[Rezension] Roald Dahl – „The BFG“

cover.jpg.rendition.460.707

Die Kinderbücher von Roald Dahl sind absolute Klassiker und auch „The BFG“ ist ein ganz besonderes Kinderbuch. Pünktlich zum Kinostart der dazugehörigen Buchverfilmung durfte ich diese Geschichte nun endlich einmal selbst lesen.

Auf deutsch ist das Buch übrigens unter dem Titel „Sophiechen und der Riese“ bekannt.

Sophie lebt in einem Waisenhaus, als sie eines nachts plötzlich einen Riesen erblickt, der durch die dunklen und leeren Straßen Londons stapft und in diverse Fenster blickt. Als er Sophie entdeckt, schnappt er sie sich und rennt mit ihr davon. So findet sich Sophie auf einmal im Land der Riesen wieder und ist überzeugt davon, dass sie gleich gefressen wird. Doch dann stellt sich ihr Entführer als der BFG, der Big Friendly Giant, vor – er ist der einzige Riese, der keine Menschen frisst. Da ihn Sophie aber gesehen hat, musste er sie mit zu sich mitnehmen. Als Sophie dann erfährt, dass es im Land der Riesen neun weitere, noch größere Riesen gibt, die jede Nacht in die Welt hinaus stapfen und tatsächlich Menschen fressen ist sie entsetzt und möchte unbedingt etwas dagegen unternehmen.

Roald Dahl The BFG primeballerina

Ich muss ehrlich zugeben, dass „The BFG“ mein erstes Buch von Roald Dahl ist, das ich gelesen habe. Es könnte zwar sein, dass ich als Kind mal „Matilda“ in der Bibliothek in der Hand hatte und vielleicht auch gelesen habe, doch die dazugehörige Verfilmung habe ich weitaus eher in Erinnerung.

»The witching hour, somebody had onced whispered to her, was a special moment in the middle of the night when every child and every grown-up was in a deep deep slepp, and all the dark things came out from hiding and had the world to themselves.« – Seite 2

Nun habe ich das aber mit dieser Filmausgabe des Kinderbuchs ändern dürfen und bin sehr froh darüber, dass ich dieses Buch auch in der Originalsprache vorliegen habe. Denn was unter anderem die Geschichte von dem Riesen und Sophie so besonders macht, ist die Sprache. Vor allem die Sprache des BFG nämlich, welcher nie so richtig schreiben und lesen gelernt hat und deswegen seine eigenen Wortkreationen hat und etwas ausgefallener spricht als Sophie. Man muss sich zwar anfangs erst etwas an den dadurch anderen und recht ungewöhnlichen Schreibstil gewöhnen, doch das geschieht dann bald überraschend schnell und einfach. Die diversen Wortkreationen sind oftmals aber auch einfach herrlich unterhaltsam, da sie oft logischer erscheinen, als die eigentlich richtigen englischen Begriffe für die jeweiligen Dinge.

Roald Dahl The BFG primeballerina

Neben der Geschichte selbst, die an sich interessant und vor allem unterhaltsam ist, mochte ich aber vor allem auch das Zusammenspiel von Sophie und dem Riesen. Da Sophie ein Waisenkind ist, hat sie keine Familie, die sie vermissen könnte. Und dafür, dass sie sich auf einmal im Land der Riesen befindet, verhält sie sich auch ziemlich ruhig. Vielmehr ist sie, als sie sicher sein kann, dass der Riese sie tatsächlich nicht fressen möchte, neugierig auf diese andere Welt und den BFG. Der BFG geht sehr sachte mit dem kleinen Mädchen um, erklärt ihr alles mehr oder weniger geduldig, hält aber an seinen Sichtweisen fest und vertritt sie stur gegenüber Sophie, was so manchmal zu den unterhaltsamsten Szenen und Dialogen führt.

»’I did not steal you very much,‘ said the BFG, smiling gently. ‚After all, you is only a tiny little girl.’« – Seite 46

Insbesondere die zweite Hälfte der Geschichte mochte ich sehr gerne, da dort von der Handlung mehr passiert. Die kleine Sophie möchte nämlich nicht, dass noch mehr Menschen jede Nacht gefressen werden und entwickelt einen sehr schlauen Plan, der die britische Königin beinhaltet. Der BFG lässt sich schnell auf diesen Plan ein und daraufhin folgen viele sehr süße, aber auch sehr lustige Szenen, die eben auch die britische Königin beinhalten. Selbstverständlich ist nicht alles unbedingt logisch und der Realität entsprechend, aber schließlich handelt es sich hierbei auch um ein fantastisches Kinderbuch. Und auch wenn ich selbst kein Kind bin, habe ich dieses Buch unheimlich gerne gelesen.

Begleitet wird die gesamte Geschichte nämlich auch von den vielen Illustrationen von Quentin Blake, welche der Handlung noch ein bisschen mehr Leben eintauchen und mit Hilfe derer man sich alles sehr gut bildlich vorstellen kann.

„The BFG“ ist eine sehr lesenswerte Kindergeschichte über ein kleines Mädchen und einen liebenswürdigen Riesen, die sich gemeinsam dem Kampf gegen neun große, menschenfressende Riesen stellen. In der Originalsprache zwar nicht ganz so einfach zu lesen, aber dafür umso unterhaltsamer. Ein Buch, das zu recht zu den Klassikern zählt.

5ballerinas

———————————————————————————————————

Bibliografie:

ISBN: 978-0141361321 / Verlag: Puffin / Seiten: 240 / ET: 16.06.2016  

Deutsche Ausgabe: „BFG. Big Friendly Giant“ bei Rowohlt am 24.06.2016

6 Gedanken zu “[Rezension] Roald Dahl – „The BFG“

  1. Hach, das Buch habe ich als Kind gelesen beziehungsweise vorgelesen bekommen :-) Ich erinnere mich nicht an viel, aber daran es geliebt zu haben! Bevor ich den Film anschaue, möchte ich das Buch unbedingt nochmal lesen – am besten auf Englisch, da ich es bisher nur auf Deutsch kenne.
    Liebe Grüße,
    Anna

  2. Ich fühle mich schrecklich. :D
    Ich habe das Buch noch nicht gelesen und auch bisher nicht davon gehört. Schlimm.
    Ich sollte das nachholen, vor allem wenn es jetzt auch ins Kino kommt, dann haben wir wahrscheinlich Kunden, die das Buch gerne kaufen möchten. :D

    Liebst, Lotta

    • Hihi, ja, das solltest du wohl! ;-) Ich glaube, die Verfilmung wird richtig toll und ich freue mich drauf, weil ich zumindest „Matilda“ damals auch so sehr mochte! :-)

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s