Sonntagstanz #36

LogoSonntagstanz

Was ist die beste Beschäftigung für einen total verregneten und sehr tristen Sonntag? Richtig – lesen! Für uns Blogger wahlweise auch das Bloggen. Und so dachte ich mir, tippe ich spontan mal einen Sonntagstanz für euch zusammen – der letzte Post ist ja auch schon wieder einige Wochen her. Viele neue Bücher gab es zwar nicht, aber irgendwie hatte ich auch den Eindruck, dass das erstens mal ganz gut war und zweitens sind diesen Monat gar nicht mal besonders viele Bücher erschienen, auf die ich mich total gefreut hätte. Insofern hatte ich endlich mal mehr Zeit für den SuB und habe sogar mein Ziel für die SuB-Abbau-Extrem-Challenge geschafft. Auch für das Jahr des Taschenbuchs war der Januar ein voller Erfolg – drei neue Taschenbücher habe ich nämlich gekauft.

Was mir noch lustigerweise beim Fotografieren der neuen Bücher aufgefallen ist – sie haben alle einen weißen/grauen oder blauen Buchrücken. Fast schon so, als ob sie sich abgesprochen hätten. ;-)

Neuzugänge:

Neuzugänge_Sonntagstanz_primeballerina

Nachdem es einen eBook-Boom letztes Mal gab, sind diesmal nur zwei neue eBooks hinzugekommen – obwohl ich immer öfters zum Reader greife.

EinSommerOhneUns  Jackaby
———————————————-
Letzte Rezensionen:
5/5 Sterne:

„Der Hut des Präsidenten“ von Antoine Laurain
„Eins“ von Sarah Crossan

4/5 Sterne:

„Mördermädchen“ von Elizabeth Little
„Hoffnung auf Kirschblüten“ von Katrin Koppold

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

LunarChroniken

Das neue Jahr startete ich mit dem dritten Band der Lunar-Chroniken„Cress“ – und bald darauf habe ich auch gleich den vierten (und letzten) Band – „Winter“ – gelesen. Beides habe ich quasi verschlungen, bei den über 800 Seiten in „Winter“ habe ich es aber tatsächlich mal ausnahmsweise auch rausgezögert, da ich es einfach nicht enden lassen wollte. In den letzten Tagen sehe ich überall die deutsche Ausgabe und bei all der Schwärmerei (zu Recht!) möchte ich die Reihe glatt noch einmal lesen. Mehr Begeisterung und Infos zu den Büchern gab es übrigens auch in der Reihenvorstellung.

The_Deal_Elle_Kennedy_primeballerina

„The Deal“ von Elle Kennedy war – na, erratet ihr es? – ein Buchtipp von Yvonne. Natürlich. Und da ich an dem Tag gerade total Lust auf gutes NA hatte, habe ich die Geschichte um Garrett und Hannah wirklich gerne gelesen. Klar gibt es auch hier nicht wirklich etwas Neues, aber die beiden Charaktere mochte ich sehr gerne, vor allem Hannah. Zumal gab es unterhaltsame Dialoge und zwei Erzählperspektiven – kurzum, es hat mir sehr gut gefallen. Das ist übrigens auch der Auftakt zur Off-Campus-Serie und außerdem erscheint „The Deal“ unter dem Titel „The Deal – Reine Verhandlungssache“ im Juli auf deutsch bei Piper. NA-Leser sollten sich es unbedingt vormerken.

Mädchenjäger_Paul_Finch_primeballerina

Die Reihe mit den farbigen Buchrücken von Paul Finch war schon länger auf der Wunschliste und irgendwann nahm ich mir in der Buchhandlung den ersten Band, „Mädchenjäger“, mit. Jetzt habe ich es auch gelesen und wurde glücklicherweise nicht enttäuscht. Die ersten Seiten waren richtig gut, ich habe direkt Herzrasen bekommen (ich bin aber zugegebenermaßen auch ein Angsthase…) und generell ist auch der gesamte Handlungsverlauf sehr spannend. An den Protagonisten musste ich mich erst gewöhnen, mochte ihn am Ende dann sehr gern. In der Mitte gab es zwar leider eine kleine zähe Phase, aber dafür wurde es dann im letzten Drittel wieder richtig fesselnd und sehr action-reich. Für schwache Nerven ist es sicher nichts, ich werde die Reihe aber auf jeden Fall weiterlesen.

