Sonntagstanz #38

LogoSonntagstanz

April! Wir haben tatsächlich schon April – erschreckend, wie die Zeit vergeht. Aber April bedeutet endlich wieder Sommerzeit, mehr Sonne und Tageslicht für’s Bücher-Fotografieren und Frühling. Im Garten wurde auch schon gelesen, also ist alles wieder gut. (Tschüss Winter!) Viel gelesen habe ich vor allem letztes Wochenende, da ich kurz davor beschlossen hatte, über Ostern offline zu gehen. So sehr ich das Internet, den Blog und Twitter mitsamt euch Büchermenschen liebe – manchmal tut es sehr gut, ein bisschen Abstand zu nehmen. Und ich staune jedes Mal auf’s Neue darüber, wie viel mehr Zeit man für das Lesen oder andere Dinge hat, wenn man nicht alle paar Minuten „nur kurz auf das Handy schaut“. Kurzum: so eine Mini-Auszeit kann ich nur empfehlen, zumal ich dadurch in drei Tagen zwei angefangene Bücher beenden konnte und vier weitere ganz gelesen habe. Für den SuB also sehr empfehlenswert.

Neuzugänge:

Neuzugänge Sonntagstanz 38

Neuzugänge Sonntagstanz 38

   csm_produkt-12401_67065b86e1  24 Stunden Musso  Opposition
..25951462  28442878  Burn for Love
———————————————-
Letzte Rezensionen:
5/5 Sterne:

„Das Haus der verlorenen Seelen“ von Britta Bolt
„Die Knochenuhren“ von David Mitchell

4/5 Sterne:

„The Club – Flirt“ von Lauren Rowe
„Totengebet“ von Elisabeth Herrmann
„Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag

3/5 Sterne:

„The Gracekeepers“ von Kirsty Logan

———————————————–
Meinungen zu gelesenen Büchern:

Blood on snow der Auftrag Nesbo

Endlich habe ich es geschafft etwas von Jo Nesbø zu lesen! Dass sich „Blood on Snow: Der Auftrag“ von seinen anderen Büchern unterscheidet, war mir zwar bereits im Voraus bewusst, aber so einen Schreibstil habe ich dann doch nicht erwartet. Hat mir aber tatsächlich sehr gut gefallen – es war mal ein ganz anderer Thriller und ich bin schon auf den zweiten Band der Reihe gespannt, der glücklicherweise bereits auf dem SuB liegt. Janice hat eine Rezension geschrieben, die sehr zu meiner eigenen Meinung passt, falls ihr mehr erfahren wollt.

Burn For Love Claudia Balzer

Im letzten Sonntagstanz habe ich noch davon geschwärmt, was für eine perfekte Liebesgeschichte „Flying Hearts: Rückkehr ins Nimmerland“ ist. Nun – jetzt habe ich endlich auch „Burn for Love: Brennende Küsse“ gelesen und hell yes, DAS ist perfektes New Adult! Claudia Balzer ist ab sofort meine persönliche NA-Queen. Da ich gute Thriller mindestens genauso liebe wie gute Liebesgeschichten und dieser Roman beides enthält, ist „Burn for Love“ einfach nur vollkommen perfekt für mich. Tati hat das Buch auch sehr gut gefallen und wenn das jetzt immer noch nicht klar ist: lest! das! Buch! (Und: #TeamNick #ausgruenden.)

Opal Origin Armentrout

Für mich ging es diesen Monat auch wieder mit der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout weiter. Band drei und vier, also „Opal – Schattenglanz“ und „Origin – Schattenfunke“. So ganz begeistern wie die ersten zwei Bände konnten sie mich beide zwar nicht, aber trotzdem habe ich die Geschichte um Daemon und Katy wieder ganz gerne gelesen, auch weil man – wenn man einmal angefangen hat – sich einfach nicht davon losreißen kann. Nana ging es lustigerweise zeitgleich genauso, da wir beide die Bücher per Zufall quasi parallel gelesen haben. „Origin“ enthält natürlich wieder einen wirklich fiesen Cliffhanger und ich bin deswegen sehr, sehr glücklich darüber, dass ich den fünften – und letzten – Band, „Opposition – Schattenblitz“, dank NetGalley bereits vorab lesen darf. Auf den Showdown bin ich unheimlich gespannt.

