Sonntagstanz #37

LogoSonntagstanz

Der letzte Sonntagstanz ist bereits über einen Monat her und ich kann es so ein wenig gar nicht glauben, dass wir schon März haben – nachdem ich euch doch gefühlt gestern erst meine Jahreshighlights vorgestellt habe. März bedeutet dafür selbstverständlich wieder Buchmesse oder wie im Fall von Petzi und mir: Leseparty! Ich freue mich bereits riesig darauf und hoffe, dass ihr auch wieder dabei seid.

Was für den März noch so bedeutsam ist? Neuerscheinungen. Viele Neuerscheinungen. Unglaublich, wie viele tolle Bücher diesen Monat erscheinen, sowohl deutsche als auch englische. Nun aber zu den Büchern, die es im Februar und diese Woche ins Regal geschafft haben – das waren nämlich doch…ähem…. einige. (Und ich will sie alle sofort und gleichzeitig lesen.)

Neuzugänge:

Neuzugänge Sonntagstanz primeballerina

Neuzugänge Sonntagstanz primeballerina

Neuzugänge Sonntagstanz primeballerina

  Glass Sword Victoria Aveyard The Improbable Theory of Ana and Zak Fans of the impossible life Love From Paris Alexandra Potter The Mistake Elle Kennedy
Kindred Spiritis Rainbow Rowell A Gathering Of Shadows Schwab Bend Me Break Me Cameron Flying Hearts Claudia Balzer Royal Valentina Fast
———————————————-
Letzte Rezensionen:
5/5 Sterne:

„Silent Scream“ von Angela Marsons

4/5 Sterne:

„Royal“-Reihe von Valentina Fast
„Mein Herz wird dich finden“ von Jessi Kirby

3/5 Sterne:

„Ein Sommer ohne uns“ von Sabine Both
„Infernale“ von Sophie Jordan
„Es muss wohl an dir liegen“ von Mhairi McFarlane

2/5 Sterne:

„Diamond Sisters – Las Vegas kennt keine Sünde“ von Michelle Madow

1/5 Sterne:

„The Widow“ von Fiona Barton

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

Wonder Palacio primeballerina

Ich weiß, ich bin unheimlich spät dran mit diesem Buch – „Wonder“ (dt. „Wunder“) von R.J. Palacio war ein unglaubliches beliebtes Buch, welches bei mir tatsächlich über ein Jahr lang ungelesen auf dem SuB lag. Doch nachdem Alex von The Read Pack mal wieder so begeistert davon war, hat mich schließlich die Neugier erneut gepackt und ich habe es gelesen. Und es ist tatsächlich so gut, wie es all die begeisterten Leserstimmen behaupten. Ein unheimlich einfühlsamer & berührender Roman, der gleichzeitig traurig, aber auch unterhaltsam und voller Lebensfreude ist. Am besten schaut ihr bei der Büchernische vorbei, sie hat nämlich die genau richtigen Worte für diese Geschichte gefunden. Wer das Buch übrigens auch noch nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt und schnellstens nachholen!

Naked Heat Richard Castle primeballerina

Als Castle-Fan habe ich damals eher aus Spaß und Neugier den ersten Band seiner (fiktiven) Nikki-Heat-Reihe und fand diesen ziemlich gut – unterhaltsam und spannend, eben ganz im Stil der Serie. „Naked Heat“ ist der zweite Band und auch wenn er recht unterhaltsam ist, empfand ich die Geschichte an so einigen Stellen leider als etwas langatmig – deswegen gab es hierfür nur drei Sterne. Aber da sich die Folgebände bereits auf dem Reader befinden, werde ich sicherlich trotzdem weiterlesen.

Eine Therapie für Aristoteles primeballerina

„Eine Therapie für Aristoteles“ von Melanie Sumner sieht ganz wunderbar aus, nicht? Auch die Inhaltsangabe klang sehr vielversprechend und ich habe mich total auf die Geschichte gefreut – nur dann kam ich in diese einfach nicht rein. Ganze vier Wochen habe ich an diesem Buch gelesen, konnte manchmal nicht mehr als zehn Seiten am Stück lesen. Wieso das so war, weiß ich nicht einmal so wirklich. Die Protagonistin soll zwar eine 12-Jährige sein, kommt einem aber sehr viel älter vor. Der Schreibstil ist etwas außergewöhnlicher, genauso wie die Charaktere, aber eigentlich mag ich das – nur hier anscheinend nicht. Letztendlich klang der Klappentext viel ansprechender und interessanter als es dann tatsächlich war. Sehr schade, weil ich das Buch gerne gemocht hätte.

