[Reihenvorstellung] Marissa Meyer – Die Lunar-Chroniken

LunarChroniken

Heute möchte ich euch endlich mal wieder eine vollendete Reihe vorstellen, nämlich eine, von welcher ich nie gedacht hätte, dass sie mich so sehr begeistern könnte – die Lunar-Chroniken von Marissa Meyer. Ich habe zwar wieder einmal die englischsprachigen Ausgaben gelesen, die komplette Reihe gibt es jedoch auch schon sehr bald auf deutsch, dazu weiter unten mehr.

(Vorneweg gesagt: ich verrate inhaltlich nichts, was man auch nicht aus der offiziellen Inhaltsbeschreibung vom ersten Band erfährt.)

Worum geht’s? Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will?
Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh… – (c) Carlsen

Um den ersten Band – „Cinder“ – bin ich sehr lange umher geschlichen. Ich habe so viele begeisterte Meinungen über das Buch und die gesamte Reihe gelesen, dass ich sehr neugierig geworden bin. Die Sci-Fi-/Fantasy-Elemente haben mich jedoch jedes Mal ein wenig abgeschreckt. Wollte ich wirklich etwas über einen Cyborg lesen? Ich konnte mir nie so richtig vorstellen, dass mir das gefallen könnte. Letztendlich hat aber irgendwann dann doch die Neugier gesiegt, ich habe mir den ersten Band bestellt und ihn schließlich gelesen. Zugegebenermaßen fand ich – wie vorher schon vermutet – die fantastischen Elemente ein wenig gewöhnungsbedürftig und das Buch nicht vollkommen perfekt, aber besser als gedacht. Als einige Leser dann schrieben, dass der zweite Band – „Scarlet“ – besser sei, habe ich schließlich auch dieses Buch bestellt und gelesen – und da hat es tatsächlich nach nur wenigen Seiten bereits klick gemacht.

Band 1: „Cinder“ / Band 2: „Scarlet“ / Band 3: „Cress“ / Band 4: „Winter“

LunarChroniken

Denn ab dem zweiten Buch nimmt die gesamte Geschichte sehr viel mehr an Schwung auf, da mehrere Charaktere hinzu kommen und damit auch mehrere Erzählperspektiven, die dazu führen, dass immer wieder neue Handlungsstränge erzählt werden, während die eigentliche Geschichte rund um Cinder immer weiter erzählt wird. Dadurch ist die Geschichte sehr abwechslungsreich, vielseitig, spannend und für so manche Überraschungen gut. Außerdem sind die Bücher der Reihe keine mickrige 200-300 Seiten kurz, wie so viele anderen Bücher, sondern umfassen um die 500 Seiten. Der finale Band besteht sogar aus über 800 Seiten. Kurzum: hier bekommt ihr eine sehr umfangreiche Geschichte geboten, die es sich zu lesen lohnt. Und nachdem ich „Cinder“ nur ganz gut fand, konnten mich die drei folgenden Bücher dafür jedes Mal umso mehr überzeugen. Übrigens – in dieser Reihe gibt es endlich auch mal keine Dreiecks-Liebesbeziehung, die ja mittlerweile in fast jeder anderen Jugendbuchreihe anzufinden ist. Wen das also abschrecken könnte, hat keine Ausrede mehr.

Falls ihr das bisher noch nicht wusstet: alle vier Bücher erzählen auf die ein oder andere Weise vier verschiedene Märchen nach – Cinderella, Rotkäppchen, Rapunzel und Schneewittchen. Und ich finde es im Nachhinein immer noch unfassbar beeindruckend, wie passend die Autorin so manche Märchenelemente in ihre Geschichte eingebaut hat, zumal ihre Handlung ja in einer sehr dystopischen Zukunft spielt.

