akutem Herzbruch, denn ihr Freund Leo hat mit ihr Schluss gemacht. Grundlos und aus heiterem Himmel. Doch anstatt weiter mit den Tränen zu kämpfen, beschließt Anne, ihn zurückzuerobern: indem sie ihn mit Marc eifersüchtig macht. Der ist ein arroganter, selbstgefälliger, unhöflicher und zugegebenermaßen ganz gut aussehender Typ, der mit seinen Freunden gewettet hat, dass er Anne rumkriegt. Er ist das ideale Opfer für ihren Plan, denn er spielt nur mit ihren Gefühlen und sie nur mit seinen. Da kann gar nichts schiefgehen. Oder?

.

„Mördermädchen“ – Elizabeth Little, bei Goldmann 

142_48347_158887_xxlJanie Jenkins hat alles: Ruhm, Geld und gutes Aussehen. Doch dann wird ihre Mutter ermordet – und alle Beweise sprechen gegen sie. Das Problem: Janie kann sich selbst nicht daran erinnern, was in jener Nacht geschehen ist. Als sie zehn Jahre später aus dem Gefängnis entlassen wird, macht sie sich auf die verzweifelte Suche nach der Wahrheit. Eine Spur führt sie in die kleine Stadt Adeline in South Dakota, wo sie unter falscher Identität Stück für Stück die Vergangenheit ihrer Mutter entschlüsselt. Warum musste diese sterben – und trägt Janie tatsächlich Schuld an ihrem Tod?

.

„Und er steht doch auf dich“ – Rachel Harris, bei cbt

441_31015_159396_xxlAly will endlich weg von ihrem Kumpel-Image. Ihr Ziel: Justin Carter erobern, den heißesten Typen der Schule, und mit ihm zum Homecoming Ball gehen. Also wird die Operation Sex-Appeal gestartet. Dazu gehört auch die gefakte Beziehung mit Brandon, Alys bestem Freund. Und tatsächlich beginnt Justin sich für Aly zu interessieren. Nach der »Trennung« von Brandon kommen Aly und Justin auch wirklich zusammen. Aber ist es wirklich Justin, den Aly will? Denn eigentlich haben sich Aly und Brandon längst unsterblich ineinander verliebt. Doch zuzugeben, dass sie mehr füreinander sind als nur Freunde, ist gar nicht so leicht…

„Vor ihren Augen“ – Mary Louise Kelly, bei Goldmann

142_48386_156600_xxlDas Leben meint es gut mit Caroline Cashion. Die 34-jährige Dozentin für französische Literatur ist hübsch, intelligent und beliebt. Doch dann wird bei einer Routineuntersuchung in ihrem Nacken eine Kugel entdeckt. Caroline ist fassungslos. Als sie ihre Eltern darauf anspricht, eröffnen diese ihr die ungeheuerliche Wahrheit: Caroline ist adoptiert. Ihre leiblichen Eltern wurden ermordet, Caroline selbst überlebte die Tat schwer verletzt. Den Mörder hat man nie gefasst – und die Kugel nie aus Carolines Körper entfernt. Nun ist sie das wichtigste Indiz, um den Täter zu überführen. Womit Caroline in tödlicher Gefahr schwebt…

„Diamond Sisters – Las Vegas kennt keine Lüge“ – Michelle Madow, bei cbt

441_31040_156710_xxlAls Peyton, Courtney und Savannah herausfinden, dass ihr verschollen geglaubter Dad niemand Geringerer als Adrian Diamond ist, der millionenschwere Hotelmagnat von Las Vegas, eröffnet sich ihnen eine völlig neue Welt: Luxus-Penthouse auf dem Sunset Strip, No-Limit-Creditcards, Bodyguards, Glamour, Intrigen und Eitelkeiten. Worauf die drei Schwestern völlig unterschiedlich reagieren: Peyton mit rebellischem Goth-Look, Courtney mit einer verbotenen Affäre und Savannah geht Shoppen, bis die Kreditkarte glüht. Was sie vereint, ist das Geheimnis ihrer Vergangenheit – und das stellt alles in den Schatten…

„Mann oder Mantra?“ – Janette Paul, bei blanvalet

243_0226_156742_xxlVerpeilte Yogalehrerin trifft charmanten Millionär: Gegensätze ziehen sich an!
Einfach atmen und den Augenblick genießen – beim Sonnengruß ist die junge Yogalehrerin Dee mit der Welt im Reinen. Doch sobald sie auch nur einen Schritt vor die Tür des Yogastudios setzt, herrscht das Chaos: die Rechnungen, die sich auf ihrem Couchtisch stapeln, ihre Mutter, der Dees Lebensstil so gar nicht gefällt, und das Auto, das klappernd durch die Straßen Sydneys hustet. Mehr schlecht als recht steuert Dee so durch ihren Alltag, bis der durchorganisierte Businessmann Ethan auch noch ihr Herz aus dem Takt bringt. Doch wie soll sie im Moment leben, wenn die Liebe eine Zukunft haben soll?

