Sonntagstanz #34

LogoSonntagstanz

Heute ist tatsächlich schon der 1. Advent! Kaum zu glauben, findet ihr nicht auch? Der Winter ist hier bei mir schon seit einigen Tagen eingezogen, seit gut einer Woche ist alles mit Schnee bedeckt. Wenigstens ist das ein weitaus hübscherer Anblick als wenn alles grau und farblos wäre – aber ich bin und bleibe ein Sonnenkind. Dafür kann man sich nun erst recht im Bett unter der Decke verkriechen und gemütlich lesen. Genau darüber durfte ich auch einen Gastbeitrag auf dem schlafKULTUR Blog von swissflex schreiben – schaut doch mal vorbei, einen Buchtipp gibt es gleich dazu.

Kommen wir zu den neuen Büchern: nun, was soll ich sagen? Im November ist es ein wenig ausgeartet – aber ich hatte Geburtstag und hatte das Glück, dass so wunderbare Menschen an mich gedacht haben und mir Bücher schenkten. Das schönste Geschenk überhaupt? Natürlich die wunderbare Harry Potter-Schmuckausgabe! Das Buch ist wirklich etwas ganz Besonderes und tatsächlich ein absolutes Muss. Den Re-Read gibt es dann wohl mal wieder zu Weihnachten!

Neuzugänge:

IMG_8942 IMG_8944 IMG_8954

Auch einige eBooks durften auf den Reader:

   Oppression Uprising Soulmates The Secret Fire
Sandra Grauer Wo das Chaos hinfällt  Sehnsucht nach Zimtsternen
———————————————-
Letzte Rezensionen:
5/5 Sterne:

„Die Farbe der Zukunft“ von Meredith McCardle
„Old School“ von John Niven
„Winterküsse im Schnee“ von Karen Swan

4/5 Sterne:

„Cop Town: Stadt der Angst“ von Karin Slaughter
„Ich. Bin. So. Glücklich“ von Jessica Knoll
„Playing with Fire“ von Tess Gerritsen
„Regenbogentänzer“ von Nicole Walter
„Sehnsucht nach Zimtsternen“ von Katrin Koppold
„Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich“ von Deborah Ellis

2/5 Sterne:

„Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard“ von Marie Pellissier
„Zwischenlandung“ von Tobias Elsässer

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

Ugly Love Colleen Hoover

Ich vergebe Autoren ja gerne mal zweite und dritte Chancen – nachdem mich Colleen Hoover für eine ganze Weile mit „Weil ich Will liebe“ vollkommen abgeschreckt hat, habe ich nun einen zweiten Versuch gewagt, nämlich mit „Ugly Love“. „Weil ich Layken liebe“ hat mir schließlich damals gut gefallen und ich glaube, Folgebände sind einfach Blödsinn bei NA. Kurzum: „Ugly Love“ hat mir nun tatsächlich wirklich gut gefallen! Es ist eben astreines New Adult, d.h. man sollte eben darauf vorbereitet sein, was einen erwartet. Manche Aspekte kamen mir stellenweise zwar etwas übertrieben rüber, aber die Geschichte um Tate und Miles hat mich absolut gefesselt, ich habe es gerne gelesen und mich gut unterhalten – auch das Ende fand ich so ziemlich perfekt. Einzelbände scheint die Autorin also zu können – insofern habe ich mir auch gleich „Confess“ und „November 9“ auf die Wunschliste gesetzt. Ach, noch ein Punkt: ich denke, NA liest sich einfach angenehmer auf englisch – so manche deutsche Übersetzungen in dem Genre haben mir das Lesen vermiest durch unglückliche Begriffe. Oder wie seht ihr das?