A_Night_In_With_Audrey_Holliday_primeballerina

Ich bin ein großer Audrey-Hepburn-Fan und als ich damals in den deutschen Vorschauen „Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch“ von Lucy Holliday entdeckte, kam das Buch natürlich direkt auf die Wunschliste. Die deutsche Ausgabe erscheint kommende Woche, bei mir durfte die englische Ausgabe auf den Reader ziehen. Die Story ist ziemlich ChickLit-like und ganz unterhaltsam. Es gibt natürlich sehr viele Audrey-Anspielungen, viele Infos zu ihr und ihren Filmen, was mir total gut gefallen hat. Generell habe ich das Buch ganz gerne gelesen, nur passiert nicht ganz so viel, wie ich mir erwünscht hätte und zudem wird die Handlung nicht abgeschlossen. Ist zwar nicht weiter schlimm, weil es Folgebände dazu gibt (bzw. geben wird), aber einen Abschluss innerhalb der Handlung hätte ich mir doch gewünscht.

Confess_Colleen_Hoover_primeballerina November_Nine_Colleen_Hoover_primeballerina

Ja, ich bin jetzt endgültig unter die Colleen-Hoover-Anhänger gegangen. „Confess“ (dt. „Love and Confess“) dürften wohl die meisten von euch kennen – und ich schließe mich den begeisterten Stimmen an. Es ist eine völlig andere Geschichte als in „Ugly Love“ oder in den Will/Layken-Büchern und mir hat die Idee dahinter richtig gut gefallen. Auch „November 9“ ist etwas völlig anderes, und auch wirklich lesenswert. Beide Geschichten werden aus zwei Perspektiven erzählt, so dass man als Leser immer über die Gefühle beider Seiten im Bilde ist. Ich muss zugeben, die Hoover-Bücher sind immer die Bücher, die ich quasi in einem Rutsch durchlese, weil sie so fesselnd sind. Und gerade mit diesen beiden Handlungen kann sie sich tatsächlich vom gewöhnlichen New Adult abheben – zumindest weicht sie immer vom üblichen 0815-Schema ab.

Did_I_Mention_I_Love_You_primeballerina

Es gibt aber auch schlechtes NA – das ist meiner Meinung nach gerade bei diesem Reihen-Auftakt der Fall. „Did I Mention I Love You?“ (dt. „Dark Love – Dich darf ich nicht lieben“) von Estelle Maskame konnte mich so gar nicht überzeugen. Die Handlung beginnt zwar durchaus interessant, aber dann passiert sehr lange nichts Besonderes. Mehrmals habe ich überlegt, abzubrechen, aber dann habe ich einfach weiter gelesen. Wieso, weiß ich eigentlich nicht – ich hatte wohl bis zum Ende hin die Hoffnung, dass es noch besser werden würde. Neben der sehr zähen und langweiligen Handlung empfand ich die Charaktere als total unsympathisch. Eden fand ich sehr nervig und naiv und generell besteht der Sommer des neu gefundenen „Freundes“kreises nur aus Sex, Drugs and Rock’n’Roll. Kurzum: mochte ich nicht und die Reihe werde ich auch nicht weiterlesen.

Aristoteles_und_Dante_entdecken_die_Geheimnisse_des_Universums_primeballerina

Dieser Jugendroman lag wirklich viel zu lange ungelesen auf meinem SuB – über ein ganzes Jahr lang sogar. Nachdem ich das Buch dann bei Mara unter ihren Jahreshighlights entdeckte, war ich richtig neugierig – und das tatsächlich zu recht. Ein bisschen unglaublich, wie unbekannt das Buch zu sein scheint, dabei erzählt Benjamin Alire Sáenz in „Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“ eine wunderbare Geschichte über das Erwachsenwerden, die Probleme und Schwierigkeiten zweier Jugendlicher, die beide nicht so recht wissen, was sie mit sich und ihren Gefühlen anfangen sollen. Schaut euch unbedingt mal Maras Rezension dazu an, sie hat nämlich genau die richtigen Worte für dieses Buch gefunden. Und ich kann euch diesen Roman nur ans Herz legen.

———————————————–

Das war es nun auch wieder – habt noch einen schönen Abend und einen guten Start in den Februar!

