„Aria, die Dämonenjägerin“ von Alena Coal

„Aria, die Dämonenjägerin“ ist das Debüt der jungen Autorin Alena Coal und spielt in einer Welt, in welcher diverse Arten von Dämonen, Ghule und Anderes leider zum Alltag der Menschen gehören. Um die Menschen vor diesen Kreaturen zu schützen, gibt es etliche – staatlich anerkannte – Dämonenjäger, die dafür ausgebildet worden sind, gegen Dämonen zu kämpfen und diese zu vernichten.

Als Arias älterer Bruder vor vier Jahren ganz plötzlich völlig spurlos verschwunden ist, hat sich das ehemalige reiche Partymädchen zur Dämonenjägerin ausbilden lassen – konnte ihre Prüfung jedoch nicht abschließen, da sie (noch) zu jung war. Aria ist nämlich durch immer wiederkehrende Träume überzeugt, dass ihr Bruder noch lebt und von einem Schattendämon entführt wurde.

Seit einiger Zeit macht sie ganz heimlich Jagd auf Dämonen, um irgendwann endlich einen Schattendämonen zu finden. Doch dann macht ihr eines Tages Polizist Dan einen großen Strich durch die Rechnung und möchte sogar, dass Aria mit der Polizei, statt wie sonst gegen sie, zusammenarbeitet.

BFU Countdown – Die Burn-Trilogie & der Soundtrack zum Finale

Herzlich willkommen zum BFU Countdown! In wenigen Tagen, am 2. Oktober 2017, ist es soweit und das große Finale der Burn-Trilogie von Claudia Balzer erscheint: „Burn for Us – Brennende Leidenschaft“.

Für mich ein ganz besonderer Moment, da es nicht nur das erste Buch ist, welches nun veröffentlicht wird, seitdem ich mit Claudia befreundet bin, sondern weil ich Jonas‘ und Liesas Geschichte auch von Anfang an begleiten durfte. Kapitel für Kapitel durfte ich erleben, wie sich diese tolle Story entwickelt und ihr könnt mir glauben – sehr viele GIFs, Emojis und vor allem Großbuchstaben und Ausrufezeichen wurden während dieser Zeit an Claudia gesendet.

Nun dürft aber auch ihr endlich „Burn for Us“ lesen und da ich glücklicherweise nicht das einzige Fangirl bin, habe ich mich mit Laura und Tati zusammengetan, um euch in einem BFU-Countdown auf das Finale der Trilogie einzustimmen!

#Leseparty – die Alternative zur #fbm17

Viele von euch haben diese Ankündigung schon erwartet und das freut uns unglaublich. Lange haben wir überlegt, ob wir überhaupt eine Leseparty abhalten. Zum ersten Mal seit Beginn der Leseparty sind sowohl Petzi, als auch ich auf der Frankfurter Buchmesse und ihr könnt euch vorstellen, dass so ein Event doch ziemlich zeitaufwendig ist. Eure lieben Rückmeldungen und Anfragen haben uns jedoch so motiviert, dass wir geplant und überlegt haben und nun auch dieses Jahr die Leseparty mit euch feiern.

Leseparty fbm17

1. Halbjahr 2017 – meine Lesehighlights

Zugegeben, ich sage es jedes Mal, aber… unglaublich, wie schnell das erste Halbjahr wieder vorbei gegangen ist! Fast acht Monate bin ich bereits in Berlin und es fühlt sich manchmal immer noch unwirklich an. Das letzte halbe Jahr war voller toller Erfahrungen, Erlebnisse und Begegnungen und ich freue mich auf die kommenden Monate und bin gespannt, was diese bringen werden.

So selten ich in dieser Zeit leider auch gebloggt habe, möchte ich es mir nicht nehmen lassen, euch wie immer meine bisherigen Lieblingsbücher kurz vorzustellen. Wenn ich richtig gezählt habe, habe ich 63 Bücher von Januar bis Juni gelesen und leider waren darunter gar nicht so viele 5-Sterne Bücher dabei, so dass mir die Auswahl meiner persönlichen Top 10 sogar ziemlich leicht fiel:

Auf dem Litcamp 2017 in Heidelberg

Litcamp17 HeidelbergIrgendwann im Januar hatte ich recht spontan beschlossen, dass ich dieses Jahr unbedingt zum Litcamp nach Heidelberg fahren wollte. Zum einen, weil so viele tolle BloggerkollegInnen mit dabei sein sollten und zum anderen, da so viele bereits im letzten Jahr davon begeistert waren. Und ein Wochenende, bei welchem man viele Gleichgesinnte treffen und sich zwei Tage lang über Bücher austauschen kann? Es gibt doch sicherlich nichts Besseres!

