[Rezension] Sophie Kinsella – „My Not So Perfect Life“

My Not So Perfect Life Sophie Kinsella„My Not So Perfect Life“ ist der neueste Roman von ChickLit-Queen Sophie Kinsella – und seit langem endlich wieder ein eigenständiger Roman, der nicht Teil ihrer berühmten Shopaholic-Reihe ist.

Katie Brenner hat es endlich aus der Kleinstadt raus geschafft und hat einen Job in London ergattert. Ihren Dialekt hat sie abgelegt, ihr Aussehen verändert, aus der alten Katie wurde die hippe Cat. Nach außen hin scheint es, als ob Cat ein supercooles und fancy Großstadtleben führt. Das Leben, das sie sich immer erträumt hat. Doch die Realität sieht ganz anders aus… denn ihr wahres Leben ist ganz anders als ihr perfekter Instagram-Feed.

Weiterlesen

[Rezension] Sophie Kinsella – „Finding Audrey“

Sophie Kinsella ist bisher nur für ihre ChickLit-Romane, insbesondere die Shopaholic-Reihe, bekannt gewesen, mit denen sie aber auch sehr erfolgreich war. Nun hat sie mit „Finding Audrey“ (dt. „Schau mir in die Augen, Audrey“) ihren ersten Jugendroman veröffentlicht.

Der Roman erzählt die Geschichte von Audrey und ihrer Familie. Audrey geht seit einiger Zeit nicht mehr zur Schule, hat große Angst vor menschlicher Nähe oder Augenkontakt, weshalb sie die ganze Zeit über eine dunkle Sonnenbrille trägt. Lediglich ihrem jüngeren Bruder gegenüber kann sie diese kurz abnehmen, da er sie als Einziger nicht voller Mitleid anschaut. Audrey weiß, dass sie ihre Krankheit irgendwann überwinden muss, auch wenn es ihr noch so schwer fällt – vor allem, wenn sie den Freund ihres älteren Bruders ein bisschen näher kennen lernen möchte…

Weiterlesen

[Rezension] Sophie Kinsella – „Shopaholic to the Stars“

timthumbUnsere Lieblings-Shopaholic ist wieder zurück – in „Shopaholic to the Stars“ erzählt Sophie Kinsella nun zum 7. Mal von den Shoppingeskapaden von Becky Brandon, nee Bloomwood.

Und diesmal geht es auch direkt nach Hollywood, in die Welt der Schönen und Reichen – für unsere Becky also DIE Gelegenheit, endlich entdeckt, berühmt und Stylistin für die größten Stars zu werden.

Da Beckys Mann Luke mit der Schauspielerin Sage Seymour zusammenarbeitet, hofft Becky darauf, sie endlich kennen lernen zu dürfen und ihre persönliche Einkäuferin und Stylistin zu werden. Doch wie immer kommt es anders, als Becky es geplant hat und auf einmal scheint sie die Stylistin für Lois Kellerton, Sages Erzfeindin zu sein – da sind die Schwierigkeiten vorprogrammiert. Aber glücklicherweise beschließt Beckys beste Freundin Suze, die Zeit für einen längeren Urlaub in L.A. zu nutzen. Leider scheint aber auch eine andere Person aus Beckys Vergangenheit nun in L.A. zu wohnen – und auch ziemlich bekannt und beliebt zu sein.

Weiterlesen

[Rezension] Sophie Kinsella – „Das Hochzeitsversprechen“

142_47986_139904_xxlEndlich hatte das Warten für alle Chick-Lit-Fans ein Ende: mit „Das Hochzeitsversprechen“ ist diesen Monat endlich der neue Roman von Bestsellerautorin Sophie Kinsella im Goldmann Verlag erschienen.

Lottie ist sich sicher, dass Lotties Freund Richard ihr nun endlich, nach drei Jahren Beziehung, einen Heiratsantrag machen wird. Nachdem sie das Thema so lange gemieden hat, um ihn nicht zu verschrecken, wie die Männer zuvor, kann sie es nun kaum erwarten, schließlich ihre Hochzeit zu planen. Doch es kommt wie es kommen muss: Richard macht ihr keinen Heiratsantrag. Am Boden zerstört trifft Lottie aber überraschend auf ihre alte Jugendliebe Ben und so beschließen beide am gleichen Abend schon zu heiraten.