Bend Me Break Me Cameron primeballerina

Tja, ein neues Buch von Chelsea M. Cameron. Muss man natürlich direkt nach Veröffentlichung kaufen und lesen. „Bend Me, Break Me“ ist ein wenig anders als die übrigen Bücher der Autorin, denn es ist zwar immer noch ein NA-Roman, dafür aber mit sehr, sehr viel weniger Sex als man es im NA-Bereich gewohnt ist. Hier fokussiert sich die Geschichte tatsächlich ausschließlich auf die Charaktere und deren Vergangenheit und Gegenwart. Ich mochte diese Geschichte und eben die doch recht langsame Entwicklung von Ingrid und Coen wirklich sehr, genauso wie die abwechselnden Erzählperspektiven – damit kriegt man mich ja fast immer. Lediglich am Ende war es mir ein wenig zu dramatisch, auch die Umstände, wie bzw. dass sich Ingrid und Coen begegnen – das sind einfach ein paar Zufälle zu viel. Ansonsten trotzdem eine Leseempfehlung, wenn man NA mag.

Obsidian Armentrout primeballerina

Ich kann mittlerweile gar nicht mehr sagen, wie oft ich total begeisterte Meinungen über die Obsidian-Reihe und die Autorin Jennifer L. Armentrout gelesen habe. Zwar gibt es auch durchaus kritische Meinungen, aber die Begeisterung überwiegt doch sehr. Neugierig war ich schon länger, jetzt habe ich es endlich geschafft, den Reihenauftakt zu lesen – „Obsidian – Schattendunkel“. Anfangs war ich mir noch unsicher, ob es mir gefallen würde, weil Daemon ja doch sehr… Daemon ist. Da ich mich im Vorfeld auch rein gar nicht über die Handlung informiert hatte, war ich auch etwas verwirrt, was denn nun dahinter steckte – und finde das Ergebnis gar nicht mal schlecht. Ein wenig hat es mich an die Twilight-Bücher erinnert, aber auch die mochte ich damals sehr gerne. Kurzum: der Auftakt hat mir schon mal ziemlich gut gefallen, nach der Hälfte konnte ich es auch gar nicht mehr zur Seite legen. Und auch wenn Daemon so seine Macken hat, gefällt es mir sehr, wie Katy mit ihm umgeht und sich eben nicht alles gefallen lässt. Ach, ich merke schon, ich muss bald weiter lesen!

Onyx Armentrout primeballerina

Nun, was soll ich sagen. Nachdem ich diesen Post gestern (also Samstag) geschrieben hatte, speziell den oberen Part zu „Obsidian“, habe ich eben Lust auf den zweiten Band bekommen und ihn dann noch völlig spontan am Abend angefangen – und konnte ihn dann kaum weglegen, so dass ich die 464 Seiten quasi in einem Rutsch durch hatte. In dem Fall also noch meine Meinung zum zweiten Band, „Onyx – Schattenschimmer“. Viel kann ich nicht sagen, weil ich nichts verraten möchte, aber die Geschichte konnte mich absolut fesseln und die Handlung entwickelte sich schneller und in eine andere Richtung, als ich erwartet hätte. Stellenweise war es mir auch etwas zu viel „Liebe/Schmerz“ à la Twilight – aber wie so oft, kann man eben trotzdem nicht aufhören. Und nach dem Ende musste ich auch gleich den dritten Band beginnen. Ich weiß es mittlerweile sehr zu schätzen, wenn alle (veröffentlichten) Bände einer Reihe gleich im Regal vorhanden sind.