Kindred Spirits Rainbow Rowell

„Kindred Spirits“ ist zwar leider „nur“ eine Kurzgeschichte, aber hey, es ist neuer Lesestoff von Rainbow Rowell, da beschwere ich mich sicher nicht. Der typische Rowell-Schreibstil ist schließlich sofort erkennbar und die Geschichte, auch wenn sie viel zu kurz ist, richtig süß und sehr Fangirl-like. Die beiden sind mir schließlich so sympathisch geworden, dass ich am liebsten nun ein ganzes Buch mit den beiden gehabt hätte. Da die Handlung rund um Star Wars spielt, ist es außerdem noch super nerdy.

Dreisam Ally Taylor Make it count

Nachdem mich „Gefühlsbeben“ und „Gefühlsgewitter“ nur mäßig begeistern konnten, hätte ich die Make-It-Count-Reihe von mir selbst aus wohl nicht mehr weiter gelesen. Aber der Verlag schickte mir überraschend „Dreisam“ von Ally Taylor, den dritten Band der Reihe, zu, und so dachte ich mir, ich versuche es einfach noch einmal. Leider war ich dann bereits nach den ersten zehn Seiten vollkommen genervt von den beiden Charakteren und wie sie sich nach nur einem einzigen Blick in die Augen vollkommen verfallen sind. Nee, das war nichts für mich. Gelesen habe ich es trotzdem zu Ende, da es sich auch schnell lesen lässt, aber eigentlich war ich meistens eher genervt, als dass ich mich irgendwie gut unterhaltet gefühlt hätte. Somit wäre auch geklärt, dass ich die anderen Bücher beider Autorinnen um einiges lieber lese.

The Improbable Theory of Ana and Zak Katcher

„The Improbable Theory of Ana & Zak“ von Brian Katcher ist eine überraschend unterhaltsame und wunderbar nerdige Geschichte, die ich unheimlich gerne gelesen habe. Es war mal erfrischend anders und ich mochte den Schauplatz – eine Comic Con – total. Es geht ein wenig um Freundschaft, Mut, das Erwachsenwerden und um Vorurteile. Ein bunte Mischung, sympathische Charaktere und der tolle Schauplatz machen dies eine ziemlich lesenswerte Geschichte.

Das wundersame Leben des Isidoro Raggiola

„Das wundersame Leben des Isidoro Raggiola“ enthält auf jeden Fall eine ziemlich besondere und andersartige Geschichte. Enrico Ianniello erzählt hier die Geschichte eines Jungen, der seit seiner Geburt an lieber pfeift als spricht. Die Handlung spielt im Süden Italiens, in einem kleinen Dorf und alleine das verursachte bei mir sofortiges Fernweh. Isidoros Mutter macht zudem noch Pasta für das gesamte Dorf, insofern hat man als Pasta-Fan natürlich auch sofort Hunger. Italien, Pasta und ein ungewöhnlicher Junge machen dies zu einem Roman, den ich wirklich gerne gelesen habe. Ein bisschen verrückt, ein wenig anders und ungewohnt, aber mit einer großen Portion Humor und Familienliebe.

Susan Mallery

„Drum küsse, wer sich ewig bindet“ von Susan Mallery hatte ich schon ewig auf dem Reader und als ich letztens auf einer Zugfahrt etwas sehr, sehr leichtes zum Lesen brauchte, habe ich kurzerhand damit angefangen. Denn was Chick-Lit angeht, ist man bei Mallery eigentlich auf der sicheren Seite – zumindest war es bisher so. Diese Geschichte fand ich leider ziemlich langweilig und vorhersehbar und habe sie dann eigentlich nur weiter gelesen, um es nicht abzubrechen. Kann man sich aber sparen, zumindest hatte sie schon bessere Romane.

Trouble is a friend of mine

Stephanie Tromlys „Trouble is a Friend of Mine“ (dt. „Digby“) lese ich aktuell gerade und auch wenn ich erst bei der Hälfte bin, liebe ich es! Das Buch habe ich mir übrigens wegen der begeisterten Empfehlung der lieben Saskia gekauft und kann mich ihrer Begeisterung bisher absolut anschließen. Der Humor ist wirklich großartig und insbesondere Digby ein herrlich sympathischer, wenn auch etwas verrückter Charakter. Da es diese Geschichte glücklicherweise auch bereits auf deutsch gibt, gibt es deswegen ausnahmsweise schon jetzt die Leseempfehlung dafür!