Oppression

Da Sandy von Nightingale’s Blog so begeistert von der Children-of-the-Gods-Trilogie von Jessica Therrien war, habe ich mir direkt mal die ersten zwei Bände geholt und auch bereits den ersten, „Oppression„, gelesen. Die Geschichte fand ich an sich ganz gut, aber so ganz konnte sie mich noch nicht überzeugen – weiter lesen werde ich aber auf jeden Fall, zumal der zweite Band besser sein soll und ich gespannt bin, wie es weiter geht. Ein wenig hat mich die Story übrigens an die Percy-Jackson-Bücher erinnert, da es hier auch um griechische Götter geht.

Signs Point To Yes

Sandy Hall hat mich bereits letztes Jahr mit „A Little Something Different“ (dt. „Klar ist es Liebe“) vollkommen überzeugt und auch ihren zweiten YA-Roman, „Signs Point to Yes“ habe ich sehr gerne gelesen. Großes Plus gab es vor allem für die sympathische Protagonistin, die riesiger Doctor-Who-Fan ist und in ihrer Freizeit Fan-Fictions schreibt – dabei vermischt sie immer DW mit anderen Serien. Ist das nicht eine coole Idee? Die Handlung an sich ist zwar typisches, aber wirklich gutes YA – nicht zu kitschig, nicht zu dramatisch, unterhaltsam, witzig mit einem Funken Liebe und Familienchaos. Kann ich nur empfehlen, hoffentlich erscheint es auch bald auf deutsch.

Liebe zum Nachtisch

„Liebe zum Nachtisch“ von Victoria Seifried habe ich eigentlich ganz gerne gelesen – aber es ist, wie das sehr, sehr pinke Cover schon zeigt, pures ChickLit und im Grunde leider auch nichts Besonderes, sondern eben eine einfache Geschichte, die mir teilweise etwas zu vorhersehbar und klischeehaft war. Ich habe einfach schon so viele ChickLit-Romane gelesen, dass ich mittlerweile mehr brauche als die „typische“ Frau-trifft-Mann-Story. Für zwischendurch trotzdem ganz nett, man darf sich nur nicht am 08/15-Schema stören.

Mondscheinblues

Lustigerweise habe ich mir „Mondscheinblues“ von Katrin Koppold geholt, bevor ich „Sehnsucht nach Zimtsternen“ gelesen habe – habe es aber glücklicherweise erst danach gelesen. „Mondscheinblues“ gehört nämlich zwar nicht zur Sternschnuppen-Reihe, doch die Protagonistin, Nina, ist nicht nur eine Ex-Freundin von Jakob, einem Charakter aus „Sehnsucht nach Zimtsternen“, sondern auch die beste Freundin von Mia und Fee – den Schwestern aus der Reihe. Man trifft also auf alte Bekannte und erfährt so etwas darüber, wie es bei ihnen weiter ging. Wie auch schon die anderen Bücher der Autorin, konnte mich auch diese Geschichte überzeugen – wer gerne gute Frauenunterhaltung auf deutsch liest, sollte sich generell die Romane von Katrin Koppold nicht entgehen lassen!

———————————————–
#Herzenstage

HerzenstageFalls ihr es noch nicht mitbekommen habt: mein Date für den Valentinstag steht fest – die #Herzenstage sind nämlich wieder zurück, am 13. & 14. Februar 2016 können wir uns wieder alle gegenseitig das Herz ausschütten, über unsere liebsten Herzensbücher sprechen und supercoole #TeamJess vs. #TeamLogan – Votings abhalten – GIF-Battle inklusive. Nachdem ich schon beim letzten Mal eine so tolle Zeit mit den Verlagen Piper, Carlsen, Ullstein, Forever & Impress hatte, freue ich mich bereits sehr darauf. Hier findet ihr alle Infos, eine Facebook-Veranstaltung gibt es bereits auch und – Achtung! – die Herzenstage gibt es nun auch auf Twitter & Instagram. Seid ihr auch dabei? Und seid ihr auch schon so aufgeregt? ;-)