LunarChroniken

Wie es mittlerweile üblich zu sein scheint, gibt es auch zu dieser Serie zusätzliche Kurzgeschichten. Zum einen „Fairest“, welches inhaltlich zwischen Band drei und vier spielt und aus der Sicht von Königin Levana erzählt wird. Im Februar 2016 erscheint dann noch „Stars Above“, eine Kurzgeschichtensammlung mit ganzen neun Kurzgeschichten. Beides steht natürlich bereits auf der Wunschliste.

Fairest  Stars Above

Wie schon erwähnt, bald gibt es die Reihe auch komplett auf deutsch – die ersten drei Bücher sind bereits bei Carlsen erschienen, das vierte folgt am 29. Januar 2016. Und ich glaube, ich muss nun zum ersten Mal zugeben, dass ich die deutschen Cover tatsächlich schöner finde, als die im Original, obwohl diese mir auch gut gefallen.

Band 1: „Wie Monde so silbern“ / Band 2: „Wie Blut so rot“
Band 3: „Wie Sterne so golden“ / Band 4: „Wie Schnee so weiß“

 Wie Monde so silbern Wie Blut so rot Wie Sterne so golden Wie Schnee so weiß

Hättet ihr mich vor einem Jahr gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, dass mir diese Reihe so gut gefallen würde, hätte ich nur lachend den Kopf geschüttelt. Tatsächlich sind die Lunar-Chroniken meiner Meinung nach eine der besten Reihen seit langer Zeit – und ich mag eigentlich sehr viele Reihen. Doch diese Geschichte ist mal wieder etwas Neues, auch wenn im Grunde alte Märchen nacherzählt werden, sie spielt in einer gänzlich andersartigen, fantastischen Welt und die Handlung ist abwechslungsreich, spannend und unfassbar umfangreich. Deswegen: ganz große Empfehlung!

23 Gedanken zu “[Reihenvorstellung] Marissa Meyer – Die Lunar-Chroniken

  1. Liebe Jess!
    Danke für den tollen Beitrag!
    Die ersten drei Bände befinden sich natürlich auf meinem SuB. Ich wollte sie über Weihnachten lesen. Hat mal gar nicht geklappt, da mir momentan Lesezeit an allen Ecken und Enden fehlt. :(
    Ich hoffe, ich komme ganz bald dazu….

    Liebe Grüße
    Sabrina

  2. Hallo Jess,

    danke für diese Reihenvorstellung. In letzter Zeit kommt man ja nichr mehr an dieser Buchreihe vorbei. Auf verschiedenen Blogs und Instagram Accounts darf man diese schönen Cover bewundern. Neugierig war ich schon, war aber von den Fantasy-Elementen abgeschreckt. Distopien lese ich hin und wieder doch sehr gerne. Nach deiner Vorstellung bin ich jetzt aber doch zu dem Entschluss gekommen, dieser Reihe eine Chance zu geben. (Mit Märchen kriegt man mich ja immer!) Jetzt ist nur noch die Frage, ob ich sie auf deutsch oder englisch kaufen soll. (Die Cover gefallen mir von beiden sehr gut)

    Liebe Grüße,
    Stephie

    • Liebe Stephie,

      dann geht es dir ja genauso wie es mir erging – man muss nur zum zweiten Buch kommen, dann kommt die Begeisterung bestimmt. ;-) Wenn du dich sicher im Englischen fühlst, dann würde ich dir tatsächlich die englischsprachige Version empfehlen – die deutschen Ausgaben finde ich zwar schön, aber gerade der vierte Band soll anscheinend 25 Euro kosten – das finde ich dann doch sehr happig.

      Liebe Grüße!
      Jess

      • Danke für die Empfehlung!:) dann werde ich wohl tatsächlich lieber zu der englischen Version tendieren. 25€ sind wirklich sehr happig.