15 Gedanken zu “Sonntagstanz #36

  1. Ich weiß bis heute nicht, wie „Aristoteles und Dante…“ so an mir vorbeigehen konnte. Jetzt will ich das Buch unbedingt lesen, aber als es erschien, würdigte ich es keines zweiten Blickes. Ich glaube, es ist Zeit, meinen Weihnachtsgutschein zu verwenden, wenn jetzt auch von deiner Seite nur lobende Worte über den Roman zu mir fließen ;)

    Viel Spaß übrigens mit deinen anderen Schätzen. Da geht das Jahr doch gleich gut los :D

    • Liebe Cherry,

      das habe ich mich auch gefragt – und ich finde es wirklich schade, dass es so wenige kennen. In den USA ist es dafür immerhin eine ganze Spur bekannter. Kann ich dir auf jeden Fall sehr empfehlen! :-)

      Liebe Grüße,
      Jess

  2. Ach, ich freue mich sehr, dass dir das Buch über Dante & Ari ebenfalls so gut gefallen hat. Für mich war es eine ganz besondere Geschichte, an die ich mich sicherlich noch lange erinnern werde. :-)

  3. Hey Jess :)

    das sieht ja schön aus, wie deine Neuzugänge harmonieren :) Ich bin total gespannt, auf November 9, daher wird das wohl das nächste englische Buch sein, was ich lesen werde.

    Liebe Grüße,
    Tati

    • Ja, nicht? Ich fand es einfach total lustig. Und mein Montags-Zugang ist jetzt auch wieder blau. :D

      Oh, klasse, ich bin gespannt, was du zu „November 9“ sagst! :-)

      Liebste Grüße,
      Jess

  4. Hey,

    ich möchte ja in diesem Jahr wieder mehr englische Bücher lesen und finde den Reader dafür ja einfach unfassbar praktisch. „Dante & Aristoteles“ ist eines der Bücher, die auf meiner englische eBook WuLi stehen :)
    Eine der Neuerscheinungen, auf die ich mich in diesem Jahr am allermeisten freue ist „Romeo & Romy“. Ich mochte „Der Club der Traumtänzer“ sooooo gerne und hoffe, dass A. Izquierdo wieder solch ein wundervolles Buch schreiben konnte.

    Liebste Grüße
    Nanni

    • Liebe Nanni,
      auf meinem Reader befinden sich auch zum Großteil englische eBooks – was aber auch unheimlich praktisch ist, weil diese meistens total günstig sind.
      Mit „Romeo & Romy“ geht es mir genauso – allerdings habe ich fast schon ein wenig Angst, es zu lesen, weil ich eben nach dem Traumtänzer so unheimlich hohe Erwartungen habe. Aber ich lasse mich gern überraschen.

      Liebe Grüße!
      Jess

  5. Liebste Jess,

    ein schöner Post, wie immer. Ich hab mir ja „Mädchenjäger“ besorgt, weil ich es auf Twitter verfolgt habe, als du es gelesen hast. Das mit den farbig-einfärbten Schnitten wusste ich gar nicht, bis ich Teil 1 in der Hand hielt. Aber jetzt find ich soooo toll.

    Bin zwischenzeitlich zwar erst auf Seite 50, aber irgendwie muss ich mich erst in den Schreibstil eingewöhnen. Und auch die Charaktere sind nicht so 08-15.

    Ich bin auf jeden Fall echt gespannt, wie das Buch weitergeht.

    Alles Liebe, Nelly

    • Liebe Nelly,
      das ist ja klasse! Ich hoffe, es gefällt dir. Ich fand den Einstieg auch ein bisschen gewöhnungsbedürftig, mag aber sehr, dass es so kein 08-15-Krimi ist. Hoffentlich findest du das dann am Ende auch. :-)

      Liebe Grüße!
      Jess

      • Also bisher hab ich 150 Seiten geschafft (musste noch andere Bücher dazwischen schieben), aber jetzt bin ich eigentlich ganz guter Dinge. Die Einstiegsschwierigkeiten sind weg, jetzt bin ich mal gespannt, wie es weitergeht.

        Wirst du die Nachfolge-Bände auch lesen?

        Alles Liebe, Nelly

  6. Liebe Jess,
    danke, dass du mir „Aristoteles & Dante….“ noch einmal ans Herz gelegt hast! Das Buch steht zwar schon länger auf der Wunschliste, aber bei so vielen Büchern auf der Liste sieht man ja manchmal die Perlen nicht mehr…
    …und dein Neuzugänge-Stapel sieht wirklich richtig schick aus :)
    Liebe Grüße, Cara

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s