Flying Hearts Claudia Balzer primeballerina

Wenn ich während einer Zugfahrt kaum die Augen von meinem Kindle losreißen kann, weil mich die Geschichte so sehr fesselt und mitnimmt, dann ist das schon ein sehr gutes Zeichen. So ist es mir auch mit „Flying Hearts: Rückkehr ins Nimmerland“ von Claudia Balzer ergangen. Irgendwie wusste ich bereits nach der ersten Seite, dass ich diese Geschichte lieben würde. Olivia mochte ich als Protagonistin einfach unheimlich gern und auch Alex war mir sofort sympathisch. Zumal spürt man gleich vom ersten Augenblick an die Verbindung zwischen den beiden, denn Claudia Balzer hat einen ganz wunderbaren Schreibstil, der seine Leser fesselt und ein wahres Kopfkino auslöst. Vermischt man das noch mit der richtig tollen Idee – vor allem das immer vorhandene und gut durchdachte Nimmerland-Theme – und der Liebe zu Büchern, kann man das Buch doch nur lieben, oder zumindest mögen. Für mich enthält dieses Buch deswegen all das, was für mich eine perfekte Liebesgeschichte ausmacht.

Glass Sword Aveyard primeballerina

Nachdem ich „Red Queen“ von Victoria Aveyard damals ziemlichst cool fand, auch wenn es viele nicht mochten, habe ich mich schon sehr auf den zweiten Band gefreut, „Glass Sword“. Dieser setzt übrigens direkt nach den Ereignissen im ersten Band an, so dass die Handlung fast nahtlos weiter geht. Die erste Hälfte hat mir auch wieder ganz gut gefallen, danach wurde es mir leider ein wenig zu chaotisch – um nicht zu spoilern, kann ich nicht verraten, weshalb genau, aber so ganz überzeugen konnte mich die Fortsetzung eben leider nicht. Das Ende ist jedoch natürlich wieder sehr vielversprechend, insofern werde ich auch den dritten Band ganz sicher lesen. Die deutsche Ausgabe („Gläsernes Schwert“) erscheint übrigens im Juli.

———————————————–

Das war nun doch – mal wieder – ein längerer Post als eigentlich erwartet… Danke, wenn ihr bisher durchgehaltet habt! ;-) Habt noch einen schönen Abend und einen entspannten Wochenstart!

14 Gedanken zu “Sonntagstanz #37

  1. Liebste Jess <(")

    erst einmal ein Drücker, einfach so und aus Gründen. Dann noch einer. ♥

    Jetzt zu den Büchern. Wunder! Du hast es gelesen und es hat dir gefallen. ich könnte tanzen vor Freude, wenn ich tanzen könnte :) danke an dieser Stelle auch für das Verlinken :-*

    Bei der Obsidianreihe bin ich immer noch unsicher, ob das etwas für mich ist. Vielleicht empfehle ich es dem Teenagermädchen, und sie holt es aus der Bibliothek.

    Puh, "The Widow" war ja ein totaler Reinfall, was? Meine Güte, ich bin ganz froh, dass ich mich nicht zur Leserunde angemeldet habe. Ich lese auf LB gerade Jenny Valentines "Durchs Feuer" in einer LR, das gefiel mir dagegen recht gut. Ungewöhnlicher Schreibstil.

    "Die Knochenuhren" muss ich mir unbedingt dieses Jahr kaufen, und wenn ich es nur wegen des Covers tue. Gott, was für eine Buchschönheit! ♥

    Eine schöne Woche wünsche ich dir!

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Also „Obsidian“ ist wahrscheinlich eher weniger etwas für dich – aber für’s Tochterkind auf jeden Fall! :-)

      Und ich könnte „Die Knochenuhren“ wirklich stundenlang anstarren, weil es so schön ist. Auch wenn es im Grunde recht schlicht ist – ich liebe es. Ich bin so gespannt auf den Inhalt, aber für Mitchell und die 800 Seiten brauche ich Ruhe, Zeit und die richtige Stimmung. Hattest du den Wolkenatlas eigentlich gelesen damals?

      Liebste Grüße!
      Jess

      • *hust* nein, immer noch nicht. Er steht auf der Leseliste 2016. Ich habe ein kleines Regalfach mit Büchern, die ich dieses Jahr unbedingt lesen möchte. Darunter auch die Tribute *nochmalhust* und die Bücherdiebin *starkesröcheln* :)

      • Äh. Wie jetzt? Du hast „Die Bücherdiebin“ und Die Tribute noch nie gelesen? Also so wirklich noch kein einziges Mal? Ehrlich?! *lach* Ich dachte, daran kam absolut niemand die letzten Jahre vorbei! Das überrascht mich jetzt ja schon ein wenig.. :D