Februar 2016

Bis Februar ist es noch eine ganze Weile hin, trotzdem bin ich schon jetzt sehr neugierig auf „Gonzo Girl“ wie auch auf den neuen Krimi von Elisabeth Herrmann. Und da ich Audrey Hepburn liebe, musste auch der Roman von Lucy Holliday auf die Wunschliste. Kristi Cook befindet sich bereits im Original auf dem Kindle.

„Gonzo Girl“ – Cheryl Della Pietra, bei Heyne

351_41897_157937_xxl

.

Nach ihrem Literaturastudium träumt Alley, 22, von einer Karriere in der Verlagsbranche. Bald bietet sich die erste große Gelegenheit, Fuß in der Autorenwelt zu fassen: Der erfolgreiche und exzentrische Autor Walker Reade sucht eine neue Assistentin, und die brave Alley bekommt den Job. Alkohol, Drogen, Sex und große Geldsummen bestimmen von nun an ihr Leben. Als Alley bemerkt, dass Walkers Texte an Niveau verloren haben, beginnt sie, seine Manuskripte etwas nachzubessern…

.

„Totengebet“ – Elisabeth Herrmann, bei Goldmann

142_48249_159748_xxlDrei Tote, eine geheimnisvolle junge Frau in Tel Aviv und Anwalt Joachim Vernau unter Mordverdacht …
Berlin, 2015. Anwalt Vernau erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Dafür ist er der Held von Berlin: In einer U-Bahnstation hat er mehrere Männer in die Flucht geschlagen, die einen älteren Herrn bedrängt haben. Aber wer ist die junge Frau mit dem Davidstern, die seitdem durch seine Erinnerung geistert? Und was hat sie mit den schrecklichen Morden zu tun, die sich wenig später ereignen? Als Vernau der schönen Unbekannten zu nahe kommt, wendet sich das Blatt: plötzlich steht er unter Mordverdacht. In letzter Sekunde kann er das Land verlassen, sein Ziel: Tel Aviv. In der brodelnden Metropole am Mittelmeer sucht er nach dem einzigen Menschen, der ihn entlasten kann – und wird hinabgezogen in den Strudel eines vergessenen Verbrechens, das sich vor über dreißig Jahren in einem Kibbuz in Israel ereignet hat…

„Im Herzen das Glück“ – Lucy Dillon, bei Goldmann

142_48384_157813_xxlFür Libby hat eine kleine gute Tat ungeahnt große Folgen…
Libby und Jason sind aufs Land gezogen, um Jasons Mutter nach dem Tod ihres Mannes im kleinen Familienhotel zu unterstützen und die altmodische Herberge in ein exklusives Feriendomizil zu verwandeln. Der Umbau kostet Zeit, Geld und Nerven. Doch das wird nebensächlich, als es zu einem Unfall kommt: Vor dem Hotel wird eine junge Frau angefahren. Rührend kümmert sich Libby um die Fremde. Als klar wird, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat und niemand sie zu vermissen scheint, bietet Libby ihr an, im Hotel zu bleiben – nicht ahnend, dass diese eine gute Tat ihr ganzes Leben verändern wird…

„Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch“ – Lucy Holliday, bei Egmont INK

Lucy_HollidaySeit ihrer Kindheit versucht Libby Lomax, in der Filmbranche Fuß zu fassen. Während ihre Schwester bereits den einen oder anderen lukrativen Job ergattern konnte, wartet sie noch auf den großen Durchbruch (oder besser gesagt: ihre erste Sprechrolle überhaupt). Eigentlich denkt Libby schon seit Langem darüber nach, ob eine Karriere als Schauspielerin überhaupt das Richtige für sie ist. Als sie sich am Set ihres neuesten Films nicht nur vor dem gesamten Ensemble, sondern auch vor dem attraktiven und supererfolgreichen Filmstar Dillon O’Hara zu Tode blamiert, zieht sie sich abends auf ihr altes, mitgenommenes Sofa zurück und tut das, was sie immer tut, wenn sie Aufmunterung braucht: Sie schaut Frühstück bei Tiffany.
Doch dann geschieht das Unglaubliche: Plötzlich sitzt Audrey Hepburn neben ihr auf der Couch – im Givenchy-Cocktailkleid, mit Sonnenbrille, Collier und Zigarettenhalter. Und nicht nur das: Audrey Hepburn beginnt, Libby Ratschläge zu geben! Für ihr Leben, die Liebe und allem voran: ihre Frisur! Libby ist sich sicher, dass sie endgültig den Verstand verliert. Doch am nächsten Abend ist Audrey wieder da, Und dann wieder. Und Libby beginnt zu hoffen, dass ihr Leben vielleicht doch zum Blockbuster wird…

 „Du und ich? Ohne mich!“ – Kristi Cook, bei cbj

439_40319_159121_xxlRomeo und Julia hatten ein schweres Los mit ihren aufs Blut verfeindeten Familien. Aber andersherum ist es auch nicht einfach: Die Eltern von Ryder und Jemma verstehen sich großartig, seit Generationen sind die Familien befreundet. Und ihre Sprösslinge scheinen wie füreinander geschaffen. Finden ihre Eltern. Ryder und Jemma sind allerdings ganz anderer Meinung. Die beiden können sich nicht ausstehen und versuchen verzweifelt, den Kuppelversuchen der Eltern zu entgehen. Insofern ist es eine doppelte Katastrophe, als ein Hurrikan die beiden von der Außenwelt abtrennt…

.