  3. Huhu liebe Jess,
    man ich hab momentan so einen typischen „Kopf-meet-Tisch“-Moment. Natürlich kenne ich die Cover aus dem Carlsen-Verlag und bei dir habe ich auch schon die englischen Cover gesehen, die ich übrigens unglaublich hübsch finde. Aber irgendwie hab ich bei beiden Ausgaben nie auf den Autorennamen geschaut, so dass ich nie die Verbindung gezogen hab, dass es sich bei dem einen um die Übersetzung vom anderen handelt…. Man, der Schlauch auf dem ich da stand, war echt lang ^^

    Und dann kommt hinzu, dass mich die deutschen Cover nie recht angesprochen haben, die englischen aber schon. Aber jetzt, nachdem auch ich endlich aufgeklärt bin, landet das Buch auf jeden Fall auf meiner Wunschliste – und zwar auch deutsch, weil mein Englisch einfach grauenhaft ist :)

    Ich mag deine Reihenvorstellung wirklich sehr, da sie neugierig macht, ohne zuviel zu verraten.

    Alles Liebe, Nelly

    • Liebe Nelly,

      hahaha! :-D Aber ich muss zugeben, dass ich solche Momente auch schon öfters hatte und dann jeweils die deutsche und englische Ausgabe auf der Wunschliste hatte, ohne zu realisieren, dass es sich um das gleiche Buch gehandelt hat. Kann ich also absolut nachvollziehen. :-)

      Liebe Grüße,
      Jess

  4. Liebe Jess,
    mir geht es ganz genauso wie dir. Ich dachte nicht, dass mich die Geschichte so begeistern könnte. Ich bin zwar ein großer Märchenfan, aber in dieser Variante … nie und nimmer! Und dann habe ich mit dem ersten Band begonnen … und schon war es um mich geschehen :D Zumal die Bücher gefühlt mit jedem Teil besser werden!
    Ich lese sie allerdings nicht, sondern höre die Hörbücher dazu, die richtig toll gelesen werden. Sprecherin Vanida Karun füllt die Geschichten mit so viel Leben. Es ist eine große Freude ihr zuzuhören.
    Viele liebe Grüße
    Nanni

  5. Ich bilde mir ein, dass mir vor Jahren schon mal der erste Band der Reihe empfohlen wurde, aber irgendwie hab ich das komplett aus den Augen verloren. Dabei klingt es so interessant. Dystopie und Märchen! Muss ich mir dieses Mal wirklich mal längerfristig merken. Und mich dann noch entscheiden, ob ich die Bücher auf englisch oder auf deutsch lesen möchte. Die englischen Cover sind wirklich nicht so toll, die deutschen HC-Bände sehen sehr viel besser aus, aber sind dann gleich wieder so teuer. Und die deutsche Taschenbuch-Ausgabe vom ersten Band sieht eher so … naja aus.

  6. Annika schreibt:

    Hallo Jess,

    jetzt möchte ich die Reihe auch gerne lesen. Ich habe sie mir gleich auf meine Merkliste bei der Bücherei gesetzt! :)

    Liebe Grüße
    Annika

  7. Liebe Jess,
    ich glaube, mir geht es so, wie es dir! Als die vielen positiven Meinungen der amerikanischen Booktuber online gingen, bin ich auch sehr neugierig geworden. Aber es hat sich nie dieser unbedingte Drang, die Bücher lesen zu wollen, eingestellt….jetzt bin ich durch dich doch wieder am überlegen, ob’s nicht doch was für mich ist^^.
    Liebe Grüße, Cara

  8. Hallo Jess :)

    Cinder steht schon sehr lange auf meiner Wunschliste, weil ich mir nie ganz sicher war, ob die Reihe wirklich so gut ist. Aber immer wieder sehe ich entweder auf YouTube oder lese auf Blogs, dass man sich diese Bücher unbedingt zulegen muss.

    Ich denke dein Post hat mich noch ein Stückchen mehr auf die „Wird-Bald-Gekauft-Seite“ gezogen :)

    Liebe Grüße,
    Elena

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s