      • „Die Bücherdiebin“ habe ich mal angefangen zu lesen, das ist Ewwwwigkeiten her. Den Film kenne ich natürlich, aber das Buch muss ich nochmal von vorne lesen, in aller Ruhe und so richtig. Und ne, die Tribute kenne ich immer noch nicht, obwohl du mir schon so lange damit in den Ohren liegst. Aber du weißt ja, wie das ist. Immer neue Bücher im Regal, noch mehr Neuzugänge, und die SuB-Bücher rücken immer weiter nach hinten im Regal. Dieses Jahr ist mein ganz persönliches „Ich lese meinen SuB“-Jahr :)

      • Ach, dabei mochte ich die Tribute-Bücher ja im Grunde gar nicht SO SEHR. Aber ich bin irgendwie davon ausgegangen, dass man das gelesen hat. Und – HP hast du aber schon gelesen, oder? (Traue mich gar nicht mehr, zu fragen.. ;-) )

      • Von Harry Potter habe ich sämtliche Bücher gelesen, die ersten 3 sogar mehrmals. Band 7 kam damals nachmittags per Post und um kurz nach Mitternacht war ich durch. Ich LIEBE die Bücher ♥ da ist aber auch mal wieder ein re-read fällig. Die Schmuckausgaben sind ja eine schöne Gelegenheit dafür. Ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 rauskommt. Allerdings wollte ich auch englischen Ausgaben irgendwann mal haben, die Scholasctic-Schuberausgabe mit den bunten Covern (als HC) finde ich sosososo toll ♥

    • Liebe Marie, das klingt doch gar nicht doof – Fragen ist erlaubt! ;-)

      Im Prinzip ist es etwa wie ein Lesemarathon – also jeder liest, was und wann er mag und wir tauschen uns dann auf Twitter oder FB darüber aus. Zwischendurch gibt es auch immer mal wieder Fragen oder Aufgaben. Schau doch mal unter dem „Leseparty“-Post bei den Kommentaren – da habe ich den Link zur letzten Leseparty gepostet, da kannst du dir anschauen wie es ungefähr ablaufen wird. :-)

      Hilft dir das weiter?

      Liebe Grüße,
      Jess

  2. Haha, du kannst dir nicht vorstellen, wie ich eben geguckt habe bei deinen Neuzugängen! Hatte tellergroße Augen und hab dann sogar noch mal zurückgescrollt, um zu schauen, ob das wirklich alles Neuzugänge sind. :D Goals würde ich mal sagen!
    Wünsche dir viel Spaß beim Lesen! :)

    Oh man, ich schwanke so sehr zwischen „Ich will Glass Sword sofort lesen“ und „Nee doch nicht“ … jetzt grad denke ich mir, das hat Zeit. Zumindest fand ich Red Queen schon nicht so überragend, dass Sofort-Lesen gerechtfertigt wäre.

    Royal will ich auch bald mal weiterlesen. Und die Obsidian-Reihe, zumindest habe ich damals nach Opal erstmal aufgehört… Die Bücher sind wahre Schmuckstücke! Danke für die Leseinspiration, ich werde mir Chelsea M. Cameron mal anschauen! :)

    Ich hoffe, dieser Kommentar war nicht zu unstrukturiert.^^ Sehr schöner Post!

    Liebe Grüße
    Laura

    • Liebe Laura,

      liebsten Dank für deinen Kommentar! <3 (Und ab wann muss ein Kommentar strukturiert sein?! :D )

      Ja, also mit den Neuzugängen ist es wieder mal ein wenig ausgeartet… werde mich vor allem bei den eBooks mal besser zusammen reißen müssen.

      "Opal" habe ich nun auch durch und empfand das Buch als das bisher schwächste – insofern kann ich nachvollziehen, dass du danach aufgehört hast. Aber werde den vierten Band trotzdem bestimmt bald lesen.

      Bei "Glass Sword" ging es mir genauso – bis es dann eben als eBook reduziert war (hatte auch schon "Red Queen" als eBook) und da musste ich es einfach haben. Vielleicht wartest du ja dann einfach, bis auch schon der nächste Band veröffentlicht ist? Reihen lesen sich ja doch besser, wenn man gleich mehrere Bände hintereinander lesen kann, finde ich.

      Und Cameron musst du dir unbedingt näher anschauen, ich denke, das könnte dir gefallen! Und die Auswahl ist wirklich sehr groß.

      Liebste Grüße,
      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s