Browse by:

[Rezension] Leon Reiter – „Jetzt“

Zugegebenermaßen hätte ich in einer Buchhandlung nicht von selbst zu Leon Reiters Science-Fiction-Thriller und Debütroman „Jetzt“ gegriffen, doch es war definitiv mal eine angenehme Abwechslung, ein Buch in einem mir eher unbekannteren Genre zu lesen. Vier Menschen, zwei Frauen und zwei Männer, die alle aus verschiedenen Ländern in Europa stammen und die alle unterschiedlichen Berufen…

[Info] Neues Design & eine FB-Seite

Schon seit längerer Zeit gefiel mir das Aussehen des Blogs nicht wirklich, aber dank mangelnder Zeit konnte ich nicht viel daran ändern – doch nach Semesterende wurde das zu meinem ersten Punkt auf der To-Do-Liste. Und nachdem ich mir nun die letzten Tage fast ununterbrochen den Kopf zerbrochen habe, steht es jetzt erst einmal: das…

[Rezension] Emmy Abrahamson – „Widerspruch zwecklos oder Wie man eine polnische Mutter überlebt“

Mit einer polnischen Mutter hat Alicja in Schweden kein leichtes Leben. Schon gar nicht, wenn man erst fünfzehn Jahre alt ist, der Vater nie daheim ist und der ältere Bruder in der Weltgeschichte umherreist. So konzentriert sich Mutters ganze Aufmerksamkeit auf Alicja. Wieso Widerspruch zwecklos ist bei polnischen Müttern? Nun, sie selbst wurden so von…

[Rezension] Anna Koschka – „Naschmarkt“

Dotti Wilcek liebt Bücher über alles, schreibt Rezensionen für die drittgrößte österreichische Tageszeitung und braucht zu ihrem vollkommenen Glück nichts weiter als ihren Kater und ihre Freundinnen. An die Liebe glaubt sie nicht und an ein Happy End schon gar nicht. Ausgerechnet Dotti soll nun in einem öffentlichen Blog ihre Datingfortschritte dokumentieren. Mit Hilfe ihres…

[Rezension] Ali McNamara – „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“

Der Buchtitel klingt wie ein perfekter Hugh-Grant-Liebesfilm? Nun – ja! Denn „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ ist ein perfekter Liebesroman, der sich um fünf perfekte Liebesfilme dreht! Scarlett wurde mit ihren schwarzen Haaren und strahlend grünen Augen natürlich nach Filmlegende Vivien Leigh benannt, die bekanntermaßen die dramatische Figur der Scarlett O’Hara in Vom Winde verweht…

Ein kleiner Rückblick in das vergangene Jahr…

Ich bin zwar kein großer Fan dieser Jahresrückblicke – aber es muss trotzdem sein. Wenn ich mir so den Jahresrückblick Ende 2011 anschaue, bin ich wahnsinnig froh darüber, wie sich das Jahr 2012 entwickelt hat… Das schlimme 3. Semester habe ich heil überstanden, ohne zu wissen, dass das 4. Semester nochmal doppelt so schlimm wurde…