Lotties Schwester Fliss dagegen befindet sich mitten in einer nervenauftreibenden Scheidung von ihrem Mann Daniel. Als sie von der ‚unglücklichen Entscheidung‘ ihrer Schwester erfährt, setzt sie, gemeinsam mit Bens Freund Lorcan, alles daran, um Lottie und Ben vor der schlimmsten Entscheidung ihres Lebens abzubringen.

Weiterlesen

[Rezension] Sophie Kinsella – „Mini Shopaholic“

So viele Male bin ich gemeinsam mit Rebecca Bloomwood shoppen gegangen, war süchtig nach allen Schlussverkäufen und Schnäppchen, wollte diese Gucci-Stiefel und diesen Burberry-Mantel. Dann haben wir Luke Brandon kennengelernt, so viele peinliche Sachen erlebt, dann wurde aus Becky Bloomwood eine Brandon, hatten eine tolle Hochzeitsreise, mussten uns viele Vorträge über ‚zu viel eingekauft‘ anhören, dann wiederum haben wir eine Schwester kennengelernt, die es hasst, teure Dinge zu kaufen, und schließlich wurde Becky Brandon schwanger. Und nun, nach vielen, vielen Monaten der Ungeduld, lerne ich endlich die kleine Minnie Brandon kennen!

Weiterlesen

Immer diese Buchreihen…

… sollte man meinen – denn: fängt man eine Buchreihe an, so muss man sich doch fast immer auch die jeweiligen Folgebände kaufen – und zwar sofort nach Erscheinen!

So ist es auch heute: ich vergöttere die Bücher von Sophie Kinsella und die Shopaholic – Reihe ist nun mal fantastisch, genial, was weiß ich was noch alles – ich liebe sie einfach! Und jaaa, ihr wisst schon, was jetzt kommt: der neue Band ist da!!

„Mini Shopaholic“ von Sophie Kinsella

 

Endlich geht es mit Becky Bloomwood weiter, dieses Mal aber mit ihrer Tochter (im letzten Band war sie ja noch schwanger, hach war das aufregend.. ;) ). Da ich vor lauter Lernstress (Studium!) bisher nicht dazu gekommen bin, in die Buchhandlung zu gehen und es mir anzuschauen, kam es heute nun endlich dazu. Ich hatte ja ursprünglich vor, mir das Buch nicht zu kaufen, sondern bis zu meinem Geburtstag abzuwarten, da ich einfach Geld sparen muss..aaaaber dann lag das Buch vorher sooo schön da und es sah sooo schön und verlockend aus, dass  ich mir – natürlich – das Buch sofort gekauft habe, Sparen hin und her. Und jetzt liegt es wunderschön und verlockend in meinem Regal – Ehrenplatz natürlich :D – und ich bin überglücklich!

[Rezension] Sophie Kinsella – „Charleston Girl“

Sophie Kinsella gehört zu meinen absoluten Top-Autoren, ihre Bestseller-Romane um die „Schnäppchenjägerin“ Rebecca Bloomwood, „Sag’s nicht weiter, Liebling“, „Göttin in Gummistiefeln“ und „Kennen wir uns nicht?“  gehören zu meinen Favoriten. Deshalb ist es wohl  verständlich, dass ich sehr hohe Erwartungen in  den neuen Roman, „Charleston Girl“, gesetzt hatte  – und war am Ende, ehrlich gesagt, ein wenig  enttäuscht.

Lara Lington ist 27 Jahre alt, hat eine  Headhunter-Firma mit ihrer besten Freundin  Natalie gegründet, die sich aber nach Goa versetzt hat. Nun muss Lara alleine, ohne jegliche Headhunter-Erfahrungen, die Firma führen. Ihre fürsorglichen Eltern wissen von der Berufskrise nichts – sie machen sich jedoch Sorgen um Lara, die, nach der Trennung von ihrem Freund Josh, ihn manisch mit SMS bombardiert hatte. Zudem behauptet Lara auf der Beerdigung ihrer 105- jährigen Großtante Sadie Lancaster, dass ihre Tante – die sie nie kennengelernt hat – ermordet wurde. Wieso sie das behauptet? Nun, Lara begegnet auf der Beerdigung dem Geist der 20-jährigen Sadie, die auf der Suche nach ihrer Kette ist. Deshalb muss die Einäscherung der Leiche aufgehalten werden… Für Lara beginnt ein absolutes Chaos: sie muss diese besondere Kette suchen, Josh zurückerobern, ihre Firma auf Vordermann bringen, alle möglichen und unmöglichen Wünsche von Sadie erfüllen und der Polizei erklären, dass ihre Großtante doch nicht von den Pflegeschwestern ermordet wurde…

Weiterlesen