TGIF-Excited-Kid-Baby-Happy

———————————————–
#lovelybox

lovelyboxVor einer Weile kam hier übrigens noch eine tolle Überraschung vom LovelyBooks Team an: die LovelyBox. Ab Anfang des neues Jahres soll diese Box angeboten werden, die vom Prinzip her wie die typische Glossy Box funktioniert – nur eben mit Büchern. Das ist doch genau das, was wir uns bisher immer gewünscht haben, oder nicht? Der Inhalt soll wahrscheinlich immer ein bestimmtes Thema beinhalten, wie beispielsweise eine Frankreich-LovelyBox, eine LovelyBox mit Büchern von Debütautoren oder etwa eine Feel-Good-LovelyBox. Nicht nur eine fantastische Idee, auch die Gestaltung ist super umgesetzt worden. Die rote Box ist nämlich sehr stabil, sehr edel aufgemacht und auch innen drin mit dem Logo bedruckt und die Bücher waren wie Geschenke verpackt. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich könnte mich dran gewöhnen, jeden Monat so eine Box in Empfang zu nehmen! Erzählt mal, was würdet ihr euch von der LovelyBox wünschen?

———————————————–
#jdtb16

Header_Jahr_des_TaschenbuchsZuletzt möchte ich euch noch auf die tolle Aktion von den beiden Herzensblogs Die Liebe zu den Büchern und Kielfeder aufmerksam machen. Genau wie ich, lieben Petzi und Ramona Taschenbücher und möchten 2016 so vermehrt auf das Kaufen von Taschenbüchern aufmerksam machen. „Das Jahr des Taschenbuchs“ läuft das ganze Jahr über und wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 15. Januar anmelden – bei der Aktion soll pro Monat mindestens ein Taschenbuch gekauft und dann über diesen Kauf auf dem Blog berichtet werden. Zwischendurch wird es immer wieder kleinere Aufgaben geben. Was sagt ihr dazu – macht ihr mit?

———————————————–

Das war es nun auch mit den Neuigkeiten – ich wünsche euch noch einen entspannten 1. Adventssonntag, macht es euch mit euren Büchern gemütlich!

3 Gedanken zu “Sonntagstanz #34

  1. Hey Jess :)

    da war ja eine Menge los bei dir :) Ich war auch nicht so begeistert von den Folgebänden von Colleen Hoover, habe aber jetzt „Love and Confess“ gelesen und mich verliebt! Jetzt will ich auch unbedingt „Ugly Love“ lesen, schrecke aber noch vor dem Englischen zurück.

    Die Lovelybox finde ich super interessant und hätte sie auch unglaublich gerne bekommen. Ich kann mir noch nicht wirklich vorstellen, inwiefern sich diese Box lohnt.

    Liebste Grüße
    Tati

  2. Wow! Da ist ja einiges bei dir eingezogen. *.* Aber du bist auch so eine unglaublich fleißige Leserin.
    Ich hoffe ja sehr, dass dich die Fortsetzung der Children of the Gods-Trilogie noch mehr begeistern kann. Den zweiten Teil fand ich tatsächlich noch besser, da es mir im ersten Band damals echt ein bisschen zu „gefühlsduselig“ zuging. Was hat dich denn nicht so überzeugt?
    Mensch, das erste Buch von Sandy Hall subbt und subbt bei mir…ich will es echt bald lesen. Ihr seid alle so hin und weg. :)
    Und „Ich. bin. so. glücklich“ macht auch mich langsam neugierig. Das geistert überall rum.

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    • Ich glaube, von „Oppression“ hatte ich mir einfach mehr erwartet – an sich war alles okay, aber so ganz wollte der Funke nicht überspringen – Bauchgefühl halt. Und irgendwie ging mir das zwischen den beiden auch viel zu schnell, da gab es ja kaum Zweifel daran, dass die beiden zusammen gehören usw., das hat mich ein wenig gestört. Aber wie gesagt – es dürfte ja spannend weiter gehen, deswegen freue ich mich trotzdem auf den zweiten Teil. :-)

      Und du hast wirklich noch nicht Sandy Hall gelesen? Solltest du unbedingt bald befreien! :-)

      Liebe Grüße,
      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s