—————————————
MEINE EMPFEHLUNGEN

441_31025_159175_xxl  978-3-8466-0013-9-Alsaid-Let-s-get-lost-org

„Wie mein Sommer in Flammen aufging“ von Jennifer Salvato Doktorski erscheint zwar leider erst im Februar bei cbt, aber ihr müsst euch dieses Buch unbedingt vormerken, denn es ist eine absolute Leseempfehlung! Euch erwartet darin ein sommerlicher Roadtrip, coole Typen und eine supersympathische badass-Protagonistin – und kein Kitsch, sondern eine tolle Geschichte. Auch in „Let’s get lost“ von Adi Alsaid geht es um einen bzw. mehrere Roadtrips, allerdings hat mir diese Geschichte weniger gefallen. Wer Roadtrips mag und nicht unbedingt eine unterhaltende, leichte Lektüre sucht, macht hiermit nichts falsch. Erscheint übrigens im November bei One.

—————————————

Wie sieht’s aus? Sind hier auch Bücher für euch dabei?

Welches sind eure Vorschau-Highlights?

17 Gedanken zu “[Vorschauen] Auf diese Bücher freue ich mich – Oktober ’15 bis Februar ’16

  1. Hallöchen,

    viel zu viel gute Bücher sind dabei!
    „Ein anderes Paradies“ und „Während du stirbst“ klingen sehr gut. Gleich mal vormerken! :)
    Liebe Grüße

    • Gern! ;-) Und auf Matthew Quick freue ich mich auch – auch wenn ich mich immer noch darüber wundere, dass manche seiner Bücher bei dtv und manche bei Rowohlt erscheinen. Sehen dann alle so verschieden aus :-(

  2. Hallo :) Die Liste ist toll zum Stöbern! Ich hab mir schon zwei, drei Titel aufgeschrieben.
    Mir ist nur etwas aufgefallen, was wahrscheinlich nicht Absicht war: Du hast bei Jänner und Februar die falsche Jahreszahl geschrieben. Es soll sicher 2016 und nicht 2015 heißen.
    Liebe Grüße,
    Bine

  3. Da weiß man ja gar nicht, welches Buch man zuerst anschauen soll :D so viele tolle Neuerscheinungen :) vielen vielen Dank für diese schöne Übersicht!

    Von Matthew Quick möchte ich so lange schon was lesen und habe es trotzdem noch nicht geschafft, Ich hoffe mal, dass sich das dieses Jahr noch ändert!

    Von dem neuen Karin Slaughter Buch muss ich definitiv noch einer Freundin erzählen, die war früher auch immer sehr begeistert von ihren Büchern!

    Außerdem merke ich nun wieder, dass ich endlich mal die Bücher von Elisabeth Herrmann vom SuB holen sollte, das neue Cover sieht ja richtig klasse aus!

    Regenbogentänzer und Dich tanzen zu sehen scheinen auch zwei richtige Cover-Schönheiten zu sein und auch der Inhalt spricht mich sofort an!

    Jennifer Niven sagt mir irgendwas…das Buch wird auf jeden Fall auch gleich mal im Hinterkopf „vermerkt“ :)

    Liebe Grüße
    Juliana

    • Liebe Juliana,

      danke, freut mich, dass es dir gefällt! :-)

      Ich bin ja gerade seit „Silver Linings“ ein großer Matthew-Quick-Fan, deswegen freue ich mich über jede dt. Neuerscheinung sehr. :-) Und Elisabeth Herrmann ist sehr lohnenswert, obwohl ich auch nicht alle ihre Krimis kenne, eigentlich nur die neuesten.

      Liebe Grüße,
      Jess

  4. Viel zu viele gute Bücher, dafür dass sie noch einmal erschienen sind! All die verdammt perfekten Tage, Goodbye Bellmont und Wenn der Mond am Himmel steht kommen gleich auf meine Wunschliste. Dank dir für diesen Artikel, sehr hilfreich 😊

  5. Hallöchen liebe Jess,
    irgendwie bin ich erleichtert, dass nicht all zu viele Bücher dabei sind, die ich wirklich unbedingt lesen muss. :D Ich habe mich aber in „all die verdammt perfekten Tage“ verguckt, das wirklich genau in mein Beuteschema passt! :D Danke für das Vorstellen!

    Liebst, Lotta

    • Liebe Lotta,

      das Gefühl kenne ich ;-) Ich habe aber auch schon im ersten Post dazu gesagt, dass ich eigentlich keines der neuen Bücher unbedingt, sofort lesen müssen würde – die ausgewählten waren nur die vielversprechendsten. Zumal ich noch so viele aktuelle Bücher auf der Wunschliste habe, dass das Denken an die noch kommenden einfach zu sehr anstrengt. ;-)

      Liebe Grüße!
      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s