———————————————–

Das war es nun mal wieder für heute – habt noch einen entspannten Sonntagabend und einen lesereichen April!

15 Gedanken zu “Sonntagstanz #38

  1. Liebe Jess,
    das ist eine wahrlich stolze Zusammenfassung für März – und lauter gute Bewertungen, nur ein Buch, dass nicht 100% überzeugt hat, keine schlechte Quote ;-)

    Es freut mich, dass Dir Jo Nesbo gefallen hat – ich habe die ganzen Bücher um Harry Hole gelesen. Das von Dir vorgestellte kenne ich nicht aber Deine und Janice‘ Aussagen machen mich neugierig! Ich denke, das Buch wird dem SuB hinzugefügt (jetzt isses auch schon egal ;-))

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Liebe Grüße,
    Kati

    • Liebe Kati,

      ja, nicht, ich freue mich auch immer, wenn mich die meisten gelesenen Bücher auch tatsächlich begeistern können. Die Harry-Hole-Bücher werde ich dann definitiv als nächstes angehen – Band zwei und zehn weitere Nesbo-Bücher liegen ja auf dem väterlichen SuB, da werde ich mich sicher bedienen. :-)

      Danke dir und liebe Grüße
      Jess

  2. Liebe Jess,
    ich glaube ich kann nicht mehr bei dir vorbei kommen. Wann soll ich denn deine Empfehlungen alle lesen?? Bisher haben mir auch echt alle Bücher, die ich wegen deiner positiven Meinung gelesen habe, richtig gut gefallen.
    Zuletzt ja „Flying Hearts“. Ich möchte auch gerne „Burn for Love“ lesen, bin aber nicht so die Thriller Leserin (ich bin zu weich ;)). Meinst du es gefällt mir trotzdem?
    Ich hatte im März zwei Tage kein Handy. Erstens habe ich richtig viel extra Zeit gewonnen und zweitens war es ein echt entspanntes Gefühl. Man sollte viel öfter gegen die Sucht ankämpfen ;)
    Viele liebe Grüße
    Nanni

    • Liebe Nanni,

      so wirklich leid tut mir das jetzt aber nicht, ne? ;-) Und du brauchst sicherlich keine Thriller-Leserin zu sein, um „Burn for Love“ lesen zu können, sind nur vereinzelte Spannungselemente dabei, die sicher nicht zu stark für deine Nerven sind – denke ich. ;-)

      Und ich freue mich sehr, dass dir „Flying Hearts“ gefallen hat!

      Liebe Grüße!
      Jess

  3. Grüße zum Montag, liebe Jess!
    Nimona fand ich toll, bin schon gespannt was du dazu sagen wirst.
    Und ab und an offline gehen ist wirklich nicht unbedingt das schlimmste. Habe ich auch schon feststellen können. Allerdings hat mir das Handy über Ostern eher durch den Verwandtschaftsbesuchemarathon geholfen ^^ Mich stressen diese Feiern immer. Und am Handy kann man sneaky noch ein paar Zeilen Ebook lesen. ^^
    Wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche <2
    Liebe Grüße,
    Katja

    • Danke dir! Auf „Nimona“ bin ich selbst schon total gespannt, weil es auch meine allererste Graphic Novel sein wird – zumindest seit den Comic-Büchern, die ich in der Grundschule gelesen habe… ;-)

      Und sneaky eBooks-Lesen auf dem Handy kann wirklich sehr, sehr vorteilhaft sein, da hast du auch wieder recht! :-)

      Liebe Grüße,
      Jess

      • Ich bin Dank Saga von Brian K. Vaughan und Fiona Staples wieder auf Comics und Graphic Novels gekommen und werde da jetzt immer öfter einen Blick drauf. Gibt tolle Biographien als Graphic Novels. *schwärm*

  4. Liebe Jess,

    was für ein schöner Rückblick!
    Tolle Bücher hast du bekommen und gelesen.
    Einige kenne ich schon, andere warten auch noch auf meiner Wunschliste.
    Ich mag deine Fotos :)

    Viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße,
    Ramona

  5. tatzebuecherquatsch schreibt:

    Hey Jess :)

    wie immer ein sehr schöner Sonntagstanz! :) Ich freue mich, dass dir „Burn for Love“ auch so gefallen hat! Ich empfehle das Buch auch regelmäßig weiter :D
    Schade, dass dir „Dreisam“ nicht so gefallen hat, aber ich kann verstehen warum. Hat dich denn wenigstens die Auflösung der Dreiecksgeschichte auch so sehr überrascht, wie mich?