Letztes Wochenende habe ich also meinen Heimaturlaub mit dem #litcamp17 beendet – schließlich hat sich ein Urlaub davor angeboten, wenn man eh schon von Berlin in den Süden Baden-Württembergs und damit in Heimatnähe fahren muss – und möchte euch hiermit meine Eindrücke teilen.

Sonntagstanz #48

Wenn ich mir so den letzten Sonntagstanz anschaue und lese, dass ich mich dort noch auf die Leipziger Buchmesse gefreut habe, merke ich erst, wie viel Zeit seither tatsächlich vergangen ist. Und wie lange ich eigentlich nicht gebloggt habe (die monatlichen drüber nachgedacht-Beiträge mal ausgenommen…). Dabei gibt es so viel zu erzählen und zu berichten – viel zu viel eigentlich, weshalb sich dieser Sonntagstanz von der Struktur ein wenig von all den früheren Tänzchen unterscheiden wird. Ich hoffe, ihr lest trotzdem gerne mit!

drüber nachgedacht: Mein Lesealltag

Heute gibt es wieder eine neue Ausgabe von drüber nachgedacht. Tatsächlich gab es seit der letzten Ausgabe auch keinen sonstigen Blogpost hier, aber – da ich gerade Urlaub habe – in den nächsten Tagen folgt wieder endlich Nachschub, versprochen!

Da wir alle ganz unterschiedlich zum Lesen kommen und auch alle möglichen Lesegewohnheiten haben, möchten wir euch diesmal alles über unseren persönlichen Lesealltag verraten.

drueber_nachgedacht_primeballerinasbooks

drüber nachgedacht: Schullektüre

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von drüber nachgedacht! Wie ihr vielleicht bereits bemerkt habt, musste ich gezwungenermaßen eine größere Blogpause einlegen, weshalb ich auch bei der April-Ausgabe von drüber nachgedacht aussetzen musste – aber bei den Bloggerkolleginnen habt ihr hoffentlich trotzdem mitgelesen!

Diesen Monat widmen wir uns dem Thema Schullektüre, da wir per Zufall bemerkt haben, dass wir da alle selbst sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben.

drueber_nachgedacht_primeballerinasbooks

Sonntagstanz #47

Hurra, endlich wieder ein Sonntagstanz! Wenn ich ehrlich bin, hätte ich nie gedacht, dass es mit dem Vollzeitjob so schwer wird, nebenher zu bloggen. Aber das ist es tatsächlich. Wenn man unter der Woche den ganzen Tag über schon vor dem Bildschirm sitzt und in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, tut es abends und am Wochenende unfassbar gut, mal nur in Ruhe zu lesen (naja, oder Serien zu schauen…) und ein bisschen Offline-Zeit zu tanken. Trotzdem vermisse ich das Bloggen sehr, auch wenn ich zwar nie aufgehört habe, sondern es „nur“ weniger Beiträge als sonst gibt.

Trotzdem gibt es einige Neuigkeiten! So ist tatsächlich schon in wenigen Tagen die Leipziger Buchmesse und ich freue mich SO sehr darauf, viele von euch endlich persönlich treffen zu dürfen! Im Moment bin ich allerdings noch recht planlos und mit dem Gedanken, mal tatsächlich auf einer Buchmesse zu sein, etwas überfordert. Leider bin ich auch nur Samstag und Sonntag da, aber besser als überhaupt nicht. Am Samstagvormittag bin ich z.B. bei der Leipziger Autorenrunde dabei und darf dort ein wenig über Blogger Relations sprechen und am Nachmittag findet ihr mich auf alle Fälle beim Read & Greet mit Marah Woolf. Dazwischen und am Sonntag lasse ich mich einfach mal vom Messegeschehen treiben und bin gespannt, wen ich alles treffen werde…. sollte mich jemand tatsächlich erkennen, darf er mich bitte gern ansprechen und sich zu erkennen geben. ;-) Und auch wenn ich auf der Messe bin – unsere #Leseparty findet natürlich trotzdem statt!

drüber nachgedacht: Serienliebe

Schon wieder ist ein Monat vorbei und damit kommt auch wieder ein neuer Beitrag unserer drüber nachgedacht-Reihe! Kurz zur Erläuterung: der drüber nachgedacht-Post erscheint einmal im Monat und widmet sich jedes Mal einem anderen Thema, und zwar einem Thema, welches gerade aktuell ist oder uns eben im Moment beschäftigt. Jeder schreibt einfach seine persönlichen Gedanken dazu – und ihr dürft das natürlich gerne auch auf euren eigenen Blogs aufgreifen oder euch in den Kommentaren mit uns austauschen. Diesmal schauen wir mal über den Buchbereich hinaus und widmen uns der »Serienliebe«.

drueber_nachgedacht_primeballerinasbooks