    Liebste Grüße,
    Tati

    PS: Danke für das Verlinken meiner Rezension! :)

    • Danke dir, liebe Tati! :-)
      Auch die Auflösung in „Dreisam“ hat mich absolut nicht überrascht – war mir irgendwie schon von Anfang an klar. Dafür habe ich das ganze wohl zu oft gelesen. ;-)

      Liebe Grüße!
      Jess

  6. Na suuuper, dreimal darfst du raten, welches Buch ich mir gleich nach der Arbeit gönne! Vor allem Burn for Love kostet ja auch nur 3,99 Euro! Ein Schnapper! I NEED IT! So viel zu meinem Buchkaufverbot für den April, aber eines sollte okay sein, oder? :D
    Ich bin super gespannt, wenn du sagst, dass sie deine neue New Adult Queen ist, weil diesen Thron teilen sich derzeit Colleen Hoover und Ruthie Knox.
    Bin so gespannt!

    Wünsche dir viel Spaß bei Opposition! :) Muss die Reihe auch noch zuende lesen. Hätte die Teile ja gerne für mein Bücherregal, weil sie sich so weich anfühlen, aber eigentlich hab ich keinen Platz ohne zweites Regal.

    Wie immer ein schöner und inspirierender Sonntagstanz!
    Liebe Grüße
    Laura

    P.S. die englische Ausgabe von Digby hat nun auch mein Interesse geweckt! :D

    • Yaaay, sehr schön, so soll es sein! :-D Und für den Preis lohnt es sich ja eh, das sollte beim Buchkaufverbot definitiv durchgehen ;-) Jetzt hoffe ich nur noch, dass es dir auch so gut gefallen wird. :-)

      Was den fehlenden Platz im Bücherregal angeht… die vier Obsidian-Bücher stehen bei mir tatsächlich ungelogen auf dem Boden vor der Regal. Ehrlich. Insofern… ;-) Bin mittlerweile täglich begeisterter von eBooks aus genau diesem Grund – aber andererseits sehen Bücher halt wirklich schön aus im Regal. Oder auf dem Boden. Whatever. :D

      P.S. „Trouble is a friend of mine“ kostet gerade übrigens auch nur um die 4 Euro.. hust.

  7. Hallo Jess,

    da fühle ich mich mit meinen Neuzugängen wirklich nicht mehr schlecht – danke! :D
    Danke auch für den tollen Buchtipp, mir hat Burn For Love auch unglaublich gut gefallen. Ich habe YA jetzt recht lange gemieden, weil es irgendwie immer wieder das gleiche war. Bei Claudia Balzer zum Glück gar nicht. Wie du ja schon meintest, durch die Thriller-Elemente wurde es richtig spannend!

    Und jetzt denke ich darüber nach, ob ich bald auch mal eine Internet-Auszeit nehmen sollte. Ich mache das immer knallhart, wenn ich im Urlaub bin und es tut einfach so gut. Man schaut wirklich zu oft aufs Handy und auch wenn ich ohne nicht könnte, unterschwellig setzt es einen doch oft genug unter Stress.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen April! :)

    Liebste Grüße
    Anabelle

    • Liebe Anabelle,

      ich freue mich immer noch so, dass dir „Burn for Love“ so gut gefallen hat! Ich habe immer Angst, wenn jemand meine Buchempfehlungen liest, dass es demjenigen dann so gar nicht gefallen könnte… :D

      Und im Urlaub versuche ich auch immer, das Handy ganz auszuschalten – auch wenn die ersten 24h ohne immer am schwierigsten sind. :)

      Liebste Grüße!
      Jess

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s